Trend & Test

sojade-produkte-auf-soja-hafer-hanf-und-reisbasis - Trend und Test - DesignBlog

Ausgewählter Beitrag

Sojade - Produkte auf Soja-, Hafer-, Hanf- und Reisbasis

Immer mehr Menschen in meinem Umkreis wenden sich der vegetarischen, wenn nicht sogar veganen Ernährung zu. Oftmals argumentieren sie mit gesünderer Ernährung, sondern auch mit ökologischen Aspekten.

Ich selbst bin ein Genußmensch und esse gerne Fleisch. Gerade mit meiner derzeitigen Ernährung nach „Low Carb“ könnte ich mich wohl nicht komplett vegan ernähren. Ich weiß – möglich ist alles. Aber ehrlich gesagt will ich das auch gar nicht. Das heißt aber nicht, daß ich nicht auch auf pflanzliche Lebensmittel zurückgreife. Schließlich möchte ich es auch abwechslungsreich haben.

Die letzten Wochen konnte ich in diesem Zusammenhang die Produkte von Sojade kennenlernen.



Sojade hat über 40 Produkte im Sortiment. Hergestellt werden die Produkte in Frankreich.

Die Produkte sind umweltfreundlich und werden auf Soja-, Ries- oder Hanfbasis. Auch die weiteren Zutaten wie Zucker, Kakao, Kaffee oder die Schokolade stammen aus fairem Handel. Die Produkte enthalten keine tierische oder an Tieren getestete Inhaltsstoffe und sind meist gluten- und natürlich laktosefrei.


Soja enthält wenig gesättigte Fettsäuren und unterstützt so auch den Cholesterinspiegel. Die Getränke sind mit Kalzium angereichert und die Produkte auf Hanfbasis gelten als natürliche Quelle für Omega-3. Generell enthalten die Produkte lt. Hersteller Zutaten, die positive Auswirkungen auf unser Herz- und Kreislaufsystem kamen und uns mit Vitaminen, Mineralstoffen und Antioxidantien versorgen. Das alles rein biologisch.


Ich selbst kannte die Produkte bisher noch nicht. Alle habe ich auch nicht probiert, weil mir der Zuckeranteil dann doch zu hoch war. Aber es gibt ja hier genug Schleckermäuler, die sich die Desserts gefreut haben.


Bei der So Hanf! Schokolade handelt es sich um ein leckeres, gekühltes Dessert. Es beinhaltet zwei Becher, die an Pudding erinnern. So schnell konnte ich gar nicht schauen, waren die beiden Nachspeisen auch schon weg. Die Meinung meiner beiden Männer fiel durchweg positiv aus.

Selbiges gibt es auch nochmals auf der Basis von Reis. Allerding nicht in Becher verpackt, sondern aus dem Tetra-Pack. Vom Geschmack her gibt es wohl keinen so großen Unterschied. Auch diese Schokovariante ist sehr gut angekommen.



Das So Soja! Veggie-Gehacktes habe ich dann selbst probiert. Es ist gebrauchsfertig ist wie normales Gehacktes für Bolognese, Lasagne oder Fleischpflanzerl geeignet. Ich habe damit meine Paprika gefüllt. Einfach Käse drüber streuen und für 20 Minuten bei 180 Grad in den Ofen und ich hatte ein schnelles Gericht. Ich habe es allerdings nachwürzen müssen, der ursprüngliche Geschmack hat mir nicht ausgereicht.


Weiter ging es mit So Soja! Blaubeere. Den Inhalt des großen Bechers haben meine Männer pur als Joghurt gegessen. Er paßt aber auch wunderbar zum Müsli oder als Zugabe zu einem Smoothie. Leider enthält er recht viel Zucker.

Im Gegenzug dazu enthält So Soja! Natural keine Kohlenhydrate. Daher hab ich natürlich probiert. Es schmeckt, wie eben Soja schmeckt. Leicht süßlich irgendwie. Pur kann man es durchaus essen. Ich habe die Naturausgabe für mein Salatdressing genutzt. Hat wunderbar geklappt. Selbiges gibt es auch nochmals auf Haferbasis. Ideal zum pur essen, auf Müsli oder wie auch immer. Es ist reich an OMEGA-3 Fettsäuren.


Ebenfalls ohne Carbs kommt das So Hanf! Hanfgetränk Natural aus. Schmeckt leicht nussig und fein. Habe ich ebenfalls fürs Dressing verwendet und auch so zwischendurch getrunken.

Gleiches gibt es auch nochmals auf Sojabasis. So Soja! Natur. Idealer Milchersatz mit einem hohen Anteil an Pflanzeneiweiß. Die beiden Getränke schmecken gut gekühlt einfach am besten.



Müsliähnlich ist So Hafer! mit Ananas, Kokos und Passionsfrucht. Dieses kann entweder zum Frühstück, Zwischenmahlzeit oder auch als Dessert vernascht werden. Eines der Produkte, das uns so gar nicht überzeugen konnte. Da schmeckt jeder Babybrei besser.

Ein weiteres Dessert in vier Bechern ist So Soja! mit Mango und Kokosnuß. Probiotische Kulturen wie Bifidus und Aidophilus unterstützen hier die Darmflora. Der Geschmack dürfte gerne etwas stärker sein. Fruchtig schmeckt es. Aber Mango und im speziellen Kokos schmeckt hier keiner von uns raus.



Im Großen und Ganzen sind die Produkte nicht schlecht. Uns konnte zwar nicht alles begeistern, aber die meisten Varianten haben dann doch geschmeckt.
Was ich furchtbar schade finde, ist, daß bei den Produkten mit Geschmack ein hoher Zuckeranteil enthalten ist. Die Kohlenhydrate bestehen hier nicht aus Ballaststoffen, sondern, da steht als zweite Zutat immer Zucker. Auch wenn es Rohrzucker ist. Für mich ist das im Moment eben nichts.



Weiterhin wird ein hoher Verbrauch von Produkten aus Soja gesundheitlich immer wieder diskutiert. Das liegt überwiegend daran, wie Soja angebaut wird und auch daran, daß sie von Natur aus Substanzen enthalten, die in großen Mengen als gesundheitsschädlich angesehen werden.


Wie immer gilt hier aber „die Menge macht das Gift“. Hier soll jeder selbst entscheiden, was gut für ihn ist oder nicht. Persönlich sehe ich Hafer oder Reis (und andere Produkte auf Pflanzenbasis) daher für besser an.

Von uns gibt es 3 von 5 Sternchen für die von uns probierten Sojade-Produkte!

Trend & Test 28.04.2017, 16.53

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.











Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

Social
google-plus.png twitter.png 
youtube.png rss.png 
Empfehlungen

 






Networked Blogs
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Ich bin dabei

gofeminin Bloggerclub

dm Marken Insider

www.gutscheine.com

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Gefolgt von
2017
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31