Trend & Test

natuerlich-lindern-mit-dem-p-jentschura-nacken-und-bronchienwickel - Trend und Test - DesignBlog

Ausgewählter Beitrag

Natürlich lindern mit dem P. Jentschura Nacken- und Bronchienwickel

Der Mann und ich sind beide "Bürohengste". Wir gehen beide überwiegend einer Schreibtischarbeit nach und bewegen uns viel zu wenig. Da ist es kein Wunder, wenn auch wir unter dem Volksleiden Nr. 1 leiden - an Verspannungen sowie Nacken- und Schulterschmerzen.

Viel zu oft greifen wir hier zu schnell auf schmerzstillende Medikamente - wie z. B. Ibuprofen - zurück. Das tut dem Körper nicht gut und so versuchen wir, unsere Problemen mit alternativen bzw. natürlichen Heilmethoden in den Griff zu bekommen.

Die letzten Wochen haben wir in diesem Zusammenhang AlkaWear - Basischer Nacken- und Bronchienwickel von P. Jentschura ausprobiert.



P. Jentschura AlkaWear Basischer Nacken- und Bronchienwickel
Das Produkt funktioniert nach dem Wirkprinzip der basischen Körperpflege. Mit MeineBase wird die Haut von ausgeschiedenen Säuren und Schadstoffen befreit. Mit einer basischen Körperpflege wird die natürliche Ausscheidungsfunktion der Haut optimal unterstützt. Die Pflege unterstützt bei der Regeneration der Haut und sorgt für Entspannung. Es kann auf vielerlei Arten eingesetzt werden.


In derVerpackung sind enthalten:
ein Moltonstoffwickel
zwei Mullkissen (Material: Moltonstoffwickel aus 100 % Baumwollmolton, Mullkissen aus 100 % Baumwollmull)
75 g MeineBase basisch-mineralisches Körperpflegesalz

Den Nacken- und Bronchienwickel gibt es in drei verschiedenen Größen.

Das Produkt selbst (der Wickel sowie die Mullkissen) sind bei 60 Grad waschbar. Dazu eignet sich am besten ein Colorwaschmittel.

Der Preis liegt bei knapp 60,00 Euro. Erhältlich ist der Wickel in gut geführten Apotheken, Reformhäusern, Drogerien oder Gesundheitsberatern.



Anwendung Nacken- und Bronchienwickel mit MeineBase

Einfach einen gestrichenen Teelöffel MeineBase in ca. ½ Liter sehr warmen Wasser streuen und gut auflösen lassen.

Das Mullkissen muss nicht in Gänze in die basische Lauge gelegt werden, sondern es braucht nur oberflächlich angefeuchtet zu werden. Es muss also nicht vor Wasser triefen. Ideal ist es, wenn man es mit einem Wäschebesprüher befeuchtet, in den man die Lauge gefüllt hat. Auch mit den Händen lässt sich die warme Lauge auftropfen.

Danach befestigt man das Mullkissen mit den Druckknöpfen an dem Moltonstoffwickel. Dann den kompletten Wickel um den Nacken oder auf die Bronchien legen und mit den Klettverschlüssen vor der Brust bzw. auf dem Rücken verschließen. Wer es am Nacken gerne etwas wärmer hat, kann auf den Wickel auch noch eine Wärmequelle, wie z. B. ein Körnerkissen legen.

Der Wickel kann am Tag und/oder Nachts unter eng anliegender Kleidung getragen werden.

Ideal ist die Anwendung fr mindestens eine Stunde. Im Besten Fall lässt man den Wickel für einige Stunden auf der Haut wirken.

Nach jeder Anwendung sollte das Produkt gewaschen werden.



Eine gute Alternative?
Der Nacken- und Bronchienwickel ist einfach anzuwenden. Die Mullkissen lassen sich leicht am Wickel selbst befestigen. Das Anlegen ist hier auch kein Problem - hierbei braucht man auch keine Hilfe.

Das Moltontuch wie auch die Mullkissen sind sehr weich und aufgrund des Material aus Baumwolle bietet beides einen guten Tragekomfort. Nichts kratzt und juckt.

Da man die Mullkissen ja nur befeuchten und nicht triefend nass verwenden soll, kann man auch Kleidung über den Wickel tragen. Natürlich sieht man das - gerade unter enger Kleidung, sodaß wir den Wickel meist Abends oder in der Nacht ausprobiert haben.

Ich war mal wieder äußerst skeptisch, wie denn das Produkt wirkt. Wie bitte kann eine Auflage und getränkte Mullkissen Verspannungen lösen. Aber irgendwie scheint das zu funktionieren. Nach einiger Zeit stellte sich ein angenehmes, irgendwie weiches Gefühl ein. Die Verpannungen und Nackenschmerzen wurden weniger.

Beim ersten Auflegen des Wickels erschrickt man schon - schließlich ist es erst mal feucht. Da hilft auch das warme Wasser nicht - erst mal ist es irgendwie kalt. Wer das Kältegefühl nicht mag, der kann auch noch eineWärmequelle wie Körnerkissen dazu verwenden. Je mehr die Mullkissen aber trocknen, desto angenehmer ist das Gefühl.

Der Wickel kann auch bei Problemen mit den Bronchien helfen. Dazu trägt man den Wickel einfach andersherum - sprich die Mullkissen sind vorne und nicht am Rücken. Da wir derzeit keinerlei Probleme in diese Richtung haben, haben wir nicht ausprobiert, ob der Wickel hier hilft. Nachdem er aber schon die Verspannungen gelöst hat, nehme ich an, das er auch hier zur Linderung beiträgt.


Das die Übersäuerung des Körpers Krankheiten auslösen und verschlimmern kann, daran glaube ich schon länger. Warum also den Körper nicht zwischendurch entgiften bzw. entsäuern. Mit MeineBase ist dies möglich. Neben der Anwendung in dem Nacken- und Bronchienwickel kann MeineBase auch ins Badewasser geben oder als Fußbad verwenden. Auch zur Zahnpflege oder zum Inhalieren kann man das Produkt verwenden. Ich glaube es gibt nichts, bei dem es nicht einsetzbar ist.

Wenn Ihr also auch alternative Heil- bzw. Linderungsmethoden einsetzt, dann probiert doch die Produkte von P. Jentschura einfach mal aus. Die Auswahl dazu ist riesig. Mehr dazu erfahrt Ihr auch auf dem YouTube-Channel von P. Jentschura.

Wir können den bsischen Nacken- und Bronchienwickel zur Unterstützung empfehlen und vergeben 5 von 5 Sternchen.

Trend & Test 09.12.2016, 15.34

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

Social
google-plus.png twitter.png 
youtube.png rss.png 
Empfehlungen

 






Networked Blogs
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Ich bin dabei

gofeminin Bloggerclub

dm Marken Insider

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Gefolgt von
2021
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930