Trend & Test

emsa-flow-frische-getraenke-und-hochwertiges-design - Trend und Test - DesignBlog

Ausgewählter Beitrag

EMSA Flow - frische Getränke und hochwertiges Design

Viel Trinken ist gesund. Das damit eher Wasser als zuckerhaltige Limonaden gemeint sind, ist - glaube ich - jedem bewusst ;o). Uns selbst fällt aber immer wieder auf, daß wir viel zu wenig trinken. Dabei ist es sogar nahezu egal, um welches Getränk es sich handelt. Um genug zu Trinken gibt es einige Helferlein. Die einen schreiben sich Notizzettel, die anderen lassen sich durch eine Trinkuhr-App daran erinnern, daß es Zeit wäre, wieder etwas zu Trinken.

Solche Hilfmittelchen ignorieren wir meist gekonnt. Allerdings gibt es etwas, was uns wirklich dazu animiert, mehr zu trinken. Damit wir das Trinken nicht vergessen, steht bei uns meist eine Karaffe voller Wasser und Gläser auf dem Tisch. Während Flaschen oft verschlossen bleiben, schenken wir uns hier viel häufiger nach und trinken dementsprechend mehr. Rund drei- bis fünfmal (je nach Füllmenge) wird die Karaffe bei uns wieder aufgefüllt.

Jetzt durften wir eine neue Art Karaffe ausprobieren. FLOW - so heißt die Kühlkaraffe au dem Hause EMSA.



Egal ob im Innen- oder Außenbereich, ob zum Frühstück, Meeting, Brunch mit der Familie oder für das edle Dinner am Abend: die neuen Kühlkaraffen von EMSA sorgen nicht nur für kühle Getränke, sondern überzeugen auch durch Innovation und Design. Die Karaffe eignet sich natürlich nicht nur für Wasser sondern auch wunderbar für Säfte oder Wein.



Die Kühlkaraffe selbst besteht aus vier Einzelteilen. Der Edelstahl-Ausgießer sogrt für tropffreies Servieren und öffnet und schließt sich automatisch. Die Karaffe selbst besteht aus feinstem Silikatglas, das mundgeblasen und handgeschliffen ist. Das Kühlelement mit Kühlgel sorgt bi zu 4 Stunden für erfrischend kalte Getränke und die elegante Kühlstation mit Edelstahl sorgt für einen echten Hingucker auf dem Tisch.

Derzeit gibt es die tolle Kühlkaraffe in 4 unterschiedlichen Designs:
  • Flow
  • Flow Bottle
  • Flow Classic
  • Flow Slim
Wir durften die Flow ausprobieren und sind begeistert von dieser Karaffe. Auch wenn wir diese zugegeben meist ohne das Kühlelement genutzt haben und lieber Eiswürfel in unser Wasser gegeben haben. Das liegt in erster Linie daran, daß wir immer vergessen haben, das Kühlelement in den Gefrieschrank zu legen. Da sollte es nämlich vor der Verwendung rund 8 Stunden lagern.


Das Kühlelement gehört dann in die Kühlstation und soll dort dafür sorgen, daß die Getränke vier Stunden gekühlt bleiben. Nutzt man die Kühlstation im Außenbereich und bei Sonnenschein hält der Kühlakku leider gerade mal eine Stunde aus. Hier auf dem Tisch bleibt Wasser oder Saft rund 3 Stunden sehr gut gekühlt.


Die Haptik der Karaffe ist ebenfalls sehr gut. Der tropffreie Ausguß öffnet sich automatisch und verschließt sich auch wieder. Je nachdem, welches "Infused Water" man sich zubereitet, kann es schon mal sein, daß die Zutaten mit im Glas landen. Leider ist kein Filter bzw. eine Rückhaltevorrichtung dafür vorhanden. Ein absoluter Vorteil ist aber, daß der Ausguß dort bleibt wo er soll und wunderbar abdichtet. Und daß er sich nach Verwendung auch einfach abnehmen lässt.


Die Karaffe hat ein Fassungsvermögen von rund 1 Liter und kann natürlich auch im Kühlschrank gelagert werden.

Bis auf das Kühlelement sind alle Teile der Karaffe spülmaschinenfest. Dennoch bevorzuge ich den Abwasch per Hand. Anstatt einer klassischen Flaschenbürste sollte hier aber auf einen Flaschenschwamm zurückgegriffen werden, da sonst das Glas verkratzt.


Der UVP der Karaffe liegt bei 39,99 Euro. Sie ist aber schon für knapp über 20,00 Euro erhältlich.

Unser Fazit: Auch wenn die Karaffe nicht die versprochene Zeit lang kühlt und auch keinen Sieb im Ausguß hat, hat sie uns in Sachen Anwendung und Design weitgehendst überzeugt. Von uns gibt es 4 von 5 Sternchen.

#emsaworld #dichbehaltich
*kostenloses Produkt

Trend & Test 17.10.2016, 14.50

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kommentare zu diesem Beitrag

1. von Rena

Da ich in der Arbeit kein Getränk (auch kein Glas / Becher) auf dem Tisch stehen habe, vergesse ich das Trinken grundsätzlich. Gerade dann, wenn viel los ist. Heute habe ich es in 8,5 Std gerade mal auf 0,5 l gebracht. Leider dürfte ich auch diese stylische Karaffe nicht auf den Tisch stellen.

LG Rena



vom 17.10.2016, 19.34
Social
google-plus.png twitter.png 
youtube.png rss.png 
Empfehlungen

 






Networked Blogs
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Ich bin dabei

gofeminin Bloggerclub

dm Marken Insider

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Gefolgt von
2018
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31