Trend & Test

Trend und Test - DesignBlog

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Hautpflege

Preview: dermalogica Daily Superfoliant [Werbung]

Feinstaub, Oxide, Bodennahes Ozon, Zigarettenrauch und Polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) - das sind die Top 5 Schadstoffe die uns und unserer Haut schaden. Sie dringen in unsere Haut ein und sorgen für Hautirritationen, Feuchtigkeitsverlust, Hyperpigmentierung und auch Elastizitätsverlust.

Das Wichtigste ist daher, seine Haut von diesen Schadstoffen zu befreien. Mit dem Daily Superfoliant von dermalogica ist dies möglich. Dieser extrem feine Peeling-Puder soll der beschleunigten Hautalterung vorbeugen und für ein gesünderes Erscheinungsbild der Haut sorgen.

...weiterlesen

Trend & Test 23.01.2017, 15.43 | (0/0) Kommentare | PL

And-Skincare - hochwertige Gesichtspflege für jedes Alter

Alle sechs bis acht Wochen leiste ich mir eine Behandlung im Kosmetikstudio. Ganz einfach, weil es mir gut tut und auch, weil ich weiß, daß ich meine Haut nicht so optimal pflege, wie ich es mit 40 Jahren vielleicht tun sollte. Und jedes mal höre ich von meiner Kosmetikerin denselben Satz: "Da ist aber die Feuchtigkeitspflege mal wieder zu kurz gekommen."

Ich bin einfach nicht die große Cremerin. Allerdings bin ich ein riesiger Fan von Konzentraten und Gels und verwende diese sehr gerne. Die letzten sechs Wochen durfte ich über Blogg Dein Produkt die hochwertige Kosmetikermarke AND (A NATURAL DIFFERENCE) kennenlernen.

...weiterlesen

Trend & Test 24.10.2016, 10.56 | (0/0) Kommentare | PL

DermaSel Totes Meer Mineralien Körpercreme mit Phyto-Hyaluron

Als Kind litt ich unter starker Neurodermitis. Diese hat sich mit der Zeit zum Glück verwachsen. An manchen Stellen ist meine Haut dennoch sehr empfindlich und man merkt es meiner Haut auch gleich an, wenn ich z. B. Streß habe. Damals wurde ich lange Zeit mit Kortison vollgepumpt.

Irgendwann fand sich aber ein Arzt, der mich mit weniger schädlichen Cremes und Tinkturen behandelt hat. Und der eine Zusatz-Therapie auf Basis von Totes Meer Salz begann. Es funktionierte. Im Nachhinein ist es vermutlich egal, woher das Salz im Wasser stammt - denn auch das Baden im Meer hat geholfen sowie das Solebecken in der Therme. Dennoch greife ich gern auf Produkte zurück, die auf Basis von Totes Meer Salz hergestellt werden.

...weiterlesen

Trend & Test 27.06.2016, 15.06 | (0/0) Kommentare | PL

Avene Tolerance Extreme Emulsion - Pflege für die Haut mit nur sechs Inhaltsstoffen

Weniger ist oftmals mehr - diesen Spruch kenne ich gefühlt schon mein ganzes Leben. Diese Aussage hat sich nun wohl auch die Marke Eau Thermale Avene zu Herzen genommen und eine Feuchtigkeitspflege für die Haut entwickelt, die mit nur sechs Inhaltsstoffen auskommt.

Die neue Tolerance Extreme Emulsion ist für normale und Mischhaut bestens geeignet und bietet höchstverträgliche Pflege.

...weiterlesen

Trend & Test 13.06.2016, 12.08 | (0/0) Kommentare | PL

Hipp Babysanft Pflegemilch und Gute Nacht Bad

Ich bin schon öfter gefragt worden, warum ich denn eigentlich Produkte von HIPP nutze. Die Erklärung hier ist ganz einfach: wir haben hier alle recht empfindliche Haut. Viele der Pflegeprodukte von HIPP sind frei von Zusatzstoffen, die in vielen anderen Marken eben vorhanden sind.

Was Babyhaut verträgt, ist doch für den Erwachsenen dann nicht schlecht. Eher im Gegenteil - oftmals vertragen wir diese Pflegerodukte einfach besser, als viele anderen Zusätze und greifen daher gerne darauf zurück.

...weiterlesen

Trend & Test 04.03.2016, 14.26 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

MayBeauty - Incredible Face Mask

Unglaublich, wunderbar oder krass lautet die Übersetzung des englischen Wortes "incredible". Alles Attribute, die wir bei der Pflege unserer Haut natürlich gerne hören. Denn wer möchte denn keine unglaublich wunderbare Haut haben?


Bei der Incredible Face Mask von MayBeauty handelt es sich um eine Gesichtsmaske, die Hautschüppchen, Öle sowie Mitesser entfernt. Reine, frischere und weichere Haut verspricht die Maske genauso, wie einer Vorbeugung gegen Akne.

Da ich persönlich trotz reiferer Haut immer mal wieder zu Unreinheiten und Mitessern neige, war ich schon richtig gespannt darauf, ob diese "unglaubliche" Maske hält was sie verspricht ...weiterlesen

Trend & Test 03.11.2015, 14.59 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Review: Eucerin Hautglättende Gesichtscreme mit Urea

Die Haut ist nicht nur unser größtes Schutzschild. Sie ist auch unser Aushängeschild. Wenn wir einen Menschen das erste mal sehen, schauen wir in der Regel erst einmal aufs Gesicht. Ein wichtiges Attraktivitätsmerkmal ist hier dann der Zustand der Gesichtshaut.

Gesunde, gepflegte Haut wird in der Regel als schön empfunden. Daher sollte man seine Gesichtshaut bzw. Haut  neben einer gesunden Ernährung auch mit Cremes vor Umwelteinflüssen gut pflegen und schützen.



Eucerin - Hautglättende Gesichtscreme mit 5 Prozent Urea verspricht hier den gewünschten Schutz und lang anhaltende Pflege für trockene und gespannte Gesichtshaut.

Lt. Hersteller soll sich die hautglättende Creme ideal zur täglichen Pflege, trockener, gespannter, rauer und schuppiger Gesichtshaut eignen. Selbst zur Pflege bei Psoriasis (Schuppenflechte) kann sie therapiebegleitend verwendet werden. Weiterhin soll sie sich gut als MakeUp-Unterlage eignen und Hautirritationen nach der Rasur beruhigen.

Die leichte Formel soll schnell einziehen und sofort Feuchtigkeit spenden. Gleichzeitig wird die Haut mit Feuchtigkeit versorgt und geschützt. Bei regelmässiger Anwendung wird sie wieder glatt, zart und gepflegt.

Inhaltsstoffe: Aqua, Glycerin, Urea, Cetyl Alcohol, Caprylic/Capric Triglyceride, Pentaerythrityl Tetraisostearate, Triisostearin, Sodium Lactate, Glyceryl Stearate, Arginine HCL, Dimethicone, Potassium Cetyl Phosphat, Xanthan Gum, Bios accharide Gum-1, Lactic Acid, 1, 2-Hexanediol, Phenoxyethanol

Der Preis in Apotheken liegt bei ab 16,85 Euro für 50ml.

Mein Test der Gesichtspflege von Eucerin:

Was mir immer gut gefällt ist, wenn die Cremes Tuben oder Spendern untergebracht sind. Es ist schlichtweg hygienischer und man kann die Creme einfach und schnell entnehmen. Dabei ist sie auch noch recht ergiebig. Hier ist es eine auf dem Kopf stehende Tube.

Die Gesichtscreme hat eine gute, cremige Konsistenz und lässt sich leicht auf der Haut verteilen. Sie ist frei von Duftstoffen bzw. wenn dann riecht sie leicht medizinisch.
Die Anwendung ist natürlich so einfach, wie man es von einer Gesichtspflege erwartet. Einfach täglich auf die gereinigte Gesichtshaut auftragen und fertig. Die Haut wird bei regelmässiger Anwendung wirklich weicher und geschmeidiger und fühlt sich gut an.



Das waren die guten Dinge - jetzt kommen die weniger Schönen:
Mal abgesehen davon, dass ich es furchtbar schade finde, dass  in einem Apothekenprodukt, dass noch dazu wirklich teuer ist, Inhaltsstoffe wie Silikone und Palmöl enthalten sind, hat die Creme leider nicht ihre Versprechen gehalten.

Zum einen scheint die Creme auf Dauer bei mir zu reichhaltig zu sein. Ein Schminken war nach ein paar Tagen nicht mehr möglich, ohne dass es "bröselte". So hat sie mich als MakeUp-Grundlage nicht überzeugen können. Auch wenn die Creme nicht komedogen sein soll - also keine Mitesser begünstigen - kam es vermehrt auf der Nase und am Kinn zu Unreinheiten. Klar - der Schutz lässt nichts mehr rein, aber eben auch nichts mehr raus.

Ich hatte die letzte Woche Schnupfen und durch das ewige Schnäuzen war die Nase ein wenig wund. Die Creme hat auf geröteter Haut gebrannt wie Feuer. Das darf meiner Meinung nicht sein, wenn sie sogar nach der Rasur beruhigen soll. Da habe ich dann übrigens auch den Härtetest gemacht und aus der Gesichtscreme mal kurz eine Körpercreme.

Fragt mich nicht, wie Eucerin da gebrannt hat. Wenn ich mir überlege, dass bei Schuppenflechte durchaus auch offene Wunden vorkommen können, dann möchte ich nicht wissen, was dann ist. Als Kind habe ich zwar auch immer gehört, dass es heilt, wenn es brennt. Das war ist wohl dem oft enthaltenem Alkohol zuzuschreiben. Das ist für mich absoluter Unsinn - und wenn bei mir heute eine Creme auch nach mehrmaligem Nutzen immer noch auf der Haut brennt, dann stimmt da was nicht.



Mein Fazit: Mit unempfindlicher Haut sicher einen Versuch wert. Für mich auf Dauer leider nichts.
Was mich immer wieder wundert sind die unterschiedlichen Inhaltsstoffe bei Eucerin. In der Ultra Sensitiv-Serie ist nichts "Schlechtes" drin und ich war begeistert.

Hier gibt es aber wieder Stoffe, auf die man vielleicht verzichten könnte. In wieder anderen Produkten sind noch hormonell wirksame Zusatzstoffe enthalten. Ich fände es schön, wenn Eucerin sich auf längere Zeit hin auf die wirklich guten Serien konzentriert, bei denen die Inhaltsstoffe stimmen. Dann wäre auch der Preis in Ordnung. Heute leider nur 2,5 von 5 Sternen.

Trend & Test 09.09.2015, 15.40 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

NIVEA Care - Pflege ganz ohne fettiges Hautgefühl

Seit mehr als 100 Jahren gibt es jetzt schon die klassische Nivea Creme. Diese legte vor langer Zeit den Grundstein für die heutigen Pflegepodukte und den Hautpflegemarkt. Mit der Zeit veränderten sich auch die Pflegegewohnheiten und Nivea ist immer ganz vorne dabei, wenn es um neue, noch innovativere Pflegeprodukte geht.

Das beste Beispiel sind wir (Frauen) bzw. ich selbst. Ich kann mich noch gut erinnern, dass früher oft ein Klecks Niveacreme zur täglichen Pflege ausgereicht hat. Aber mit dem Erwachsenwerden ändern sich auch die Ansprüche der Haut. Inzwischen brauche ich eine intensivere, reichhaltigere Pflege. Oft hinterließ diese bei mir aber einen öligen Fettfilm auf der Haut.

Nun gibt es die Nivea Care - eine neue und einzigartige Creme, mit einer Formal aus ausgewählten Hydrowachsen. Sie ist nicht nur für das Gesicht geeignet, sondern für den ganzen Körper. Sie enthält neben wenigen Ölen hauptsächlich leichte Hydrowachse. Diese schmelzen aufgrund der Hauttemperatur schon beim Eincremen, sodass sie direkt einziehen und für ein gepflegtes Hautgefühl sorgen. Sie spenden lang anhaltende Feuchtigkeit und stärken die natürliche Hautbarriere.

Nivea Care gibt es in unterschiedlichen Größen:
  • 200ml - 3,99 Euro
  • 100ml - 2,99 Euro
  • 50ml - 2,19 Euro

Inhaltsstoffe: Aqua, Glycerin, Butyrospermum Parkii Butter, Cetyl Palmitate, Olus Oil, Cetyl Alcohol, Isopropyl Palmitate, Dimethicone, Sodium Polyacrylate, Phenoxyethanol, Methylparaben, Linalool, Citronellol, Alpha-Isomethyl Ionone, Geraniol, Limonene, Parfum




Leider sind auch hier wieder zwei Stoffe enthalten, bei denen ich mir wünschte, dass sie es eben nicht wären. Generell versuche ich ja immer den Mittelweg zu finden und wenn die Pflege stimmt, sehe ich über den ein oder anderen Stoff auch hinweg. Weitere Informationen dazu gibt es wie immer auf Codecheck.

Mein Test der neuen Nivea Care:
Wie Ihr ja wisst, mag ich Tiegel nicht wirklich so gerne und habe hier für mich immer diese Spatel daheim, die ich dann nutze. Man mag mich da ja für überempfindlich halten, aber ich finde es einfach hygienischer. Auch wenn ich in der Regel ja nur mit frisch gewaschenen Fingern da reintappe ;o).

Die Creme hat den typischen Niveageruch, der ja unglaublich beliebt ist. Hier erkennt man auf jeden Fall gleich am Duft, um welchen Hersteller es sich handelt. Sie ist irgendwie ganz leicht und "fluffig"  lässt sich leicht verteilen und zieht richtig schnell ein.

Ich persönlich habe Sie nur zur Pflege an Beinen und Armen verwendet. Zwar kann man sie am ganzen Körper anwenden, aber aufgrund der Reichhaltigkeit passt sie einfach nicht in meine Gesichtspflegeroutine.

Von der Anwendung her bin ich wirklich zufrieden. Die Haut fühlt sich geschützt an und das wirklich den ganzen Tag. Nichts spannt oder juckt. Weiche gepflete Haut ist das Ergebnis. Die Verträglichkeit bei mir war ebenfalls gegeben. Ein Nachkaufprodukt wird es für mich dennoch nicht sein, weil ich hier inzwischen lieber auf Naturkosmetik zurückgreife.

Danke an Nivea für die kosten- und bedingungslose Zusendung der Creme.

Trend & Test 11.08.2015, 12.41 | (0/0) Kommentare | PL

NIVEA Men Creme - die Creme für meine Helden im Haus

Mein Mann versteht nach über 12 Jahren Ehe immer noch nicht, warum ich soviele Pflegeprodukte habe. Aber welcher Mann versteht das auch schon? "Echte" Männer haben ja mit der Pflegerei und Schmiererei nicht viel am Hut. Gepflegt möchten sie aber dennoch sein und da kam mir das überraschende Päckchen von Nivea gerade recht. Darin enthalten war nämlich die neue Nivea Men Creme.



Das schreibt Nivea:
Nivea Men, Pioniert und die Nummer 1 in Sachen Männerpflege revolutioniert mit der neuen Nicea Men Creme den Hautpflegemarkt. Nivea Men Creme ist das perfekte, maskuline Pflege-Tool. Eine Creme für echte Kerle - ohne Schnickschnack und Kompromisse.
Frei nach dem Motto: "Ein Mann, eine Creme" soll ihre Hautpflege einfach, unkompliziert und doch effektiv sein. Sie soll männlich duften und vor allem auch so aussehen.

Äh ja, die Beschreibung passt auf den großen Mann im Haus (und auch mehr und mehr zu unserem Sohnemann). Und vermutlich auf viele hundertausend Männer mehr...

Als erstes hatte aber natürlich ich die neue Nivea Men Creme in der Hand und ich muss zugeben, das Design der Dose ist hier echt gelungen. Klare Linien, mit Schraubverschluß und einfach ein wenig anders, als man es von Nivea gewohnt ist.

Und sie duftet richtig gut. Eben genauso wie das Duschgel und der Deoroller von Nivea Men.

Das Beste daran, sie ist für Gesicht, Körper und auch Hände geeignet. Dort wurde sie auch eingesetzt.
Die Creme zieht schnell ein und spendet lange Feuchtigkeit. Und sie schnuppert gut. So richtig maskulin. Das auch über längere Zeit hinweg.

Die Dose mit 30ml  liegt preislich bei 1,49 Euro. 150ml haben einen UVP von 3,29 Euro

Fazit des Mannes (und erwartet jetzt keine großen Worte):

Riecht gut, lässt sich einfach anwenden, zieht schnell ein, bisher gut vertragen: Passt! Nehm ich her.

Vielen Dank an Nivea, die uns die Creme kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt haben!

Trend & Test 20.07.2015, 09.38 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Hautunreinheiten ade - Philips ViaPure Anti-Unreinheiten

Vor rund zwei Jahren kam die elektrische Gesichtsreinigungsbürste von Philips auf den Markt. Ich durfte damals als eine der ersten VisaPure testen. Meinen damaligen Bericht findet Ihr HIER. Die Gesichtsbürste reinigt die Haut gründlich innerhalb nur 60 Sekunden und ist dabei um ein vielfaches gründlicher als durch Reinigung per Hand.

Seit kurzem gibt es nun ein neues Modell mit einer neuen Bürste, für alle, die unreine Haut oder Akne haben. Der innovative Bürstenkopf mit extra weichen Fäden ist sehr hygienisch und besonders sanft zur Haut. Und auch wenn man es nicht glauben mag, trotz meiner fast 39 Jahren habe ich immer noch mit Pickelchen und Mitesser zu kämpfen.


Und dann wäre da ja noch Sohnemann, der dank Pubertät auch ganz arg mit Akne zu kämpfen hat. Daher haben wir uns sehr gefreut, dass wie die Chance bekommen haben, die neue, verbesserte Version von Philips VisaPure zu testen.

Das Besondere bzw. Erwähnenswerte an der neuen Verison ist mit Sicherheit der neue Bürstenaufsatz, der gemeinsam mit Dermatologen entwickelt wurde. Die langen und feinen Fäden erreichen jede Pore und entfernen rund 50 Prozent mehr abgestorbene Hautzellen und viermal mehr Talg als die Reinigung von Hand.

Öliger Hautglanz ist typisch bei zu Unreinheiten neigender Haut. Auch dieser wird durch die Anwendung sichtbar gemindert.

Die speziellen, weichen Fäden sind zweifach poliert und besitzen spezielle Abrundungen. Daher ist VisaPure Anti-Unreinheiten auch ideal für stark empfindliche Haut geeignet. Der Aufsatz besticht weiterhin durch sein antibakterielles Material und ist so besonders hygienisch und trocknet schnell.


Die VisaPure Gesichtsbürste selbst nutzt die sog. DualMotion Technologie. Sie kombiniert Rotation und Vibration. Die vertikale, pulsierende Bewegung entfernt Schmutzrückstände, die Roration bürstet die gelösten Partikel au den Poren. Sie benötigt vor der ersten Anwendung rund 6 Stunden, um den Akku zu laden. Der Akku selbst hat eine Laufzeit von 30 Minuten, was einer Laufzeit von 15 Tagen bei zwei Anwendungen pro Tag entspricht.

Anzuwenden ist sie ganz einfach:
  • Gesicht anfreuchten
  • Lieblings-Reinigungsprodukt auftragen
  • die Bürste in kreisenden Bewegungen über Gesicht führen und dabei die drei Zonen (T-Zone, rechte Wange und linke Wanke) beachten
Das Gerät schaltet sich automatisch nach einer Minute aus.
Danach sollte man die Bürste einfach unter laufendem Wasser ausspülen und im Ladestand an der Luft trocknen lassen.

Philips VisaPure ist wasserdicht und kann somit auch unter der Dusche angewendet werden.

Erhältlich ist die neue - grüne - Version seit Mai 2015 exklusiv bei Douglas. Die UVP liegt bei 149,00 Euro.



Die Bürstenköpfe sind auswechselbar. Es gibt neben diesem neuen Aufsatz fün weitere Aufsätze für
  • normale Haut
  • empfindliche Haut
  • besonders empfindliche Haut
  • porentiefe Reinigung
  • ein Peeling
Diese kosten pro Bürstenkopf ab ca. 9,99 Euro. Hier kann ich auch nur wieder sagen, dass der neue Bürstenkopf die bessere Wahl ist, da er ja sozusagen schon eine 3in1-Bürste ist und somit drei der hier genannten Bürsten in einer vereint.

Was ist anders an der neuen VisaPure Anti-Hautunreinheiten?
Vom Design her hat sie sich nicht verändert. Unterschiedliche Farben gibt es sowieso schon. Diese hier ist türkisgrün, während meine "Alte" pastellblau war.
Damals fand ich schade, dass kein Ersatzbürstenkopf dabei war. Hier hat Philips nachgebessert und so sind bei der Anti-Unreinheiten-Gesichtsbürste gleich zwei Bürstenköpfe dabei, was ich richtig, richtig toll finde.

Diese Version hier wird mit einer Aufbewahrungstasche geliefert. Ob das auch bei den anderen VisaPure der neuen Generation so ist, weiß ich nicht. Aber auch das finde ich eine gute Sache, da damit Bürste wie auch Zubhör z. B. auf Reisen geschützt sind.



Auch die Ladeschale ist noch dieselbe wie damals. Immer noch ein wenig wackelig und man steckt die Bürste immer erst mal falsch herum rein, aber da wird sich wohl nichts mehr ändern. Obwohl - halt doch - der Boden der Ladeschale hat nun Gummifüße, damit sie nicht mehr weggrutscht.

Wirklich neu sind die beiden Geschwindigkeitsstufen, die man nun mit einem erneuten Druck auf den Ein-/Ausknopf nutzen kann. Ebenfalls eine gelungene Änderung, da ja nicht alle Zonen im Gesicht gleich ähnlich bzw. empfindlich sind.

Mama und Sohnemann haben getestet:
Für mich bzw. uns ist und bleibt die VisaPure einfach ein Must-Have für die tägliche Pflegeroutine.

Seit rund zwei Wochen haben wir nun die neue VisaPure Anti-Unreinheiten in Gebrauch und sind hin und weg. Ich selbst zweifel ja erst immer einmal, wenn es wieder heißt, dies und jenes wurde verbessert. Aber der Bürstenkopf scheint tatsächlich anders zu sein bzw. speziell bei Hautunreinheiten zu wirken.

Wie empfohlen haben wir beide - Sohnemann und ich - die Bürste einmal am Morgen und einmal am Abend angewendet (natürlich hat da jeder seinen Bürstenkopf). Die Reinigung geht schnell und einfach und ist viel effektiver als mit Waschlappen oder Hand.

Dank des neuen, weichen Bürstenkopfes war die Reinigung sehr angenehm. Selbst hartknäckiger Schmutz lässt sich entfernen. Ich war immer wieder überrascht, wieviel da noch von der Haut runterging, obwohl ich vorab schon mit anderen Produkten gereinigt habe.

Mein Hautbild hat sich die letzten Wochen tatsächlich verbessert. Die Poren sind deutlich kleiner geworden. Die Mitesser (vor allem in der Nähe der Nase) sind kaum noch zu sehen.
Bei unserem Racker hat die Bürste noch ein besseres Ergebnis gebracht. So sind vor allem an der Stirn die Hautunreinheiten weg, an den Backen gehen sie enorm zurück. Die Haut ist weicher und der ölige Glanz ist fast komplett verschwunden. Da der Bub regelmässig wegen der Pickelchen geärgert wurde, kann man sich jetzt vorstellen, dass er sich freut.

VisaPure tut hier wirklich, was sie soll und ich kann sie - auch für den etwas höheren Preis - nur empfehlen. Für alle, denen der Preis zu hoch ist und die sich erst einmal selbst überzeugen wollen, bietet Philips die Möglichkeit der 60-Tage-Geld-zurück-Garantie.

Innerhalb dieser Zeit zeigt sich bestimmt bei jedem, ob die Bürste etwas bringt oder nicht. So hat man rund zwei Monate Zeit, das Produkt auszuprobieren und sich seine ganz eigene Meinung zu bilden. Ich bin mir sicher, dass Ihr das tolle Ding dann nicht mehr missen möchtet.

Unser Fazit:
Nicht nur für Beauty-Junkies ein Must-Have im Badezimmer, sondern für jeden, der mit Unreinheiten der Haut zu tun hat. Schnelle, angenehme Pflege und ein tolles Hautgefühl nach der Anwendung überzeugen ebenfalls.

Einen kleinen Sternabzug gibt es aber dennoch für die wacklige Ladestation und dass die Bürste meist nicht während der 12 Stunden zwischen der Anwendung trocknet. Aber das sind Kleinigkeiten und so kann ich eine klare Kaufempfehlung meinerseits aussprechen.

4 von 5 Sterne und ein Dankeschön an die Markenjury, dass wir bei dieser tollen Aktion mit dabei waren!

Trend & Test 01.07.2015, 11.39 | (0/0) Kommentare | PL

Social
google-plus.png twitter.png 
youtube.png rss.png 
Empfehlungen

 






Networked Blogs
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Ich bin dabei

gofeminin Bloggerclub

dm Marken Insider

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Gefolgt von
2020
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031