Trend & Test

Trend und Test - DesignBlog

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Lippenpflege

Maybelline Color Sensational Creamy Matt - Lippenstifte die überzeugen

Bis vor einigen Jahren wäre ich gar nicht auf die Idee gekommen, Lippenstifte zu verwenden. Wenn überhaupt, dann gab es mit Lipgloss ein wenig Glanz auf die Lippen. Bis ich dann ein Fotoshooting hatte, zu dem auch ein professionelles MakeUp gehörte. Seit dem nutze ich nicht nur Foundation, Kajal und Wimperntusche, sondern versuche mich generell in allem, was dekorative Kosmetik betrifft.


Die letzte Zeit geht ein Trend hin zu matten Lippenstiften. Diese sind angesagter denn je. Während es die neuen Color Sensation Creamy Matt Lippenstifte in den USA schon in ca. 20 unterschiedlichen Farben gibt, launcht Maybelline im September 2015 nur sechs Nuancen auf dem deutschen Markt.

Beworben werden die Lippenstifte mit einem matten, cremigen Textur, die die Lippen nicht austrocknet, lange hält und auch nicht bröckelt. Das sind einige Versprechen, die uns Maybelline hier macht. Vor allem auch, weil die neuen Creamy Matt Lippenstifte ja zum absoluten Must Have werden sollen.



Ich durfte nun vorab drei der sechs Nuancenkennen lernen. Zwar hätten mir die anderen drei weiteren Farben der Serie einen Tick besser gefallen. Aber den Unterschied zwischen den Farben erkennt man tatsächlich bei Set am besten, dass ich von Maybelline zum Ausprobieren erhalten habe.


965 Siren in Scarlet
Ein sattes, kräftiges Rot bringt Siren in Scarlet auf unsere Lippen. Ich bin bei Rottönen immer ein wenig vorsichtig und fühle mich da schnell "überschminkt".

Freunde, Familie und letztendlich eine Kosmetikerin meinte aber, dass mir die Farbe sehr gut steht. Na dann glauben wir das einfach mal. Er lässt sich einfach auftragen und verläuft auch nicht. Die Textur ist angenehm, nichts klebt und man hat ein tolles Gefühl auf den Lippen.



930 Nude Embrance
Die Farbe ist ein nussiger, sehr natürlicher Ton. Für mich ist die Farbe eher ein Alltagston und eignet sich z. B., wenn man einfach ein wenig Farbe auf den Lippen haben möchte, ohne gleich überschminkt zu werden. Allerdings kann man mit dieser Nuance schnell ein wenig "käsig" wirken. Auch sollte das andere MakeUp auf diesen Nude-Ton abgestimmt sein, da die Farbe sonst nicht wirken kann.

Von der Textur her kommt mir dieser Lippenstift noch ein wenig cremiger vor als die anderen. Das heißt für mich, dass er sich leichter auftragen liess und ein wenig öliger ist. Ich hatt das Gefül, dass er mir eher in die Lippenfältchen verlaufen ist.



950 Magnetic Magenta
Mehr ins Pinke als ins Lilafarbene geht Magnetic Magenta. Ich liebe es ja, dann und wann solch einen kräftigen Ton auf den Lippen zu tragen. Sehr intensiv und knallig und für mich sowieso das Highlight der drei Nuancen, die ich erhalten habe. Eine Farbe, die einem sofort ins Auge springt. Für den Sommer (und der soll ja die nächsten beiden Tage wieder kommen) ideal.

Im Winter muss man sicherlich ein wenig damit aufpassen bzw. einfach wieder das restliche MakeUp und auch seine Kleidung darauf abstimmen.


Alle drei Lippenstifte lassen sich dank der abgeschrägten Form einfach und ohne Probleme auftragen. Die Textur ist angenehm, wirklich cremig. Man merkt sie kaum und ich habe auch keine trockenen oder spröden Lippen davon bekommen.

Bei der Haltbarkeit kommt es darauf an, was man halt gerade macht. Knutschen, essen und trinken halten auch die Color Sensational Creamy Matt Lippenstifte nicht auf Dauer aus. So im normalen  Alltag bin ich aber rund 3 - 4 Stunden damit über die Runden gekommen. Je länger man sie trägt, desto "heller" werden sie. Das ist aber für mich kein großes Problem.

Nichts bröckelt und auch die Lippen trocknen nicht aus - alles Bestens, würde ich da sagen.

Als weitere Farben dieser Kollektion wird es noc Red Sunset (960), Rose Rush (940) und Daring Ruby (970) geben.


Der genaue Preis steht wohl noch nicht fest. Ich denke, dieser wird sich irgendwo zwischen 6,00 und 10,00 Euro ansiedeln. Sobald ich hier mehrere Informationen habe, werde ich diese nachreichen.

Mein Fazit: Eine tolle Textur, eine gute Pigmentierung und ein Halt der mich überzeugt. Auch wenn der Lippenstift nicht kussecht ist, bin ich dennoch recht angetan davon. Ich glaube, an Rose Rush komme ich nicht vorbei und werde mir diesen beim nächsten Einkauf wohl auch noch mitnehmen.

Wenn Ihr matte Lippenstifte toll findet oder sie einfach mal ausprobieren wollt, dann kann ich Euch die Color Sensation Creamy Matt von Maybelline empfehlen.

Trend & Test 16.09.2015, 10.03 | (0/0) Kommentare | PL

Produktvorstellung: Labello Care & Color in den Farben Red und Nude

Wenn ich einen Menschen das erste mal sehe, dann achte ich zuerst auf die Augen. Der zweite Blick gehört den Lippen. Ob man lächelt oder lacht, küsst oder spricht - die Lippen bzw. der Mund ist eines unserer markantesten Merkmale. Nicht umsonst setzen wir daher Lippen oft gekonnt in Szene.



Es gibt bereits einige Produkte auf dem Markt, die die Lippen auch beim Schminken schützen. Nun hat auch Labello eine neue Serie auf den Markt gebracht.

Mit Labello Care & Color gibt es ab August 2015 nun eine innovative Lippenpflege mit einem Hauch von Farbe.

Die Lippenpfegestifte versprechen mit ihrem Kern aus klassischem Labello und der dezenten Farbhülle Pflege und Feuchtigkeit für unsere Lippen.

Die Farben Red und Nude liegen hierbei absolut im Trend.
Das klassische Rot erlebt gerade sein Comeack. Nude bzw. eben Naturfarben liegt schon lange im Trend und führt jede Beauty-Hitliste an.

Der Preis für den Labello Care & Color liegt bei 2,49 Euro je Stick (5,5ml Inhalt)


Beide Pflegestifte geben nur relativ wenig Farbe ab und sind in Sachen Haltbarkeit natürlich nicht mit einem klassischen Lippenstift zu vergleichen.
Hier liegt das Augenmerk nach wie vor bei der Pflege und nicht der Farbe. Die leicht schimmernden Töne gefallen mir jedoch.

Sie sind einfach anzuwenden - jedoch sollte man den den beiden Labellos mit Farbe aufpassen, dass man nicht über den Lippenrand kommt. Auch wenn der Pflegestift wenig Farbe abgibt, sieht man hier schnell wie ein Clown aus ;o).


Mein Fazit: Für Labello-Liebhaber eine interessante Erweiterung des Produktsortiments. Für mich persönlich allerdings kein Nachkaufprodukt.

Trend & Test 18.08.2015, 16.22 | (0/0) Kommentare | PL

Labello Original - mit verbesserter Pflegeformel

Seit mehr als 100 Jahren gibt es die Marke Labello schon. Herzstück der Marke ist der klassische Labello Original. Diesen gibt es bereits mehr als vier Jahrzente. Klar, dass er somit zum Inbegriff von Lippenpflege wurde.

Nun wurde der Klassiker neu aufgelegt und sorgt ab August 2015 mit noch mehr Panthenol für bis zu 12 Stunden geschütze und weiche Lippen.



Die neue Pflegeformel mit mehr Panthenol gewährleistet durch ihr Inhaltsstoffe noch besseren Schutz und wirkt entzündungshemmend. Dur den 12-Stunden-Feuchtigkeitseffekt wappnet sie die Lippen für alle großen und kleinen Herausforderungen des Alltags.

Seit 1973 gibt es Labello Original, so wie wir ihn kennen. Mit der verbesserten Pflegeformel geht aber nun auch ein neues Verpackungsdesign einher. Die typischen Farben Blau und Weiß auf allen Verpackungen sorgen weiterhin für großen Erkennungswert, das neue Logo ist klarer und moderner.

Die UVP für den Lippenpflegestift liegt bei 1,69 Euro.

Inhaltsstoffe:Cera Microcristallina, Octyldodecanol, Hydrogenated Polydecene, Cetyl Palmitate, Ricinus Communis Seed Oil, Myristyl Myristate, PVP/Hexadecene Copolymer, Cetearyl Alcohol, Polyglyceryl-3-Diisostearate, Butyrospermum Parkii Butter, Caprylic/Capric Triglyceride, Pentaerythrityl Tetraisostearate, VP/Eicosene Copolymer, C20-40 Alkyl Stearate, Copernicia Cerifera Cera, Panthenol, Glycerin, Cera Alba, Aqua, Limonene, Linalool, Benzyl Benzoate, Citral, Parfum.

Im Vergleich zu den jetztigen Inhaltsstoffen hat sich nur wenig geändert. Zwei Stoffe haben jetzt lt. Verpackung nur einen anderen Namen, sind aber gleich. Dabei handelt es sich auch um "gute" Inhaltsstoffe. Ganz oben dabei sind allerdings weiterhin Inhaltsstoffe, die als weniger bzw. nicht empfehlenswert gelten. Die derzeitigen Inhaltsstoffe könnt Ihr auch auf Codecheck nochmals anschauen.



Ich selbst stehe solchen Lippenpflegeprodukten ein wenig kritisch gegenüber. Einerseits weiß ich, dass die dünne Haut an den Lippen diese chemische Zusatzpflege gar nicht benötigt. Fängt man aber einmal damit an, gewöhnen sich die Lippen daran und fühlen sich ständig ausgetrocknet an, weil man mit der Nutzung den eigenen Regenerationsprozess der Lippen beeinflusst. Zum anderen habe ich noch nie große Probleme mit spröden oder rissigen Lippen gehabt. Und wenn, dann reicht bei mir auch eine leichtes Peeling mit Zucker aus oder einfach eine kleine "Massage" mit der Zahnbürste.

Ihr wisst, dass ich überwiegend konventionelle Kosmetik verwende und da jetzt niemanden belehren möchte bzw. jetzt aufeinmal zum Verfechter von Naturkosmetik werde. Sooder so bin ich einfach nur der Meinung, dass hier einfach jeder selbst entscheiden sollte, ob er eine extra Lippenpflege braucht. Dieser Labello hier hat nach dem Fotografieren gleich einen neuen Eigentümer gefunden. Ja, einen Mann ;o). Keiner aus dem Hause S. - aber jemanden, der immer einen Labello in der Tasche hat.

Trend & Test 10.08.2015, 12.28 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Lippenpflege von Tolure Cosmetics

Weiche, zarte und gepflegte Lippen laden zum Küssen ein. Wetter- und gesundheitsbedingt ist meine Haut an den Lippen aber derzeit stark beansprucht. Da mag ich selbst nicht mal knutschen und busseln. Benötige ich sonst keinerlei zusätzlicher Pflege, muss ich derzeit meine trockenen und spröden Lippen zusätzlich pflegen.

Eine weiche Zahnbürste zum "peelen" und Honig danach als Pflege sind da meine zwei "Geheimwaffen". Ich mag es hier gerne natürlich.
Natürlichen Produkten bin ich hier generell sehr aufgeschlossen und so war ich auf den Lipscrub von Tolure Cosmetics, den ich gewonnen habe, natürlich sehr gespannt.



Tolure Cosmetics ist ein junges Unternehmen mit Sitz in Österreich. Gerade auf Inhaltsstoffe legt Tolure großen Wert. Aufgrund intentiver Recherche und Forschung mit etablierten Labors können sie hochwertige Kosmetikprodukte anbieten. Dabei verzichten sie natürlich auf Tierversuche und legen großen Wert auf gleichbleibend hochwertige Qualität der Produkte.

Das Lippenpeeling "Lipscrub" riecht und schmeckt wunderbar nach Mango. Es befreit die Lippen mit seinen natürlichen Inhaltsstoffen von abgestorbenen Hautzellen. Gleichzeitig sorgt es für eine bessere Durchblutung und spendet ausreichend Feuchtigkeit. Ein zarter, schützender Film versorgt die Lippen auch noch einige Zeit nach der Anwendung.

Dieses Zuckerpeeling für die Lippen ist mit reichhaltigen Ölen wie Jojoba und Sonnenblumenöl angereichert. Shea- wie auch Kakaobutter beruhigen die empfindliche Haut an den Lippen. Bienenwachs sorgt für den nötigen Schutz.


Ich bin ja wirkich begeistert von dem Lipscrub. Ein- oder zweimal in der Woche angewendet finde ich das Lippenpflegeergebnis wirklich toll. Ein kleines Manko gibt es jedoch: mit 16,95 Euro für 15ml ist der kleine Tiegel nicht wirklich günstig. Die Inhaltsstoffe und die Wirkung machen das aber eigentlich auch wieder wett.

Von mir gibt es einen klitzekleinen Punktabzug in Sachen Preis, aber ansonsten starke 4 von 5 Sterne für schöne Lippen.

Trend & Test 21.04.2015, 11.42 | (2/1) Kommentare (RSS) | PL

LipButter Coconut - neu von Labello

Seit mehr als 100 Jahren beschäftigt sich Labello - ein Unternehmen aus dem Hause Beiersdorf - mit dem Thema Lippenpflege
Erst im November habe habe ich Euch die LipButter Original von Labello hier auf dem Blog vorgestellt.
Neben dieser gab es bisher auch noch die Varianten
  • Rasperry Rose
  • Vanilla & Macadamia und
  • Blueberry Blush
Mit der Sorte LipButter Coconut ist jetzt eine weitere Variante auf den deutschen Markt gekommen, die trockene und beanspruchte Lippen pflegen und schützen soll.

Die zart schmelzende, cremige Textur mit wertvoller Sheabutter, natürlichem Mandelöl und Hydra IQ versorgt die Lippen mit intensiver Feuchtigkeit und langanhaltender Pflege. Das exotische Aroma der Kokosnuss sorgt für paradiesische Stimmung.


Schon allein das Design des Döschen macht Lust auf Urlaub und Me(h)er. Der Duft tut hier sein übriges. Schon beim Öffnen bemerkt man den angenehmen, nicht zu aufdringlichen Geruch der Kokosnuss. Nach wie vor nutze ich kaum Lippenpflegeprodukte, aber einmal Kokosduft-Junkie - immer Kokosduft-Junkie bin ich hier einfach nicht drum rum gekommen, meine Lippen in das Döschen zu drücken. Nach wie vor finde ich es nämlich unhygienisch, mit den Fingern da rein zu gehen. Gerade unterwegs hat man ja die Hände nicht immer so rein, wie gewünscht.

Die Textur fühlt sich auf den Lippen wirklich gut an. Beim Auftragen schmeckt diese Lippenpflege ebefalls leicht nach Kokosnuss.
Die Pflegewirkung bleibt auch beim Trinken und Essen erhalten und der leicht schimmernde Glanz auf den Lippen gefällt mir eigentlich ganz gut.

19ml sind in dem Döschen enthalten. Der UVP hierfür liegt bei 2,49 Euro.

Mein Fazit:
Nach wie vor finde ich das Döschen wirklich niedlich. Auch die Anwendung ist kinderleicht. Allerdings habe ich auch immer noch hygienische Bedenken, wenn man mit den Fingern in den Behälter gehen soll und das dann auch noch auf die empfindlichen Lippen geben soll. Aus diesem grund gab es beim letzten Bericht auch nur 2 von 5 Sterne von mir.

Allein der Geruch/Geschmack und meine Liebe zu allem, was mit Kokosnuss zu tun hat, sorgt dafür, dass es jetzt ein Sternchen mehr gibt. 3 von 5 Sterne sind nun gar nicht soooo schlecht und vielleicht überlegt es sich Beiersdorf doch einmal und bietet diese Varianten einfach als Lippenpflegestifte an.

Trend & Test 30.01.2015, 10.35 | (0/0) Kommentare | PL

Labello LipButter Original - Lippenpflege

Vor kurzem erhielt ich ein kleines Überraschungspäckchen. Als ich es auspackte, kam die original LipButter von Labello zum Vorschein.

Ich glaube, dass die Marke Labello wirklich jeder kennt. Selbst ich bin schon damit aufgewachsen. Labello kommt - wie auch Nivea - aus dem Hause Beiersdorf AG. Das merkt man auch gleich am Aussehen, des kleinen Döschen mit der LipButter.



Bei der LipButter Original handelt es sich quasi um den Klassiker von Labello - nur dass er eben im Döschen ist. Die geruchs- und farblose Lippenpflege pflegt die Lippen. Sie beruhigt dank Shea-Butter trockene Lippen, stellt die Feuchtigkeitsbalance wieder her und schützt natürlich die Lippen auch vor dem Austrocknen. All das, was eben ein guter Lippenpflegestift tun soll.

Der Preis für ein Döschen liegt bei stolzen 2,69 Euro mit einem Inhalt von 16,7g oder auch 19ml.

Ich persönlich muss zugeben, dass ich Lippenpflege äusserst selten, bis gar nicht verwende. Wenn ich diese 3mal im Jahr nutze, dann ist das viel. Da ich meine Lippen anderweitig pflege, habe ich keinerlei Probleme damit und eigentlich auch gar keinen Bedarf. Wenn ich im Winter daran denke und es wirklich eisig kalt ist - nur dann greife ich zu solch einer Pflege.

Natürlich habe ich die LipButter dennoch ausprobiert. Was mich schon bei der Anwendung stört ist, dass ich mit den Fingern in das Döschen gehen muss. Gerade unterwegs, mit eben nicht frisch gewaschenen Händen finde ich das ein wenig unsinnig. Klar kann ich auch meine Lippen in das Döschen tunken. Aber mal abgesehen davon, dass ich es dann nicht gleichmässig auf die Lippen bekomme, sieht das ein wenig doof aus. Und dann frage ich mich ja, für was es eben die PflegeSTIFTE gibt. Diese sind meiner Meinung nach sinnvoller und bei weitem auch hygienischer.



Die LipButter selbst lässt sich einfach auftragen. Es entsteht ein leichter Glanz auf den Lippen. Erstaunlicherweise hält die Pflege relativ lang an und geht nicht gleich beim Trinken aus Gläsern oder beim Essen verloren. Die Lippen fühlen sich während/nach der Anwendung weich und gepflegt an.

Einen Blick auf die Inhaltsstoffe habe ich ebenso gewagt. Bei Codecheck werden 3 Inhaltsstoffe als weniger bzw. nicht empfehlenswert eingestuft. Fünf weitere Inhaltsstoffe sind in Ordnung. Bei einigen ist eine Einzelbewertung nicht möglich. Wie immer muss hier aber jeder selbst entscheiden, ob er dieses Pflegeprodukt verwenden möchte.

Mein abschließendes Fazit:
Die kleinen Döschen sind zwar wirklich niedlich und die Anwendung ist an sich ja auch wirklich easy. Die Pflegewirkung sowie die Haltbarkeit der LipButter ist auch gegeben. Dennoch habe ich Bedenken im hygienischen Bereich. Die Tatsache, dass diese Döschen 2,69 Euro kosten und ich Lippenpflege persönlich nicht nutze, kommt noch erschwerend hinzu.

Da die LipButter von Labello dennoch ihr Gutes hat, vergebe ich an dieser Stelle 2 von 5 Sterne!

Trend & Test 13.11.2014, 10.53 | (0/0) Kommentare | PL

Baby Lips Electro - ein Trend aus dem Hause Maybelline

Ich muss zugeben - ich war neugierig. Auf einen Trend, der schon seit längerem anhält und den ich jetzt auch einfach mal ausprobieren musste.

Die Rede ist von den Baby Lips Lippenpflegestiften aus dem Hause Maybelline NewYork. Als Maybelline vor kurzem zu einem Test aufgerufen hat, habe ich mich einfach beworben und wurde doch tatsächlich als Testerin ausgewählt und habe kurz vor dem Urlaub noch meinen Baby Lips Electro "STRIKE A ROSE" erhalten.



Seit 2013 sind die Baby Lips für ca. 2,45 Euro je Pflegestift auch in Deutschland erhältlich. Ich muss zugeben - von einem Hype um diese Lippenpflege habe ich nicht viel mitbekommen. Das kann in erster Linie daran liegen, dass ich nicht oft zu Lip Balm greife oder auch schlicht daran, dass ich bei dem Design von Verpackung und Produkt eher davon ausgegangen ist, dass das Produkt nicht meiner Altersklasse entspricht.

Auf jeden Fall wusste ich ja die Temperaturen, die auf mich zukommen. Die Hitze im Wechsel mit Klimaanlagen, Chlor- und Meerwasser waren somit ideale Voraussetzungen, um den Lippenpflegestift Baby Lips zu testen. Der zusätzliche UV-Schutz von 20 war auch bestens geeignet.

Das schreibt übrigens der Hersteller über die Baby Lips (Electro):
Unsere tiefenwirksame Formel schützt und versorgt deine Lippen mit Feuchtigkeit – für volle 8 Stunden. Nach 4 Wochen sind deine Lippen intensiv repariert und wie neugeboren. Baby Lips Hydrate bietet zusätzlich Lichtschutzfaktor 20.

Erhältlich ist diese Lippenpflege bisher in 2 transparenten Nuancen sowie 3 getönten Nuancen, die u. a. auf die Namen Cherry Me oder Peach Kiss. Baby Lips Electro gibt es auf der Seite von Maybelline bisher nur in einer Farbnuance, die ich Euch gleich mal aufgetragen zeige. Im Handel habe ich aber schon weitere "Sorten" entdecken können (z. B. Pink Shock)

Mein Test des Baby Lips Electro:

Wie oben schon geschrieben, finde ich die Aufmachung des Produktdesigns peppig und einfach anders, als bei anderen Lip Balms.
Ansonsten unterscheidet sich weder der Behälter noch die Nutzung von anderen Lippenpflegeprodukten.

Ich hatte bei dem Namen schon Bedenken, dass diese Lippenpflege ganz arg nach Rose riecht oder schmeckt. Das war zum Glück nicht der Fall - denn das wäre überhaupt nichts für mich.

Der Geruch ist eher irgendwie als fruchtig zu beschreiben. Ein wenig zu künstlich vielleicht, aber dennoch angenehm.



Das Auftragen geht einfach und schnell - wie man eben Lippenpflege so aufträgt. Es braucht schon mehrere Schichten (ca. 3), damit sich die volle Farbe auf den Lippen bemerkbar macht. Wenn man es farblich nicht ganz so "electro" mag, reicht auch erst mal eine Schicht ;o).

Die Lippen fühlen sich nach der Anwendung wirklich weich und gepflegt an. Sie kleben auch nicht. Die Farbe wird nach und nach weniger und auch das Pflegegefühl. Diese Lippenpflege hält niemals die angegebenen 8 Stunden durch. Damit das Gefühl und die Pflege bleibt, muss man da schön öfter auftragen.

Ansonsten kann er auch nicht mehr, als jeder andere (günstigere) Lip Balm kann.

Geworben wird zudem auch noch mit "pflanzlichem Reparaturkonzentrat". Nach einem Blick auf die Inhaltsstoffe mag ich das aber auch nicht so ganz glauben. Ich verweise hier einfach mal zu Codecheck.


(einmal oben und unten über die Lippen ergiebt diesen Ton)

Alles in allem finde ich das Produkt o. k., aber auch nicht überragend. Für diesen Preis hätte ich einfach ein wenig mehr erwartet und es gibt einige Alternativen im Naturkosmetikbereich.

Von mir gibt es jetzt einfach mal 3 von 5 Sterne! Wenn Ihr Fans von Lip Balms seid, dann würde ich sagen: einfach mal ausprobieren!

Vielen Dank an Maybelline Deutschland, die mir das Produkte kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt haben.

Trend & Test 25.08.2014, 11.54 | (0/0) Kommentare | PL

Social
google-plus.png twitter.png 
youtube.png rss.png 
Empfehlungen

 






Networked Blogs
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Ich bin dabei

gofeminin Bloggerclub

dm Marken Insider

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Gefolgt von
2021
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
2930