Trend & Test

- Trend und Test - DesignBlog

Ausgewählter Beitrag

Was heutzutage alles in die Waschmaschine darf – ein paar Tipps

Die Waschmaschine ist eine der wichtigsten Erfindungen unserer Zeit und hat eine spannende Entwicklung hinter sich. Vom Waschbrett bis hin zur vollautomatischen Maschine für jeden Haushalt. Wäschewaschen war früher langwierige Knochenarbeit und natürlich lange nicht so sauber wie heute. Das Wäschewaschen lässt sich nun nebenbei erledigen und spart viel Zeit. Wusstet Ihr aber, was sonst noch alles in der Waschmaschine waschbar ist, und  was Euch zusätzlich Zeit spart und für weitere Hygiene im Haushalt sorgt?






Sportausrüstung. Bevor man Knieschoner, Handschuhe, Bandagen und ähnliches von Hand schrubbt, schaut einfach mal nach einer Waschanleitung. Diese Dinge lassen sich meist sehr gut in der Waschmaschine reinigen. Ein Netz oder Beutel können von Vorteil sein, damit zum Beispiel Hartschalen nicht so stark in der Trommel rumschlagen und dabei beschädigt werden.

Die meisten Reiter wissen, dass man Pferde- und Satteldecken, Handschuhe, Gamaschen, Überzüge und vieles mehr in der Waschmaschine waschen kann. Vorsicht natürlich bei starker Verschmutzung durch Tierhaare oder Dreck, die den Abfluss verstopfen können. Das gilt auch für alle anderen Sportartikel wie Fußball-Wadenschoner, die nach einem ordentlichen Spiel oft stark verschmutzt sind. Am besten wäscht oder bürstet man groben Dreck vor dem Waschen aus. Und natürlich darf die Waschmaschine nicht überladen werden. Achtet dabei auch auf Pflegehinweise auch bezüglich Spezialwaschmittel. Zum Beispiel gibt es für Unterlagen mit Lammfell-Polsterung ein nachfettendes Spezialwaschmittel.

Auch Ihre Yogamatte darf normalerweise in die Waschmaschine. Dass Turnschuhe oft waschmaschinenfest sind, haben die meisten sicher schon gehört, aber man denkt oft nicht mehr daran. Hier ist darauf zu achten, dass ggf. die Innensohlen herausgenommen werden müssen. Es empfiehlt sich ein Wäschebeutel.

Sportbekleidung. Genau wie bei der Sportausrüstung sollte man die Waschanleitung gut lesen. Oftmals werden Spezialwaschmittel empfohlen, zum Beispiel für regenfeste Outdoor-Bekleidung. Meistens darf man bei Funktionsbekleidung und generell atmungsaktiver Bekleidung und Zubehör keinen Weichspüler verwenden.

Haustierbedarf. Das Hunde- oder Katzenbett kann meist auch in die Waschmaschine. Auch hier empfiehlt es sich oft Haare und groben Schmutz zuerst zu entfernen. Auch Halsbänder oder manche Leinen dürfen in die Waschmaschine.

Spielzeug. Plüschtiere dürfen oft im Schongang und am besten im Beutel in die Waschmaschine. Legobausteine sind schon seit langem waschmaschinenfest.

Auch Turnbeutel oder andere Kunststofftaschen sind für die Waschmaschine geeignet. Selbst die Bausteine der Computertastatur dürfen wohl in die Waschmaschine.

Haushalt. Denken Sie auch an Dinge wie Duschvorhänge, Topflappen, Badvorleger oder Putzutensilien. Aber auch hier solltet Ihr einen Blick auf die Pflegeanleitungen werfen.

Zur Desinfektion kann man generell antibakterielle Waschzusätze nutzen. Aber auch der gute alte Essig ist nach wie vor gut geeignet zur Desinfektion und extra Reinigung. Gerade weiße Wäsche wird damit wieder strahlend sauber. Den Essig kann man übers Weichspülerfach hinzufügen.

Die Einsatzmöglichkeiten der Waschmaschine haben sich durch verfeinerte Technologie weiterentwickelt und bieten viel Zeitersparnis im modernen Haushalt.

Wie macht Ihr das? Was wascht Ihr alles in Eurer Maschine?

Trend & Test 13.05.2019, 18.00

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

Social
google-plus.png twitter.png 
youtube.png rss.png 
Empfehlungen

 






Networked Blogs
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Ich bin dabei

gofeminin Bloggerclub

dm Marken Insider

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Gefolgt von
2019
<<< Mai >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031