Trend & Test

rezension-36-fragen-an-dich-von-vicki-grant - Trend und Test - DesignBlog

Ausgewählter Beitrag

Rezension: 36 Fragen an Dich von Vicki Grant

Im Jahr 1997 veröffentlichte der US-Psychologe Dr. Arthur Aron eine Studie, in der es darum geht, dass sich zwei fremde Menschen nur 36 Fragen stellen müssen, um sich zu verlieben. Ist Liebe wirklich wissenschaftlich beeinflussbar? Ich habe da meine Zweifel. Den Roman von Vicki Grant, der eben auf diese Studie aufbaut, wollte ich dennoch unbedingt lesen.



Titel: 36 Fragen an Dich
Autor: Vicki Grant
Verlag: Heyne
Seiten: 336
ISBN: 978-3453271654
Preis: 14,00 Euro


Verlagsinfo

Hildy und Paul, beide 18, nehmen an einem psychologischen Experiment teil: die wissensdurstige, aber etwas chaotische Hildy aus Interesse und tausend anderen Gründen. Paul aus einem einzigen: weil er die Teilnahme bezahlt bekommt. Und so sitzen sich die beiden in einem kargen Universitäts-Raum gegenüber und stellen sich Fragen, die zwischen ihnen Liebe erzeugen sollen. Fragen, die zunächst scheinbar banal sind (»Wie sähe ein perfekter Tag für dich aus?«) und dann immer persönlicher werden (»Was ist deine schlimmste Erinnerung?«). Fragen, die Hildy im wahren Leben nie jemandem wie Paul stellen würde, dem gut aussehenden Typ, der sich für nichts und niemanden interessiert, am wenigsten für Hildy. Oder?

Über den Autor

Vicki Grant ist eine kanadische Autorin. Ursprünglich arbeitete sie in der Werbung und ist sogar prreisgekrönte Drehbuchautorin. Ihr Liedenschaft - das Schreiben - entdeckte sie erst später. Sie schreibt Jugendbücher, die bereits mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet wurden. Vicki Grant lebt mit Ihrer Familie in Haifax.

Rezension

Gleich zu Beginn des Buches lernt man die beiden Hauptprotagonisten kennen. Da ist einerseits Hildy, ein wenig chaotisch, sehr begabt und aus einem gut situiertem Umfeld. Und dann gibt es da noch Paul, der diesen ganzen Test nur mitmacht, weil er das Geld dafür dringend braucht. Während Hildy das Projekt sehr ernst nimmt, kommen von Paul oftmals blöde Sprüche. Zwei Menschen, die unterschiedlicher nicht sein können, treffen hier aufeinander.

Irgendwann eskaliert die Situation deshalb auch zwischen den beiden und Hildy rennt weg. Paul geht ihr aber nicht aus dem Kopf. Und auch ihm geht es ähnlich.

Das Buch enthält unterschiedliche Erzählweisen. Einerseits gibt es da die Passagen im Fließtext, die sich auch wunderbar flüssig lesen lassen und in denen man den beiden Hauptpersonen auch ein wenig näher kommt.

Und da gibt es die Dialoge zwischen den beiden, die eher knapp gehalten sind. Durch diese Dialoge lässt sich das Buch zwar ebenfalls einfach und auch schnell lesen, so richtig nah kommt man Hildy und Paul aber dabei irgendwie nicht (mehr), auch wenn die Dialoge wirklich passend zum Alter gehalten sind und für den ein oder anderen Schmunzler sorgen.

Gerade am Anfang fand ich die beiden Protagonisten sogar ein wenig anstrengend. Das hat sich aber dann doch nach einiger Zeit gelegt. Das lag daran, weil man doch recht schnell merkt, dass beide ein Geheimnis mit sich herumtragen. Und man möchte dann doch erfahren, was die beiden so mit sich herumtragen.

Über Hildy erfährt man in dem Buch übrigens wesentlich mehr, als über Paul. Aber vielleicht sollen auch hier die kleinen, eingestreuten Zeichnungen (Paul kann richtig gut malen) mehr über Paul aussagen?

Die Themen rund um das Erwachsenwerden, Ehrlichkeit, Liebe, Selbstachtung und auch Unnahbarkeit sind an sich gut gewählt. Von der Umsetzung her wäre da aber noch mehr möglich gewesen.

Abschließende Meinung

Auch wenn mir die Mischung aus den Schreibstilen und kleinen Zeichnungen eigentlich gefallen hat, wurde ich mit der Liebesgeschichte rund um Hildy und Paul einfach nicht warm. Vielleicht lag das an den Dialogen. Vielleicht aber auch an den typischen Rollenklischees, die sich immer wieder in diesem Buch finden. Es ist eine nettes Buch für Zwischendurch und für Jugendliche sicher in Ordnung. Ich habe mir vielleicht ein wenig mehr davon erwartet.

Trend & Test 15.10.2018, 14.00

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

Social
google-plus.png twitter.png 
youtube.png rss.png 
Empfehlungen

 






Networked Blogs
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Ich bin dabei

gofeminin Bloggerclub

dm Marken Insider

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Gefolgt von
2018
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31