Trend & Test

iglo - Trend und Test - DesignBlog

Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Iglo

Rotkohl einmal anders - heute im Döner

Rotkohl ist ja ein typisches Wintergemüse. Obwohl wir es hier alle gerne mögen, greifen wir allerdings auch meist nur in den Wintermonaten darauf zurück. Gerade an den Weihnachtsfeiertagen geht bei uns ohne Blaukraut - wie es ja in Bayern heißt - so gar nicht.

Irgendwie ist es ja schade, dass man das Blaukraut nur zu klassischen, deftigen Speisen kombiniert. Das dachte sich wohl auch Iglo und bat uns Botschafter, doch einmal etwas Anderes mit Rothkohl zu kreieren oder zu kombinieren. Dazu erhielten wir schon Mitte Dezember ein Paket gefüllt mit leckerem Apfel-Rotkohl Traditionelle Art.

...weiterlesen

Trend & Test 21.01.2016, 17.29 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Iglo Botschafter Event in Hamburg 28. - 29.06.2014

Jetzt ist es schon wieder über zwei Wochen her, mein allererstes großte Event überhaupt - das IGLO Botschafter-Event in Hamburg.
Ehrlich gesagt war ich ganz schön aufgeregt. Schließlich kannte ich das vorher noch nicht und machte mir so meine Gedanken, wie es wohl ablaufen könnte, ob sich die unterschiedllichen Leute verstehen, wird es stressig, wird es langweilig? Lauter so komisches Zeugs kam mir in den Sinn. Dass all diese "Sorgen" völlig unbegründet waren, merkte ich gleich nach meiner Ankunft im Hotel und den ersten Begegnungen mit meinen "Botschafter-Kollegen".

Nun bin ich also seit diesem Jahr IGLO-Botschafter. Die Aufgaben von uns Botschaftern sind ganz unterschiedlich. Wir dürfen über neue Produkte berichten, wir testen Sortiments-Produkte und kreieren daraus tolle Rezepte und wir sind eben bei verschiedenen Marketing-Aktionen dabei. Die meisten der Botschafter sind übrigens Blogger. Das Botschafter-Team besteht derzeit aus 33 Mitgliedern. An dem Event in Hamburg nahmen leider nur 18 oder 19 Botschafter teil. Ich hätte wirklich so gerne alle kennengelernt.

Nachdem wir uns teilweise schon in der Hotel-Lobby "beschnuppert" haben, gings zu Fuß in die rund 250m entfernte Kochschule Hamburg. Auf dem Weg dorthin wurde schon geratscht und wir waren wirklich alle bester Stimmung. Die Kochschule selbst hat ein wunderbares Ambiente. Umgeben von modernster Küchentechnik und einem tollen Charme habe ich mich dort gleich wohl gefühlt.

Und dann gings auch schon los...
Wir wurden herzlich von Wienke, Fabian, Linda und Timo begrüßt. Sie erzählten uns kurz etwas über sich selbst und ihre Funktion bei IGLO.
Da es mit 13.00 Uhr die beste Mittagszeit war, gab es für uns auch gleich ein leckeres Mittagessen von und mit IGLO, das Martin für uns zubereitet hat. Es gab Nudeln mit unterschiedlichen Soßenvariationen, die wir uns aussuchen durften. Obwohl ich nun nicht wirklich viel gegessen habe, war ich mehr als satt. Ich kann Euch sagen, dass es furchtbar lecker war. Und eigentlich auch ganz einfach. Das muss ich unbedingt mal nachkochen. Meine Männer sind ja Nudelmonster und auch die Soßen werden sie bestimmt überzeugen.



Gut gestärkt ging es nun also ans Vorstellen. Wir lernten uns und unsere Blogs untereinander kennen und manches mal gab es ein "oh" oder "ah", weil man die Blogs ja schon kannte, nun aber auch die Menschen dahinter persönlich kennen lernen konnte.

Danach erfuhren wir mehr über unsere Aufgaben als Botschafter und natürlich auch jede Menge über das Unternehmen IGLO selbst. IGLO hat seinen Verwaltungssitz in Hamburg. In Reeken im Münsterland befindet sich das Werk für IGLO Gemüse und Fertiggerichte. Dort findet man auch das größte Tiefkühllager. Weiterhin gibt es in Reeken jede Menge Ackerfläche, auf der u. a. der leckere Spinat angebaut wird. Die Fischstäbchen kommen aus Bremerhaven und die Nuggets sogar aus England.



Wusstet Ihr eigentlich
  • das von der Ernte bis zum tiefgekühlten, fertigen Spinat in der Verpackung nur 3 Stunden vergehen?
  • das täglich soviele Fischstäbchen produziert werden, dass sie aneinander gereiht eine Länge von 700km ergeben würden?
  • das gleich nach dem Fangen des Alaska-Seelachs die Verarbeitung direkt auf dem Fangschiff bis hin zum tiefkühlen erfolgt?


Mir war das wirklich neu und ich war doch schon beeindruckt.


Nach so vielen Informationen gab es dann eine kleine Pause. Und eine kleine Schlemmerfisch-Verkostung zur Verkostung.



In der Zeit traf auch ein Fotograf ein, der uns nun über den Nachmittag und in den Abend begleitete und zahlreiche, wunderbare Fotos von uns machte. Die Zeit mit Ratschen, Kaffeetrinken, viel Lachen verging wirklich wahnsinnig schnell und schon bald war es Zeit für das gemeinsame Kochen.



Wir wurden in Gruppen aufgeteilt. Von der Vorspeise bis hin zum Nachtisch durften wir nun selber kochen, naschen und natürlich auch noch viel lernen. Koch Tobi war unser Ansprechpartner und mir hat Kochen unter Anleitung noch nie soviel Spaß wie hier gemacht.



Weitere liebe Helferlein deckten während unserer Kochorgie den Tisch wunderbar festlich ein. Das Auge isst ja schließlich mit und es ist schon was Schönes, an einer solchen Tafel ein gemeinsam gekochten Menü zu geniessen.



Vorspeise:



Cesars-Salad mit Crunch ´n Fish und Nuggets von IGLO mit Erbsenespuma


Dazu wurde selbstgemachtes Spinatbrot und (soviel ich weiß) Paprikacreme gereicht.


Hauptspeise:



Filet vom Kabeljau mit Dijonsenfsauce, Gemüse Idee Kräuter der Prov., Ofenkartoffeln und Kräuterbutter


Dessert:



Parfait von Holunderblüten und Topfen an Erdbeer-Minz-Salat


Die Rezepte zu diesem 3-Gänge-Menü könnt Ihr gerne von mir haben. Sagt einfach Bescheid. Das Parfait wollte ich unbedingt auch nochmals selbst machen. Diese werde ich hier auch auf jeden Fall noch einstellen.


Nach dem Schlemmen wurde noch geratscht und wir wurden auch getränkemässig sehr gut versorgt. Der Tag verging unglaublich schnell und um 23.00 waren wir dann auch wieder im Hotel.


Am gemeinsamen Frühstück und der Sightseeing-Tour konnte ich leider nicht mehr teilnehmen. Die besten Flüge waren zum Buchungszeitpunkt schon weg und so musste ich am Vormittag schon wieder zum Flughafen.


Auch wenn ich hier nicht mehr mitkonnte, was dieses Event etwas ganz Besonderes für mich. Ein herzliches Dankeschön an das IGLO-Team, das Team von der Kochschule Hamburg und natürlich auch an jeden Einzelnen von Euch Botschaftern. Es war schön, Euch kennengelernt zu haben. Dank Euch ist dieses Wochenende zu einem ganz besonderen Erlebnis geworden.

Trend & Test 14.07.2014, 08.41 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

WM-Snack Carlchens Dippers/Gold Nuggets mit Dips

Die Zeit verrinnt und schon heute Abend spielt unsere Deutsche Elf wieder. Ehrlich gesagt hätte ich es nicht geglaubt, dass sie so weit kommen und habe sie auch schon in der Vorrund ausscheiden sehen. Aber irgendwie haben sie es doch geschafft und stehen heute tatsächlich im Halbfinale.

Jetzt sind sie so weit gekommen, jetzt soll es auch noch weitergehen. Auch wenn es gegen den Gastgeber Brasilien geht - das soll nun kein Hinderungsgrund mehr sein, Weltmeister zu werden ;o).

Letzten Freitag hat unsere Elf ja um 18.00 Uhr gespielt. Da blieb nicht viel Zeit für ein ausgiebiges Essen. Aber ein WM-Snack musste unbedingt sein und da hat mich mal wieder Iglo mit zwei Produkten "gerettet".

Für uns hier gab es einen internen "Wettkampf". Iglo Gold Nuggets Cheese vs. Carlchens Dippers. Beide mussten ran und uns überzeugen.



Während die Carlchen´s Dippers ganze Überzeugungsarbeit mit 100%  marinierter Hähnchenbrust in goldgelbem Backteig leisten, versuchten es die Golden Nuggets ebenfalls mit Hähnchenbrust. Diesmal aber in Goldknusperpanade und köstlicher Käsefüllung.

Beide "Teams" konnten sich gemeinsam bei 210 Grad (Ober-/Unterhitze) im Ofen aufwärmen, um uns dann gemeinsam zu überzeugen.



Ein Gegeneinander war es dann auch gar nicht mehr. Sondern ein Miteinander. Echtes Teamwork gepaart um drei verschiedene Dips in den Farben unserer Nationalflagge.

Wir konnten uns dann auch nicht entscheiden, welches das bessere Team war. Frei nach dem Motto von Iglo "So schmeckt das Leben" gab es bei uns einfach zwei Gewinner ;o).

Zwei der drei Dips waren zugegeben fertige Dips bzw. Saucen. Aber den Currydip (sprich das Gold der Deutschen Flagge) habe ich noch ganz schnell selbst zusammengemischt:

100g Schmand
2 EL Mayonnaise
5 EL Ananassaft
1 EL Sojasoße
1 EL Honig
2 EL Curry-Mischung

**********
abschmecken je nach Bedarf mit
Pfeffer
Salz
Zitronensaft
Zucker



Trend & Test 08.07.2014, 14.23 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Iglo Gemüse-Ideen "Marktgemüse in Dijon-Sauce"

Eigentlich wollte ich heute ja gar keinen Bericht schreiben. Uneigentlich kommt jetzt doch eine klitzekleine Empfehlung für Euch.

Da ich ja dieses Wochenende sowieso schon im "IGLO-Fieber" war, dachte ich mir, dass es Abends einfach schnell gehen soll und wollte mit den IGLO-Gemüseideen eigentlich eine Pfanne mit Reis und Sauce kreeiren.



IGLO Gemüse-Ideen "Idee des Jahres" Marktgemüse mit Dijon-Sauce kann man auf zwei unterschiedliche Weisen zubereiten.

Entweder bei 600 Watt rund 13 Minuten in der Mikrowelle.

Oder so, wie ich es gemacht habe mit 1 - 2 EL Olivenöl in einer heißen, beschichteten Pfanne anbraten.

Wie oben schon erwähnt, wäre eigentlich noch Reis, Sahne, Gewürze und mehr dazu gekommen, um eine Schlemmerpfanne daraus zu machen.

Uneigentlich habe ich das Gemüse vorher einfach mal probiert und bin zu dem Schluß gekommen, dass es viel zu schade wäre, es einfach weiter zu "verwursten". Es schmeckt nämlich furchtbar lecker. Ich mag den Geschmack der Dijon-Sauce. Der leicht senfige, minimal scharfe Geschmack hat mich gleich überzeugt. Das Gemüse ist frisch und knackig. Ich finde, hier ist IGLO wirklich eine tolle Beilage gelungen.

Meine Männer haben dann ganz was anderes bekommen. Die durften sich über Schnitzel mit Pommes freuen. Ein bisserl Gemüse gab es dann natürlich für sie auch.

Aber das meiste davon habe schon ich verputzt ;o). Die Mischung aus Karotten, Kohlrabi, frischem Blumenkohl und grünen Bohnen ist einfach lecker.



Der Inhalt der Schachtel waren übrigens 450g. Der UVP hierfür liegt bei 2,59 Euro.

Trend & Test 29.06.2014, 20.48 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Mein 1. Bloggerevent bei Iglo in Hamburg



An dieser Stelle gibt es heute mal keinen Bericht.
Das geht ja auch gar nicht, ich bin nämlich gar nicht da ;o). Heute nicht und morgen - am Sonntag - auch noch nicht.

Im Moment sitze ich im Flieger gen Hamburg und vorfreue mich auf mein 1. Bloggerevent überhaupt (obwohl - da war ja noch ein Shooting für Danone *gg*). Inzwischen wissen wir auch in etwa, was uns erwartet.

Neben Infos zu Iglo gibt es ein gemeinsames Mittagessen. Danach eine Vorstellungsrunde und - da habe ich ja schon Erfahrung - ein Fotoshooting.
Abends dürfen wir dann noch gemeinsam kochen.

Am Sonntag ist noch eine Hamburg-Tour geplant. An dieser werde ich wohl nicht teilnehmen können, da ich vor Ende schon wieder am Flughafen sein muss.

Ich bin schon riesig gespannt auf die kommenden zwei Tage.
Auf die Leute, die dabei sind, denn da wollte ich einige schon immer mal gerne kennen lernen. Auf das, was uns in der Kochschule erwartet, was wir über Iglo erfahren und vieles mehr.

Natürlich ist die Kamera gepackt und ich werde Euch in Kürze bestimmt mehr hier darüber berichten können. Sogar einen Instagram-Account habe ich mir jetzt extra dafür eingerichtet. Den findet Ihr in der rechten Seitenspalte!

Bis dahin wünsche ich Euch ein wunderbares Wochenende und bis Montag in aller Frische!

Trend & Test 28.06.2014, 10.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Iglo - gestern gab es Fisch

Wie Ihr ja bereits wisst, bin ich seit Kurzem Iglo-Botschafter. In diesem Zusammenhang erhielten wir ja ein riesiges Produktpaket mit vielen Leckereien. Zum Glück haben wir einen riesigen Gefrierschrank - sonst hätte ich das Alles gar nicht untergebracht.

Da gestern Freitag war und somit unser "Fischtag" war es der ideale Zeitpunkt, um wieder einige der leckeren Iglo-Produkte zu probieren.



Das Schlemmer-Filet Sylter Art besteht aus Alaska Seelachs-Filet. Die knusprige Auflage besteht aus Paprikastückchen, feinen Kräutern und Gewürzen. Verfeinert ist sie mit Senfkörnern und Weißwein.

Die Zubereitung ist "very easy": Einfach die Aluschale von der Umverpackung befreien und bei 250 Grad (Ober-/Unterhitze) für ca 35 Minuten garen. Sobald es knusprig goldbraun überbacken ist, ist es fertig.

Das Schlemmer-Filet ist einfach furchtbar lecker und hat uns sofort überzeugt. Die Gewürze sind fein aufeinander abgestimmt und die Auflage ist wirklich fein.





Für unseren Junior gab es noch Backfisch-Stäbchen.
Auch diese bestehen aus saftigem Seelachs-Filet, ummantelt von knusprigem Backteig. Sie sind bereits vorgebraten.

Zubereiten kann man sie im Backofen oder in der Pfanne. Da der Backofen empfohlen ist, haben wir sie  bei 220 Grad (Umluft) auf mittlerer Schiene rund 15 - 17 Minuten gebacken. Der Ofen sollte dabei vorgeheizt sein, das die Backfisch-Stäbchen gleich unaufgetaut backen sollen.



"Die sind lecker-knusperig" meinte unser Bub, beim Essen der Stäbchen. Klar, dass auch wir probiert haben. Sie haben sehr gut geschmeckt und der Teigmantel war richtig gut. Überhaupt nicht "lätschert" (wie wir in Bayern sagen), sondern wirklich zum Knuspern.



Dazu gab es Iglo Gemüse-Ideen "Asia Wok Gemüse".
Auch hier gibt es zwei Zubereitungsmöglichkeiten. Wir haben uns für die (Wok)Pfanne entschieden. Die Zubereitung geht recht schnell. Bei hoher Hitze erst 3 Minuten knackig anbraten, dann 6 - 7 Minuten weiter braten.

Das Asia Wok Gemüse konnte uns vom Geschmack her leider nicht überzeugen. Alle Drei fanden wir die Gewürzmischung nicht wirklich gut. Dem Kind waren es zuviel Bohnen. Im Gegensatz zu den anderen Gemüsevarianten von Iglo ist dies kein Nachkaufprodukt für uns.

Für heute war es das von Iglo.
Die nächsten Tage gibt es dann wieder ein von mir erstelltes Rezept mit Iglo-Produkten. Seid gespannt!

Trend & Test 07.06.2014, 09.07 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Iglo Feine Landschnitzel auf Salat der Saison mit Kräuter-Vinaigrette und Preißelbeeren



Vor einigen Tagen habe ich hier auf dem Blog und bei Facebook ja schon geschrieben, dass ich jetzt Iglo-Botschafterin bin. Ein riesiges Paket mit allerhand Leckereien kam ja bereits bei mir an.

Zu den Aufgaben der Botschafter gehört neben dem Testen neuer Produkte unter anderem auch das Ausprobieren/Kreieren neuer Rezepte. Und so habe ich meinen ersten Versuch mit den Produkten von Iglo gestartet. Heraus kam

Iglo Feine Landschnitzel auf Salat der Saison
mit Kräuter Vinaigrette und Preißelbeeren




Zutaten von Iglo:

1 Packung Iglo Heimatliebe Feine Landschnitzel nach Wiener Art
1 EL Iglo Feldfrische Kräuter 8 Kräuter

Zutaten sonstige:
1 Packung Salat der Saison (oder frischen Salat aus dem Garten)
Essig
3 EL Öl
Zitronensaft
Salz
Pfeffer
evtl. 1 TL Senf
evtl. eine Prise Zucker
Preisselbeeren

Zubereitung:
Iglo Feine Landschnitzel nach Packungsangabe zubereiten.
Ich habe mich für die Zubereitung in der Pfanne entschieden:
Öl (1-2cm) in die Pfenne geben. Die tiefgekühlten Schnitzel unaufgetaut in die Pfanne legen. Bei mittlerer Hitze ca. 6 - 8 Minuten goldbraun braten.
Schnitzel kurz auf Küchenpapier abtropfen lassen und ein wenig abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit den Salat säubern und portionsweise auf Teller verteilen.

Die Kräuter mit dem Öl, dem Essig, einem Spitzer Zitrone, Salz und Pfeffer zu einer Vinaigrette verrühren. Je nach Geschmack kann hier noch Senf oder auch Zucker mit dazu gegeben werden.

Die Vinaigrette über den Salat geben.

Jetzt die Schnitzel in ca. 1cm breite Streifen schneiden und auf den Tellern mit dem Salat verteilen.

Ein paar Tupfer Preisselbeeren runden den Geschmack ab und passen wunderbar zum Schnitzel.

Guten Apettit!



So kann man schnell und einfach ein frisches und leckeres Essen zubereiten.

Die Landschnitzel von Iglo schmecken wirklich sehr gut. Von der Panade bis hin zum saftigen Fleisch - wir waren überrascht und letztendlich überzeugt davon.

Mit den Kräutern kann man ebenfalls noch vieles mehr zaubern. Ich habe ja nur einen kleinen Teil verbraucht, habe aber schon Ideen, für was ich sie noch nutzen kann.

Und in den nächsten Tagen zeige ich Euch, was ich noch aus den Produkten von Iglo gezaubert habe.



Trend & Test 20.05.2014, 09.23 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Juhuuu - ich bin IGLO-Botschafter

Vor einiger Zeit konnte man sich man wieder um einen Platz als Markenbotschafter für Iglo bewerben. In zwei Auswahlrunden musste man sich dort beweisen.

Aus 250 Bewerben wurden dann letztendlich 8 neue Botschafter ausgewählt und ich bin tatsächlich Eine davon.

Was glaubt Ihr, was ich mich gefreut habe!



Wir als Markenbotschafter für Iglo dürfen uns wohl auf ein spannendes Jahr freuen. Schon Ende Juni ist es so weit und es startet das erste Blogger-Event für uns.

Für mich wird es das erste richtige Event meiner "Bloggerkariere" sein. Bisher war ich nämlich tatsächlich noch auf keinem. Ich bin schon wahnsinnig gespannt. Auf das, was uns erwartet, was wir lernen und erleben.

Letzte Woche kamen dann auch gleich noch zwei Pakete bei uns an. Zum ersten ein riesiges, prall gefülltes Produktpaket mit Neuheiten und Klassikern aus dem Hause Iglo. Mit soviel hätte ich wirklich nicht gerechnet. Unser Gefrierschrank kam ins Schwitzen ;o).

Und dann noch allerhand hilfreicher Utensilien wie eine Schürze, ein Ofenhandschuh, ein Rezeptbuch für meine eigenen, entwickelten Rezepte mit Iglo und noch vieles mehr.

Freut Ihr Euch auch schon wie ich auf viele spannende Einblicke und Rezepte hier auf dem Blog?


Schaut doch auch mal auf Facebook beim BlubbClub vorbei. Auch hier gibt es viele spannende Neuigkeiten und Infos zu weiteren Aktionen von und mit Iglo.

Trend & Test 17.05.2014, 10.31 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Social
google-plus.png twitter.png 
youtube.png rss.png 
Empfehlungen

 






Networked Blogs
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Ich bin dabei

gofeminin Bloggerclub

dm Marken Insider

www.gutscheine.com

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Gefolgt von
2017
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31