Trend & Test

- Trend und Test - DesignBlog

Ausgewählter Beitrag

Back to the 90´s - Produkte und Trends aus den 90ern

Egal, wohin man heutzutage sieht: Die 90er Jahre haben spätestens seit 2017 ein erfolgreiches Comeback hingelegt. Plateauschuhe, Neonfarben und Nintendo Retro-Editionen lassen nostalgische Gefühle aufkommen.

Anfang der 90ger war ich im besten Teeniealter. Mittendrin, statt nur dabei, könnte man da sagen.

Egal, wohin man heutzutage sieht: Die 90er Jahre haben spätestens seit 2017 ein erfolgreiches Comeback hingelegt. Plateauschuhe, Neonfarben und Nintendo Retro-Editionen lassen nostalgische Gefühle aufkommen.

Erst letzte Woche habe ich auf VOX einen Bericht über die 90ger gesehen und im Juni bin ich bei „Die 90er Live“ in Mühldorf dabei und freu mich riesig darauf.

Was machte die 90er jedoch so besonders und welche Produkte haben noch heute eine große Fangemeinde? Wir haben da folgendes gefunden:


Photo by Pascal Maramis, CC BY 2.0


Tamagotchi und Furby

Für Jünger mit Allergien die perfekten Haustiere: bunte Tamagotchi-Computer und die kleinen, eulenhaft aussehenden Furby-Tierchen. Das aus Japan stammende Elektronikspielzeug Tamagotchi war in der zweiten Hälfte der 90er Jahre besonders beliebt. Die Form des winzigen Computers stellt ein virtuelles Küken dar, um dessen Bedürfnisse sich rund um die Uhr gekümmert werden muss.

Kurz nachdem der erste Hype um das piepende Ei abflaute, brachte der Spielzeugunternehmer Hasbro das interaktive Plüschtier Furby auf den Markt. Dieses beeindruckte mit seinen äußerst vielseitigen Kommunikationsfähigkeiten. Trotz seines niedlichen Aussehens, konnte Furby seinen Konkurrenten Tamagotchi auf der Beliebtheitsskala nie wirklich schlagen. In den Jahren 2004 und 2005 gab es eine Neuauflage beider Produkte.

Bunte Haarfarben

Bestimmt habt ihr es entweder schon im Fernsehen oder im unmittelbaren Freundeskreis bemerkt: Extrem leuchtende Haarfarben aus den 90ern sind wieder total in. Vergleicht man den Trend von damals mit dem Trend von heute, gibt es allerdings einen großen Unterschied: Vor zwanzig bis dreißig Jahren sah man eher Jugendliche, Punks und ein paar coole Mädchen wie Moderatorin Enie van de Meiklokjes oder Lola aus dem Film Lola rennt mit leuchtender Haarpracht selbstbewusst durchs Leben schreiten. Heutzutage sind bunte Haarfarben jedoch auch bürotauglich und das besonders, wenn sie sich im sanften Ombré-Stil durchs Haar ziehen.

Plateauschuhe

Die wohl größte „Modesünde“ der 90er Jahre hat die Laufstege der Welt mittlerweile zurückerobert: Plateauschuhe. Je höher, desto besser – diesem Motto gingen damals auch die Spice Girls nach, die nicht nur die Charts stürmten, sondern auch die Modemagazine. Besonders die Kölner Kultmarke Buffalo Boots war unter modebewussten Jugendlichen hoch angesehen. Wirft man diese Saison einen Blick auf das Deichmann-Sortiment, erkennt man auffällig ähnliche Schuhe, die pure Nostalgie-Gefühle hervorrufen.



Die Diddl-Maus
In den 90er Jahren war einfach nichts vor ihr sicher: Die Diddl-Maus zierte Tassen, Schulhefte, Rucksäcke, Kalender und Bettwäsche und hing in Plüschform von fast jedem Schlüsselbund herunter. Die beliebte Cartoon-Maus entstand im August 1990, als Zeichner Thomas Goletz ein lustiges Känguru skizzierte, das große Ähnlichkeiten mit einer Maus hatte. Die Springmaus eroberte ganz Deutschland und war aus dem Kinderzimmer kaum mehr wegzudenken. Wer meint, dass es Diddl heute schon gar nicht mehr gibt, liegt völlig falsch. Diddl-Produkte werden in Deutschland über einen Online-Shop vertrieben und haben sogar ihren eigenen Instagram Account.

Nokia Handys

Ein Produkt aus den 90ern, ohne das viele Menschen heute gar nicht mehr leben könnten, ist ganz klar das Handy. Natürlich konnte man damals nicht im Internet surfen, Überweisungen tätigen oder Videos verschicken. Trotzdem war es damals etwas Bahnbrechendes, immer und überall erreichbar zu sein. Besonders die Nokia 2XXX-Handyserie, die ab 1995 verfügbar war, wird vielen in Erinnerung geblieben sein. Das eingebaute Kult-Spiel „Snake“ wurde nur zu oft beim Arzt im Wartezimmer oder heimlich in zu langweiligen Unterrichtsstunden gespielt.

Das Yes-Törtchen von Nestlé

Die kleine Süßware wurde zwar schon in den 80er Jahren eingeführt, doch so richtig Anklang fand sie erst Anfang der 90er. Besonders bekannt wurde sie durch einen Werbespot, der das Produkt mit einer Kerze bestückt als eine alternative Geburtstagstorte vorstellte. Da Aldi und andere Discount-Supermärkte das Produkt Ende der 90er aus ihren Regalen nahmen, ging der Törtchen-Umsatz extrem zurück. Die Produktion wurde im Jahr 2003 komplett eingestellt. Im April 2011 fand allerdings eine Neueinführung statt, diesmal unter dem Namen Yes Torty. Der Werbeslogan „Kleine Torte statt vieler Worte“ entstand im Jahr 1990 und wird noch immer in aktuellen Spots verwendet.

Von Fanta Pink Grapefruit und Pringles bis hin zu Baby-G-Armbanduhren: Die 90er Jahre überhäuften den Markt mit innovativen Spielzeugen, Tütchen-Suppen und schrillen Fashion-Statements. 

Manche Produkte sind geblieben und haben sich verbessert, während andere für immer vom Erdboden verschwunden sind. 

Auch unsere Gegenwart steht nicht still, wenn es um verrückte oder schlaue Innovationen geht: Von Erdbeermarmelade aus der Tube bis hin zu selbstfahrenden Autos ist für die Zukunft also alles dabei.

Trend & Test 03.01.2019, 16.00

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

Social
google-plus.png twitter.png 
youtube.png rss.png 
Empfehlungen

 






Networked Blogs
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Ich bin dabei

gofeminin Bloggerclub

dm Marken Insider

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Gefolgt von
2019
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930