Trend & Test

garnier-miracle-wakeup-cream - Trend und Test - DesignBlog

Ausgewählter Beitrag

Garnier Miracle WakeUp Cream

Vielleicht könnt Ihr Euch ja an meinen Bericht zur Garnier Miracle Sleeping Cream erinnern? Bis auf den doch recht starken Duft bin ich gut damit zurecht gekommen. Seit einiger Zeit gibt es auch das "Gegenstück" zur Sleeping Cream.

Nein, keine Angst - nicht dass man damit älter aussieht. Ganz im Gegenteil, die WakeUp Creme von Garnier soll das schaffen, was vielleicht das Nachtwunder noch nicht hinbekommen hat und als Tagespflege unsere Haut wacher aussehen lassen soll und sie bis zu 24h mit Feuchtigkeit versorgt.



Rossmann und Garnier haben mir diesen Test ermöglicht und ich möchte Euch nun einfach mal erzählen, wie ich die Creme finde.

Die WakeUp Cream befindet sich in einem kleinen Tigel mit 50ml Inhalt. Preislich liegt die Aufwachcreme bei 9,99 Euro. Nicht wirklich günstig - aber wenn sie tut, was sie verspricht ist das auch wieder in Ordnung. Auch wenn das Tigelchen aus Plastik ist - irgendwie gefällt mir die Aufmachung.

Das schreibt Garnier über die Tagespflege:
Die glättende Formel enthält einen Anti-Age-Komplex aus 7 Wirkstoffen mit schnell wirkenden Mikro-Peptiden für eine sofortige Wirkung. Sie ist eine einzigartige, angenehme Textur, die sichtbar Linien und Fältchen reduziert, ab dem 1. Kontakt.


Beim Öffnen bemerkt man gleich einen blumigen, frischen Duft. Dieser ist zwar gut wahrnehmbar, aber bei weitem nicht so stark, wie der Duft in der Nachtpflege. Ich persönlich mag ihn doch recht gern.



Von der Konsistenz her ist die Pflege ein wenig fester. Sie lässt sich aber gut auf der Haut verteilen und die Haut spannt nach der Anwendung auch nicht mehr so sehr. Nicht, dass ich jetzt viele Fältchen hätte, aber an den Augen und Mundwinkeln bilde ich mir ein, einen leicht glättenden Effekt wahrgenommen zu haben.

Die Haut wirkt nach dem Auftragen auch irgendwie geschmeidiger und weicher.

Problematisch wird es bei mir erst, wenn ich ein Tages-MakeUp auflege. Irgendwie lässt es sich anfangs zwar gut verteilen, wird dann aber schnell krümelig. Normal heißt es ja, dass die Creme dann zu reichhaltig wäre. Bei einem Blick auf die Inhaltsstoffe, wurde mir aber schnell klar, dass das vermutlich am enthaltenen Silikon liegt.

Hier hatte ich schon öfter Probleme. Meine Haut nimmt die Pflege dann nicht richtig auf, es bildet sich nur ein Film darauf. Ich denke, das es hier eben ähnlich ist.

Wie immer bei konventiolneller Kosmetik sind Stoffe enthalten, die mal mehr, mal weniger gut sind. Ich habe die Pflege trotz meiner doch recht empfindlichen Haut gut vertragen.

Mein Fazit:
Für daheim ohne MakeUp eine Tagespflege, die man nutzen kann. In Verbindung mit MakeUp zumindest bei mir keine Alternative. Das Tigelchen werde ich sicher noch aufbrauchen - ein wirkliches Nachkaufprodukt ist es aber für mich nicht. Da gibts andere Produkte von Garnier, die genauso wirken und die ich einfach lieber verwende.

*kostenloses Produkt/PR-Sample

Trend & Test 12.02.2016, 10.36

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

Social
google-plus.png twitter.png 
youtube.png rss.png 
Empfehlungen

 






Networked Blogs
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Ich bin dabei

gofeminin Bloggerclub

dm Marken Insider

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Gefolgt von
2020
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31