Trend & Test

Trend und Test - DesignBlog

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: NIVEA

Nivea Sun Protect & Refresh Sonnencreme LSF 30

Sommer, Sonne, Sonnenschein...
Leute ich sags Euch - wir haben jede Menge davon und genießen unseren Urlaub in den VAE von vorn bis hinten und lassen uns verwöhnen, wo es nur geht. Ich glaube, man würde hier auch noch mit Sonnenschutz eingecremt werden, würde man es denn wollen. Aber das können wir schon noch selber und machen es natürlich auch ganz fleissig.

Jeder von uns hat seinen eigenen Lieblings-Sonnenschutz dabei. Meine beiden Männer bevorzugen ja meist die Sonnenschutz-Sprays. Die Idee dahinter war, dass man dann die Sonnencreme eigentlich nicht mehr so zwischen den Fingern bzw. an den Händen hat. Aber im Endeffekt muss man auch das Spray auf der Haut verteilen.



Ich habe mir die Sun Protect & Refresh Sonnenlotion LSF 30 von Nivea mit eingepackt, die ich vor kurzem zum Testen erhalten habe. Wo, wenn nicht hier im Urlaub, kann man sie auf Schutz und Pflegewirkung testen?

Die Sonnenschutzprodukte aus der Nivea Sun Protect & Refresh Linie verbinden einen sofortigen Sonnenschutz mit einem erfrischenden Hautgefühl. Neben meiner - hier getesteten - Lotion gibt es noch das neue Nives Sun Protect und Refresh Kühlende und transparente Sonnenspray. Wer also lieber Sonnensprays mag, wird ebenfalls fündig.

Die Lotion gibt es mit LSF 20 und 30. Das kühlende, transparente Aerosol-Spray ist sogar bis LFS 50 erhältlich. Alle Produkte haben einen Inhalt von 200ml. Je nach LSF und Produkt liegt der UVP zwischen 10,99 und 12,99 Euro.

Mein Test:
Die Lotion ist milchig/weiß und hat eine leichte, angenehme Konsistenz. Sie zieht sehr schnell ein und bietet einen sofortigen Schutz gegen UVA- und UVB-Strahlen. Toll ist, dass sie sofort wasserfest ist (ideal auch bei Kindern) und man nicht erst warten muss und gleich ins Meer bzw. in de Pool kann.

Der Duft ist typisch für Nivea-Sonnenschutzmittel und diesen mag ich auch (weil er mich einfach von klein auf an Urlaub erinnert).

Bewahrt man die Sonnenlotion an einem kühlen Ort bzw. im Zimmer auf, ist der Kühleffekt beim Einschmieren wirklich gegeben. Nimmt man die Lotion mit nach draußen, konnte ich leider keinen kühlenden Effekt mehr feststellen.



Das erfrischende Gefühl hält generell nicht so lang an. Zurück bleibt aber eine gepflegte und geschützte Haut, die nicht klebt und sich richtig weich anfühlt. Auch der Schutz ist wirklich gegeben.

Es heißt ja, dass man mit LSF 30 rund 30mal so lange in der Sonne bleiben kann als ohne. Wer also ohne Schutz nach rund 10 Minuten in der Sonne eine rote Haut bekommt, kann mit einem LSF von 30 300 Minuten lang (10 x 30) die Sonne genießen, ohne sich erneut einschmieren zu müssen. Generell empfehlen aber Dermatologen max. 2/3 dieser Zeit auszunutzen.

Nach spätestens 3 Stunden habe ich allerdings wieder nachgecremt. Vor allem Nase, Ohren, Nacken und die Schulter habe ich auch zwischendrin nochmals eingeschmiert, da auch bei wasserfesten Produkten der Schutz nach oftmaligem Baden nachlässt.

Von mir gibt es 4 von 5 Sterne für den Schutz und die Pflegewirkung der Nivea Sun Protect & Refresh Sonnenlotin. Einen kleinen Punkt muss ich abziehen, weil die erfrischende Wirkung leider nicht ganz so überzeugend wie beschrieben ist.

Das Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.
 

Trend & Test 14.08.2014, 10.00 | (0/0) Kommentare | PL

Nivea Color & Care Shampoo und Spülung

Ich mag meine Haare. Und ich muss zugeben, dass ich dafür sorge, dass sie wirklich immer gut aussehen. Dazu gehört für mich auch Farbe im Haar. Neben den inzwischen immer mehr werdenden grauen Haaren bin ich mit meinem "straßenköterblond" auch nicht immer so zufrieden. Dementsprechend bin ich regelmässig beim Frisör zu finden, denn dort lasse ich mir meine Haare färben bzw. tönen.

Und es gibt dann nichts Schlimmeres, als wenn die tolle Farbe (derzeit schwarz und lila Strähnen) nicht hält und sich daheim gleich wieder auswäscht. Deshalb lege ich auch hier Wert auf Produkte, die meine Haaree pflegen und die Farbe schützen. Dafür habe ich auch meine bevorzugten Produkte auch immer im Haus. Aber es schadet ja nicht, Neues auszuprobieren.

Die letzten Wochen habe ich also NIVEA Color care&protect ausprobiert. Diese Pflegeserie gibt es zwar schon länger, aber ab Juli 2014 kommt sie mit einer neuen Formel auf dem Markt. Mit dem innovativen Color Oil Complex pflegt die Serie gefärbtes und gesträhntes Haar intensiv und schützt die Haarfarbe.



Lt. Hersteller bietet NIVEA Color care&protect folgende weiter Besonderheiten:
  • Lässt die Haare von Wäsche zu Wäsche gesünder aussehen
  • fixiert die Farbpigmente im Inneren des Haares
  • bietet Schutz vor UV-Strahlen
  • mit Macadamia-Öl und flüssigem Keratin
  • ist silikonfrei
Der Preis für das Pflegeshampoo (250ml) sowie die Pflegespülung (250ml) liegt bei je 2,49 Euro.

Die Anwendung ist hier ganz einfach. Eine walnussgroße Portion des Pflegeshampoos auf die Handfläche geben und ausgiebig in die nassen Haare einpassieren. Danach gründlich ausspülen.

Für die weitere Pflege je nach Haarlänge die Pflegespülung in die Haarlängen und die Spitzen einmassieren. Je länger hier die Einwirkzeit ist, desto intensiver ist auch der pflegende Aspekt der Spülung. Danach die Haare gründlich ausspülen.

Meine Erfahrungen mit dem neuen NIVEA Color care&protect:
Die Aufmachung der Verpackung ist typisch Nivea.
Shampoo wie Spülung lassen sich danke der Klappverschlüsse einfach öffnen. Der Inhalt lässt sich auch Anfangs leicht entnehmen. Je leerer die Flasche jedoch wird, desto weniger leicht geht es. Die Flaschen sind recht hart und lassen sich daher schwer zusammendrücken. Vor allem dann, wenn man nasse Hände hat.

Der typische NIVEA-Geruch ist hier nicht wahrnehmbar. Beim ersten Schnuppertest war ich erst positiv überrascht, das das Shampoo wie die Spülung doch sehr frisch riechen. Bei der Anwendung danach fand ich den Geruch nicht mehr ganz so gut. Bei mir muss es einfach noch gut duften. Bei dieser Pflegespülung ist es so, dass es irgendwann chemisch riecht. Fast so wie die Farbe, die ich sonst auf die Haare bekomme.

Das Shampoo schäumt schön auf und auch die Spülung lässt sich leicht im Haar verteilen und auch wieder ausspülen. Bis dahin ist wirklich alles so, wie mit meiner bisherigen Pflege.

Was mich gleich am Anfang irritiert hat war, dass auf einmal wieder Rückstände meiner Haarfarbe auf dem Handtuch zu finden war. Meine letzte Colorierung war gerade mal knapp 3 Wochen her und hält normal auch zwischen 6 - 8 Wochen. Meist ist dann nur der Ansatz nachgewachsen, aber meine Strähnen (Elumen) oft noch sehr kräftig. Hier einmal ein Bild, auf dem man die Strähne(n) so einigermaßen sehen kann.



Tja, was soll ich sagen...
Auch wenn die Pflege sonst gut war und ich keine Probleme mit trockenen Spitzen oder ungepflegt wirkenden Haaren hatte: meine Farbe wurde alles andere als geschützt. Im Gegenteil. Sie wusch sich schneller aus, als mit meiner bisherigen Pflege. Nach nur zwei Wochen waren meine sonst eher kräftig lila Strähnen eher fliederlilaweißgrau. So hell wurden sie nach so einer kurzen Zeit noch nie und hier kann es nur an den Pflegeprodukten von NIVEA liegen, da ich in dieser Zeit keinerlei andere Produkte verwendet habe.



Leider, leider konnte mich die Farbschutzpflege von NIVEA hier nicht überzeugen. Ich hätte mich sehr gefreut, wäre es anders gewesen. Aber so bleibe ich einfach bei meiner bisherigen Pflege bzw. Pflegeserien. Eine Bewertung in Sternchen ist leider nicht möglich. Ganz einfach deshalb, weil es keine gibt.

Trend & Test 23.06.2014, 13.42 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Nivea Hair Care Mega Strong

Bei mir muss das Haarstyling schnell gehen. Waschen, lufttrocknen oder föhnen und dann ein einfaches Bürsten genügt muss meist genügen. Ich habe da wohl auch das Glück, dass ich aufgrund Haarbeschaffenheit und meinem Schnitt nicht wirklich viel Arbeit damit habe. Häufiges Styling führt ja auch oft dazu, dass die Haare schnell trocken und widerspenstig werden.

Trotz allem gibt es auch bei mir Situationen, in denen es für mich ein Muss ist, dass meine Haar noch länger halten bzw. so aussehen, wie ich es mir wünsche. Da gibt es die ein oder anderen Helferlein dafür. Hier durfte ich ganz neue Produkte ausprobieren. Es handelt sich um die Nivea Mega Strong Stylingserie.



Die neue Haarpflegeserie von Nivea verspricht einen megastarken Halt und Pflege zugleich. Das Besondere daran ist, dass die Haare dadurch nicht verkleben.

Bei der Entwicklung der Stylingserie war der Forschung von Beiersdorf genau das wichtig und so entstand aus einer ausbalancierten Kombination aus fixierenden und pflegenden Komponenten Nivea Mega Strong.

Für den starken Halt und die extra Fülle sorgen sog. Polymere. Gepflegt werden die Haar dank Vitaminen und dem Keratin-Schutzsystem. Das darin enthaltene Panthenol schützt das Haar vor dem Austrocknen.



Aber jetzt endlich zu meinem Test:
Die Produkte sind im typischen Design von Nivea gehalten und passen auch zum Thema Haare.
Was mich diesmal gleich überzeugen konnte ist der Duft. Wer mich kennt, weiß, dass ich mir damit immer ein wenig schwer tu. Aber der frische Duft von Schaum und Haarspray hat mich schnell überzeugt. Und das, obwohl es der typische Nive-Duft ist ;o).



Das Nivea Mega Strong Styling Mousse ist dabei der erste Schritt zum perfekt gestyltem Haar. Der Schaumfestiger wird einfach ins handtuchtrockene Haar eingearbeitet. Hier reicht meist eine mandarinengroße Menge aus. Anschließend einfach die Haare wie gewünscht in Form bringen. Mit Föhn und Bürste erhält man zusätzliches Volumen

Die 150ml-Flasche hat einen UVP von 2,89 Euro.



Wenn es ein wenig aufwendiger sein soll, eine Hochsteckfrisur ansteht oder Locken und eine voluminöse Mähne gewünscht ist, dann gibte es da noch das Nivea Mega Strong Styling Spray.

Auch hier ist die Anwendung ganz einfach. Einfach aus ca. 20cm gleichmässig aufs Haar aufsprühen und dabei gleichmässig bewegen.

Hier kostet die 250ml-Flasche ebenfalls 2,89 Euro.



Beim Blick auf die Inhaltsstoffe drücke ich mal wieder beide Augen zu. Hier muss jeder selbst entscheiden, welche Produkte er verwendet. Und es ist nun einmal so, dass man für bestimmte Ergebnisse einfach Chemie braucht.

Mir ist hier immer wichtig, dass ich die Produkte auch (über einen längeren Zeitraum hinweg) vertrage. Da das hier der Fall ist, gehe ich nicht weiter auf die Inhaltsstoffe ein. Wer sich dafür interessiert, kann HIER nachlesen.

Mein Fazit:
Ich habe die neuen Mega Strong Stylingprodukte von Nivea jetzt mehrere Tage ausprobiert und bin wirklich recht angetan. Die beiden Produkte halten, was sie versprechen. Toller Halt und trotzdem gepflegte Haare. Kein Verkleben, keine Rückstände, die Haare sehen wirklich toll aus und ich kann Schaum wie auch Spray empfehlen.

Trend & Test 10.06.2014, 12.26 | (0/0) Kommentare | PL

Nivea InDusch Bodymilk in zwei neuen Varianten

Meine Haut hätte es dringend nötig, aber um mich nach einer Dusche einzucremen - dazu fehlt mir meistens Zeit und auch Lust.

Für solch "cremefaulen" wie mich gibt es schon seit einiger Zeit sog. In-Dusch Produkte. Vor ziemlich genau einem Jahr habe ich Euch damals schon von der Nivea In-Dusch Bodymilk erzählt.

Damals hatte ich ja einige Kritikpunkte. Mir war die Flasche zu groß und unhandlich. Der reine Nivea-Duft war einfach nicht meins und ich habe keinen Sinn darin gesehen, mich erst mit normalem Duschgel zu waschen, um mich danach mit der In-Dusch Body Milk zu pflegen.

Inzwischen gibt es noch mehr Varianten der In-Dusch Body Milk und ich habe sie die letzten Tage ausprobiert. Aber zuerst stelle ich Euch die beiden Varianten vor:

In-Dusch Body Milk mit Honig & Milch

Die neue NIVEA In-Dusch Body Milk Honig & Milch mit ihrem sinnlichen Duft pflegt die Haut spürbar und langanhaltend - und das bereits unter der Dusche! Auf der nassen Haut angewendet, spendet die Formel mit pflegendem Honig nicht nur langanhaltend Feuchtigkeit, sondern hinterlässt zusätzlich ein zartes Hautgefühl ganz ohne zu kleben - man kann sich sofort anziehen.



In-Dusch Body Milk mit Kakao & Milch

Die pflegende Formel der In-Dusch Body Milk Kakao & Milch mit Kakao-Butter kann von nasser Haut einfacher aufgenommen werden, sodass das Eincremen und Einziehen leichter und schneller geht. Die innovative Formel wird dabei durch Wasser aktiviert.



Was ich gleich beim ersten mal in der Hand halten toll fand, war die Größe der Flasche. Diese liegt viel besser in der Hand und flutscht einem beim Duschen nicht unbedingt durch dir Finger.

Wunderbar finde ich auch, dass man nun nicht mehr nur den reinen Nivea-Duft hat (den ich leider pur gar nicht mag), sondern man riecht deutlich den Honig, wie auch den Kakao. Der Duft entfaltet sich übrigens erst so richtig unter der Dusche. Beim ersten Schnuppertest habe ich die Nuancen noch nicht so sehr wahrgenommen.

Nach wie vor allerdings soll man sich vorab mit dem seinem gewohnten Duschgel waschen. Ich weiß, das eine reinigt die Haut. Und die Body Milk pflegt die Haut. Allerdings sehe ich da immer noch nicht viel mehr Sinn darin. Warum nicht gleich ein Duschgel, dass auch pflegt?

Die Wirkung allerdings überzeugt auch nach wie vor. Die Body Milk für die Dusche hinterlässt ein gepflegtes Hautgefühl, als hätte man sich eingecremt. Auch den zarten Duft auf der Haut finde ich recht angenehm.

Rutschig bleibt die Dusche nach wie vor - man muss halt ein wenig aufpassen und die Reste nach der Dusche entfernen.

Der Preis für 250ml liegt bei eübrigens etwa bei 3,49 Euro.
Zum Vergleich: die "normale" In-Dusch Body Milk von Nivea kostet 3,99 Euro für 400 mal. Preislich dann doch ein kleiner Unterschied.



Fazit:
Die neuen Varianten der In-Dusch Body Milk finde ich um einiges besser, als die Produktvariante, die ich bisher kannte. Handlicher mit angenehmerem Duft hat sie mich schon mehr überzeugt. Weniger gut finde ich allerdings auch den höheren Preis.

Von mir gibt es nach wie vor 3 von 5 Sterne und wenn es Nivea schafft, dass man vorab nicht mehr ein anderes Duschgel benötigt, dann auch gerne volle Punktzahl.

Danke für den Test an Rossmann, die mir die Produkte kostenlos zur Verfügung gestellt haben.

Trend & Test 04.06.2014, 10.19 | (0/0) Kommentare | PL

NIVEA Deo Satin Sensation

Wusstet Ihr schon, dass sich selbst die alten Ägypter schon Gedanken um Ihren Körperduft machten? Sie verwendeten damals schon parfümierte Öle, Duftbäder und das Mineral Alaunschiefer als Deo.

Bis es Produkte gab, wie Puder, Deos und Roll-Ons, wie wir sie heute kennen, vergingen aber noch ein paar Jahre. Und ehrlich gesagt bin ich froh, dann doch in der heutigen Zeit zu leben, in der Deos und Co. so klein, handlich und einfach anzuwenden sind.

Die letzten Tagen durfte als NIVEA-Botschafterin das neue Sation Sensation Deo ausprobieren. Zum Testen erhielt ich ein Full-Size-Produkt sowie 10 kleine Probedeos zum weitergeben.



Das Design des Nivea Deos Satin Sensation ist schlicht und einfach gehalten. Es ist nicht so klein, wie die Compressed Deos, von denen ich Euch schon berichtet habe, alledings immer noch handlich genug. Meine Handtasche ist auch groß genug, dass dieses Größe noch reinpasst ;o).

Der Duft des neuen Deos von Nivea wurde in enger Zusammenarbeit mit Verbraucherinnen kreiert. Frische Bergamotte-/Zitrus- und Orangennoten gehen mit Rosen- und Maiglöckchennuancen einher. Die Anwenderinnen sollen sich frisch und wohl fühlen.

Das Besondere an diesem neuen Deo ist der Kaolin-Puder. Dieser soll die empfindliche Haut unter den Achseln trocken halten, pflegen und ein samtweiches Hautgefühl hinterlassen.

Der Hersteller verspricht hier noch Folgendes:
  • langanhaltender Wohlfühl-Duft
  • sanfte Formel mit Kaolinpuder
  • hinterlässt ein samtweiches Hautgefühl
  • 48h Stunen mit Anti-Transpirant-Schutz
  • zieht schnell ein
  • für alle Hauttypen geeignet
Die UVP für das Deo-Spray mit 150ml liegt bei 2,29 Euro.

Aus der Serie gibt es ebenfalls noch einen Roll-on. Dieser hat einen UPV von ebenfalls 2,29 Euro.

Meine Erfahrungen mit Satin Sensation von Nivea:

Wir Ihr ja wisst, vertrage ich nicht alles von Nivea gut. Daher war ich mal wieder riesig gespannt, wie es mir mit dem Deo ergeht.

Wie oben schon geschrieben, finde ich die Größe des Deos völlig in Ordnung.
Der Sprühkopf überzeugt mich, da er einfach durch einen Dreh geöffnet und auch wieder geschlossen werden kann.

Der erste Schnupperduft fiel nicht gerade positiv aus. Irgendwie fand ich den Duft "zu alt", was vermutlich am Puder liegt. Aber "getragen" riecht ja Deo auch nochmal anders.



Das Deo sollte man vor Gebrauch schütteln. Das Hautgefühl gleich nach dem Sprühen ist angenehm frisch. Nach kurzer Zeit ist das Deo getrocknet. Die Haut fühlt sich tatsächlich trocken und ganz weich an. Der Duft allerdings hat mich auch dann noch nicht so richtig überzeugen können. Vor allem finde ich, dass er schnell verfliegt, was nach einer Zeit doch wieder zu Unwohlsein führen kann.

Bei mir hat Satin Sensation keine Flecken auf dunkler Kleidung hinterlassen.

Das Deospray habe ich ansonsten gut vertragen. Es kam zu keinerlei Ausschlag und auch auf frisch rasierter Haut hat nichts gebrannt (was mich wirklich gewundert hat).
Nur leider trocknet es meine Haut dann doch zu sehr aus. Ich vermute, es liegt schlichtweg am Puder, der dann vielleicht doch die eigene Schutzschicht der Haut angreift. Oder daran, dass ich dann doch nicht so stark schwitze, wie vielleicht andere Leute.

Das Produkt konnte mich leider nicht zu 100% überzeugen. Meine Mittesterinnen dagegen waren tatsächlich alle überzeugt und haben sich gefreut, dass sie dabei sein durften.

Von mir gibt es 3 von 5 Sterne und wenn Ihr Nivea mögt, dann probiert das neue Satin Sensation doch einfach mal aus.

Und für alle, die jetzt noch genau wissen wollen, was so alles in dem Spray drin ist, kommen hier die Inhaltsstoffe:
Butane, Isobutane, Propane, Cyclomethicone, Aluminium Chlorhydrate, Isopropyl Palimitate, Kaolin, Persea Gratissima Oil, Octyldodecanol, Disteardimonium Hectorite, Dimethicone, Propylene Carbonate, Dimethiconol, Limonene, Linalool, Alpha-Isomethyl Ionone, Geraniol, Benzyl Alcohol, Coumarin, Parfum

Trend & Test 22.04.2014, 13.14 | (0/0) Kommentare | PL

NIVEA Hautpflege für sensible Haut

Gerade im Gesicht habe ich empfindliche Haut. Hier die richtige Pflege zu finden ist nicht einfach. Für den Moment habe ich die für mich passendste Pflege zwar gefunden, was aber nicht heißt, dass ich mich nicht gerne auch von anderen, in dem Fall günstigeren Produkten, überzeugen lasse. In dem Fall geht es um eine neue Pflege für sensible Haut von Nivea.

Wer mich kennt weiß, dass ich diesen typischen Nivea-Geruch nicht wirklich mag. Weiterhin gab es schon das ein oder andere Produkt dieser Marke, dass ich nicht vertragen habe.

Nun hatte ich dank meiner lieben Almuth von Nessas Welt aber die Möglichkeit, die neuen Pflegeprodukte zu testen. Da diesen Produkten die typische Parfümierung und somit der Niveageruch fehlte, war ich natürlich darauf gespannt und habe mich gefreut, als sie mir das Set bestehend aus Reinigungstüchern, Gesichtswasser und je einer Tages- und Nachtcreme überreicht hat.



Vor kurzem durfte ich ja Pflegeprodukte von CD testen. Als ich das Set von Nivea gesehen habe, fühlte ich mich aufgrund der Zusammenstellung gleich daran erinnert.

Das Set bestand aus folgenden Produkten:
  • Nivea Sensitiv Tagespflege (50ml) UVP 4,99 Euro
  • Nivea Sensitiv Nachtpflege (50ml) UVP 4,99 Euro
  • Nivea Sensitiv 3-in-1 Reinigungsfluid (200ml) UVP 4,99 Euro
  • NIVEA Sensitiv Reinigungstücher (25 Stück) UVP 2,79 Euro

Das schreibt der Hersteller NIVEA über seine Produkte:
Die NIVEA Sensitive Serie stärkt die Haut und reduziert aktiv die 3 Zeichen sensibler Haut: Rötungen, Spannungsgefühl und Trockenheit. Sie beruhigt Hautirritationen und verringert Rötungen sichtbar. Außerdem spenden die Pflegeformeln intensive Feuchtigkeit.

Die Pflegeformeln sind angereichert mit Süßholzextrakt, Traubenkernöl oder Dexpanthenol. Außerdem sind die Produkte parfumfrei, frei von Farbstoffen und pH-neutral.

Die Beschreibung hat sich richtig gut gelesen und nachdem ein Test mit einem anderen Produkt beendet war, habe ich gleich mit dieser Serie hier angefangen.



NIVEA Sensitiv Reinigungstücher:
Ich finde Reinigungstücher wirklich praktisch. Die meisten versprechen eine gründliche Reinigung von MakeUp und Mascara. Allerdings halten die wenigsten, was sie versprechen.

Ich nutze viele wasserfeste Produkte - da verlange ich auch gar nicht, dass das Reinigungstuch meine Mascara entfernt. Eine gewisse Reinigung der Haut sollte dennoch ohne Rubbeln und Aufdrücken gehen.

Auch wenn ich schon viel Gegenteiliges gelesen habe: die Reinigungstücher halten bei mir, was sie versprechen. Ein Geruch ist nicht feststellbar. Sie reinigen die Haut, ohne große Anstrengung. Es bleiben keine Rötungen und kein Spannungsgefühl und ich finde sie auch nicht zu trocken. Nur weil sie nicht vor Pfelgemittel triefen heißt es ja nicht, dass sie nicht reinigen ;o).

Man braucht sicherlich 2 - 3 Tücher davon, um sein Gesicht zu reinigen. Somit ist die Packung halt doch schnell leer.



NIVEA 3-in-1-Reinigungsfluid:

Die hier erwähnte Mizellen-Technologie nutzen wohl auch andere Hersteller und so kam mir diese recht bekannt vor.

Das Fluid kann man ja selber dosieren und so bleibt es jedem selbst überlassen, wieviel davon er für Reinigung seines Gesichts auf einen Wattepad gibt. Das Fluid hat ebenfalls keinen Eigengeruch und ich habe es gerne angewendet.
Es hat ebenfalls das getan, was es tun soll und die Haut weitgehenst gereinigt.

Auch hier traten keine Probleme auf. Weder Hautirritationen noch anderes konnte ich feststellen. Ich habe das Fluid allerdings auch nie auf der Haut belassen, sondern mein Gesicht danach nochmal Wasser abgewaschen.

Und dann waren da noch die Cremes. Ich habe die Tages- wie auch die Nachtcreme 4 Tage bzw. Nächte ausprobiert und dann ging nichts mehr.

nivsens04.jpg

Die Konsistenz der Tages- wie auch der Nachtcreme ist angenehm fest. Sie lässt sich sehr gut auftragen und auf der Haut verteilen. Bei der Nachtpflege habe ich das Gefühl, dass sie ein wenig reichhaltiger ist.

Bei der Tagescreme war mir wichtig, dass sie schnell einzieht und sich auch unter MakeUp gut tragen lässt. Hier musste ich aber immer ein wenig warten, bis die Creme eingezogen war. Insgesamt hat mir das immer zu lang gedauert. Habe ich dann zu früh MakeUp verwendet, gab es Streifen und das MakeUp wurde irgendwie bröselig.

Die Nachtcreme habe ich nach der abendlichen Pflege des Gesichts durch und mit meiner Reinigungsbürste aufgetragen. Nach zwei Tagen bemerkte ich da ein erstes Brennen. Das sollte normal bei einer Pflege für empfindliche Haut nicht passieren. Ich habe dann weiter nur noch die Tagespflege genutzt.

Nach weiteren Tagen habe ich hier festgestellt, dass die Haut oft auch nach dem Eincremen spannte. Am Abend hatte ich dann trockene Stellen.

Zusätzlich bekam ich leider Hautunreinheiten davon. Nach zwei großen, schmerzhafen Pickeln an der Stirn und am Kinn habe ich mich dazu entschlossen, die Creme nicht mehr zu verwenden.

Jetzt kann es natürlich sein, dass auch die anderen Pflegeprodukte von Nivea das mit ausgelöst haben.

Ich habe allerdings die Reinigungstücher wie auch das Fluid nach Absetzen der Cremes weiter verwendet und hatte dann keine Probleme mehr mit trockener Haut.


Natürlich gab es den obligatorischen Blick auf die INCI-Liste. Ich habe an sich wenig schädliche Stoffe entdecken können. Bei der Tagescreme ist mir allerdings aufgefallen, dass es gleich drei eher schlechte Inhaltsstoffe gibt, die allesamt den Lichtschutzfaktor betreffen.

Nicht nur dies, sondern auch die Verträglichkeit der Pflegecremes ist für mich ein Grund zum Punkteabzug für die Nivea Pflegeserie für sensible Haut.

Nachdem ich mit zwei der Produkte gut zurecht kam und mit den anderen gar nicht, gibt es von mir 2,5 von 5 Punkte für diese Pflegeserie.

Trend & Test 25.02.2014, 14.51 | (0/0) Kommentare | PL

Nivea Coconut Cream Cremedusche

Seid Ihr auch einfach mal reif für die Insel?
Mögt Ihr den Duft von Kokos auch so sehr wie ich?

Dann müsst Ihr unbedingt einmal die neue Nivea Coconut Cream Cremedusche ausprobieren. Ich durfte als DM-Produkttester dieses Neuprodukt schon vor einiger Zeit testen.



Das schreibt der Hersteller:

"Genießen Sie die verwöhnende Cremedusche - für ein spürbar gepflegtes Hautgefühl. Inspirieren Sie Ihre Sinne mit dem Kokos-Duft, während die seidige Cremedusche mit pflegendem Jojoba-Öl Sie mit einem sanften Schaum umhüllt. Für ein Gefühl wie neugeboren."

Der Preis liegt bei ca. 2,89 Euro für 250ml Inhalt. Nicht ganz so billig, aber die Cremedusche ist ihren Preis wert.


Das meinen wir:
Beim Öffnen strömt einem schon der zarte Duft von Kokos und einem Hauch Vanille entgegen. Dabei überwiegt der Kokosduft leicht.

Die Duschcreme lässt sich leicht entnehmen. Auf feuchter Haut schäumt sie genau richtig auf. Die Haut wird während des Duschens gepflegt. Auch das Abduschen der Nivea Coconut Cream Cremedusche geht einfach und die Haut duftet danach herrlich nach Kokos.

Ich habe danach keine extra Bodylotion mehr benötigt. Die Haut fühlte sich längere Zeit glatt und weich an und juckte auch nicht.

Wenn Ihr also auch Kokos-Junkies seid, dann kann ich Euch nur empfehlen, beim nächsten Einkauf nach dieser Duschcreme Ausschau zu halten.

Trend & Test 09.07.2013, 13.22 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

NIVEA In-Dusch Body Milk

nivea03.jpgÜber 20 000 Produkttester wurden bei der neuen Nivea Botschafter Aktion gesucht und ich durfte mich zu den Glücklichen zählen, die die neue Nivea In-Dusch-Bodymilk ausprobieren durfte.

Bei der In-Dusch-Bodymilk von Nivea handelt es sich um die erste Feuchtigkeitspflege, die bereits in der Dusche auf nasser Haut angewendet wird. Es gibt sie für speziell für trockene Haut mit Mandelöl und für normale Haut  mit Meeresminealien.

Die Flasche enthält 400ml und kostet ca. 3,99 Euro.

Die Anwendung ist furchtbar einfach:
  • Einfach wie gewohnt mit dem Duschmittel seiner Wahl duschen.
  • Sich abduschen
  • Nivea In-Dusch-Bodymilk auf die nasse Haut auftragen
  • Erneut mit warmes Wasser abduschen
  • Abtrocknen und Anziehen


Die Pflege bzw. die In-Dusch-Bodymilk wird durch das warme Wasser aktiviert. Während des Duschens werden die Pflegestoffe aufgenommen und sorgen so schon in der Dusche für ein Gefühl, wie frisch eingecremt.

Mein Fazit:
Schon beim Öffnen bemerkt man den typischen Nivea-Geruch. Das ist in Ordnung, soweit man ihn mag. Die Flasche selbst finde ich in dieser Größe ein wenig unhandlich und schwer zu öffnen. Mit nassen Händen kann diese schon mal entgleiten. Eine Tube wäre mir hier lieber.

Aufgrund der angenehmen Konsistenz lässt sie sich einfach und schnell auf der nassen Haut verteilen und tatsächlich wieder gut abspülen.
Die Haut fühlt sich danach weich und gepflegt an. Die In-Dusch-Bodymilk funktionert auf jeden Fall.

Die Idee dahinter ist auch wirklich klasse. Allerdings suche ich mir ja mein Duschgel auch nicht umsonst aus. Hier lege ich Wert auf eine gute Pflege und einen angenehmen Duft. Was hilft es mir da, wenn ich dann anstatt nach meinem Lieblingsduschgel nach dem langweiligen Nivea dufte? So toll ich diese Innovation auch finde, geruchsneutral wäre mir diese In-Dusch-Bodymilk am liebsten.



Was ich auch nicht so gut finde ist, dass die Dusche bei Anwendung der In-Dusch Body Milk extrem rutschig werden kann. Selbst Nivea warnt auf der Flasche davor und rät dazu, die Dusche nach der Anwendung gut auszuspülen.

So ganz hat mich die Nivea In-Dusch Body Milk daher nicht überzeugen können.

Eigentlich wollte ich 2,5 von 5 Sternen geben. Aufgrund der Idee dahinter und weil es tatsächlich funktioniert gibts nun aber gute 3 von 5 Sterne von uns.


getestet von Sandy, Familie,
Freunde und Bekannten

Trend & Test 31.05.2013, 10.24 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

Nivea Volume Sensation

Die letzten Wochen habe ich die neue Haar-Pflegeserie von Nivea testen dürfen.

Nivea Volume Sensation - doppeltes Volumen mit gezielter Pflege.

niveavolume.jpgDazu habe ich von Freundin ein großes Pflegeset erhalten:

Plegeshampoo
Pflegespülung
Styling Mousse
Stying Spray

Hier aber noch ein paar Herstellerangaben für euch:

Shampoo:
Das NIVEA Volume Sensation Pflegeshampoo mit Bambus-Extrakt stärkt Ihr Haar von der Wurzel an. Die Formel mit flüssigem Keratin macht Ihr Haar sichtbar voluminös und fühlbar geschmeidig - ohne es zu beschweren.

Spülung:
Die NIVEA Volumen Pflegespülung Volume Sensation mit Bambus-Extrakt und flüssigem Keratin schenkt Ihrem Haar sichtbares Volumen und erleichtert das Kämmen. Ihr Haar lässt sich leichter kämmen die Spülung mit Bambus-Extrakt stärkt Ihr Haar von der Wurzel an die leichte Formel mit flüssigem Keratin macht Ihr Haar sichtbar voluminös und fühlbar geschmeidig - ohne es zu beschweren

Styling Mousse:
Das NIVEA Volumen Sensation schenkt dem Haar doppeltes Volumen gibt 24h Halt und Fülle, ohne zu verkleben verleiht Ihnen ein angenehmes Haargefühl
  • schützt das Haar vor Hitze und pflegt es aktiv
  • Mit Keratin-Schutz,
  • für doppeltes Volumen
  • ohne Alkohol

Styling Spray:
Das NIVEA Volumen Haarspray Volume Sensation schenkt dem Haar mehr Volumen und lebendigen Schwung bei extra starkem Halt.

  • schenkt Ihrem Haar doppeltes Volumen
  • gibt 24h Halt, ohne zu verkleben
  • verleiht Ihnen ein angenehmes Haargefühl
  • trocknet Ihr Haar nicht aus und ist leicht auskämmbar
Und das ist meine Meinung:
Shampoo und Spülung nutze ich bei jeder Haarwäsche.
Die Konsistenz ist super und der Geruch sehr angenehm.

Shampoo wie auch Spülung lassen sich einfach auswaschen.
Die Haare wurden weniger schnell fettig.

Nach einiger Zeit bekam ich leider eine trockene, juckende Kopfhaut. Das habe ich bei meinem regulären Shampoo nicht.

Ich hab zwischendurch wieder meine bisherige Pflegeserie benutzt und das Kopfjucken war weg. Also nehme ich an, dass es doch an Nivea gelegen hat, was ich sehr schade finde.

Für Shampoo und Spülung gibt es für mich 3 von 5 Sterne!

Styling Mousse verwende ich eher selten. Das hier habe ich aber ausprobiert.
Ich habe von vornherein viele und kräftige Haare.
Bei dem Mousse hatte ich das Gefühl, dass meine Haarpracht eher zusammenfällt, als das es mehr Volumen gibt.

Ausserdem wurden meine Haare eher strohig. Also auch nichts, was mich 100% überzeugt.

Dabei machte es keinen Unterschied, ob ich mein Haar nach dem Styling mit dem Mousse lufttrocknen lies oder einen Fön benutzte.

Hier nur 2 von 5 Sterne!

Das Styling Spray habe ich oft und gerne benutzt. Es hält was es verspricht. Toller Halt, die Haare bekommen mehr Volumen und glänzen schön. Nichts verklebt und es ist leicht auskämmbar.

Das Haar fühlt sich natürlich an und es riecht wirklich gut.

Dieses Produkt erhält von mir 5 von 5 Sterne!

Man merkt, ich bin eher unentschlossen und nicht so begeistert, wie ich vielleicht sein sollte.

Mich hat Nivea Volume Sensation einfach nicht 100% überzeugt und so bleibe ich wohl bei meiner bisherigen Haarpflege.

Trotz allem sind bei uns im Haus immer Nivea-Produkte zu finden.

Nur halt diese Serie vermutlich nicht mehr.

getestet von Sandra,
Freundinnen, Verwandten, Bekannten

Trend & Test 13.12.2012, 20.24 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Der Härtetest Folge 3: Holland gegen Deutschland

Der Härtetest zur EM von NIVEA FOR MEN geht in die dritte Runde. Vor dem Klassiker Deutschland gegen Holland führt es Maxi & Thorsten diesmal nach Danzig, wo die zwei gleich mehrere Aufgaben bewältigen müssen: Einen Wohnwagen quer durch die Stadt ziehen und ordentlich Stimmung für das bevorstehende Spiel machen.

Die beiden sind davon überzeugt, dass das NIVEA FOR MEN Deo INVISIBLE for BLACK & WHITE versagen wird, wenn sie richtig ins Schwitzen kommen. Werden sie Recht behalten? Seht selbst!

Trend & Test 16.06.2012, 22.29 | (0/0) Kommentare | PL

Social
google-plus.png twitter.png 
youtube.png rss.png 
Empfehlungen

 






Networked Blogs
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Ich bin dabei

gofeminin Bloggerclub

dm Marken Insider

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Gefolgt von
2021
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
2930