Trend & Test

Trend und Test - DesignBlog

Ferrotone Apfel - der flüssige Eisenlieferant

Eisen ist ein lebenswichtigen Spurenelement, das der Körper nicht selbst bilden kann und das der Mensch durch die Nahrung aufnehmen muss. Weiterhin wird es für viele Funktonen im Körper benötigt und spielt auch beim Energiestoffwechsel eine große Rolle. Verliert man zuviel Eisen, greift der Körper erst einmal auf die noch vorhandenen Eisenvorräte im Körper zurück. Sind diese dann aber auch erschöpft, reagiert der Körper oft mit Kopfschmerzen, Reizbarkeit und auch Müdigkeit.

Der empfohlene Tagesbedarf an Eisen liegt bei rund 14mg. Nicht immer kann man diesen Bedarf an Nahrung decken. Vor allem kommt es oftmals darauf an, wieviel von Eisen überaupt aufgenommen und verarbeitet wird. So wird das in Lebensmittel gebundene Eisen nur zu 5 bis max. 20% vom Körper verwertet. Sollte es zu Eisenmangel kommen, dann können die unterschiedlichsten Nahrungsergänzungsmittel hier unterstützend wirken. Eines davon ist Ferrotone - ein Eisenlieferant aus natürlicher Quelle.



Ferrotone ist ein Eisennahrungsergänzungsmittel, dass aus natürlichem Quellwasser hergestellt wird. Aufgrund seiner Zuammensetzung wird es vom Körper doppelt so gut aufgenommen wie Eisen, die wir aus der Nahrung zu uns nehmen. So ist Ferrotone auch gut verträglich. Das Nahrungsergänzungsmittel wird ganz ohne Zusatzstoffe hergestellt.

Da Vitamin C die Aufnahme vom Eisen im Körper positiv beeinflusst, sorgt Ferrotone mit Apfelsaftkonzentrat für eine bessere Aufnahme. Weiterhin ist es vegan (es werden keinerlei tierische Produkte verwendet). Die Tagesdosis befindet sich in praktischen, trinkfertigen Portionsbeuteln.

Der Eisenlieferant ist besonders geeignet für Frauen, Schwangere, Sportler, Senioren und auch Vegetarier und Veganer. Gerade diese Personengruppen haben meist aus unterschiedlichen Grüden einen gesteigerten Eisenbedarf. So ist der Eisenverlust während der Regelblutung meist höher. Sportler geben viel Eisen über die Haut beim Schwitzen aus. Senioren essen oftmals zu unregelmässig und bei Vegetarierer und Veganer fehlen eben wichtige Eisenlieferanten schon bei der Nahrungsaufnahme.


Ferrotone kann entweder auf leerem Magen, während oder nach dem Essen pur oder mit Saft eingenommen werden. Idealerweise bietet Fruchtsaft eine bessere Aufnahme.

Um die Einnahmezeit herum sind z. B. Milchprodukte, Wein und schwarzer Tee zu meiden, da sie die Wisenaufnahme einschränken können.

Die 14-Tage Eisen-Kur von Ferrotone kostet 11,80 Euro (Apothekenpreis). Praktisch sind hier die einzeln verpackten Tütchen, in denen sich eine Tagesdosis befindet.

Meine Erfahrungen mit Ferrotone Apfel:

Dank regelmässiger Blutkontrollen, die ich aufgrund einer Autoimmunerkrankung durchführen lasse, stellte sich bei mir schon vor vielen Jahren heraus, dass ich oftmals unter Eisenmangel leide. Meist versuche ich daher gesund zu essen bzw. nur bestimmte Nahrungsmittel und Getränke zu mir zu nehmen. Das klappt aber nicht immer.

So nehme ich immer mal wieder Eisenpräparate zu mir. Ehrlich gesagt bin ich dann und wann ein wenig schludrig damit und vergesse es einfach einzunehmen. Mein Körper reagiert dann sofort mit Müdigkeit und ich bin unglaublich gereizt. Auch an den typischen "Frauentagen" merke ich sofort, dass mir das Eisen noch mehr fehlt als sonst.



Ferrotone Apfel habe ich jetzt wirklich regelmässig die letzten 14 Tage angewendet und kann nur sagen, dass man den Unterschied echt merkt. Ich bin fit, mache viel mehr, flippe kaum mehr aus und überhaupt fühle ich mich wohl damit.

Ich habe Ferrotone meistens in der Früh zum Frühstück eigenommen. Pur schmeckt es (auch wenn es mit Apfelsaft verdünnst ist) extrem nach Eisen. So als hätte ich an einem Verkehrsschild gelutscht. Brr...
Muss man mögen. Der Mund ist danach dann auch erst mal so komisch trocken.

Mit Saft allerdings - und so sollte man es ja auch am besten einnehmen - schmeckt es ganz ok. Ein bisserl schmeckt man das Eisen immer raus. Aber man soll ja auch wissen, was man da zu sich nimmt ;o).

Mein Fazit:

Ferrotone ist ideal für alle Menschen, die unter Eisenmangel leiden. Schnell und einfach einzunehmen und sehr gut verträglich. Keine Bauchschmerzen oder auch Verstopfung - ich kann Ferrotone Apfel nur empfehlen. Entweder als 14-Tage-Kur oder einfach nur an bestimmten Tagen.

Vielen Dank an das Team von Produktest-Online.de, dass wir Ferrotone Apfel kostenlos ausprobieren durften.

Trend & Test 29.06.2015, 11.37| (2/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Essen & Trinken | Tags: ferrotone, Eisen, Eisenlieferan, natürliche Quelle, Apfel, Frauen, Schwangere, Sportler,

Lavera Urban Summer Skies - Naturkosmetik in frischen Farben

Seit letztem Wochenende hat der Sommer offiziell begonnen. Wenn ich mir das Wetter so ansehe, lässt es aber noch sehr zu wünschen übrig. Nebelig, bewölkt, immer wieder Regen. Das soll ein Sommer sein? Zeit wird es, dem tristen Grau da draussen mit bunten, sommerlichen Farben entgegen zu treten. Ob Kleidung oder Kosmetik - hauptsache helle, leuchtende Farben. Von vielen konventionellen und großen Herstellern findet man da jede Menge in den Regalen. Aber auch Naturkosmetik-Hersteller wie Lavera bieten sommerliche Produkte an.



Lavera ist eine der führenden Hersteller für Naturkosmetik. Mit der neuen Sommerkollektion "Urban Summer Skies" bringt Lavera richtig Farbe in die warme Jahreszeit. Fast ganz so, als wollte sie mit der Sonne um die Wette strahlen.

Ehrlich gesagt, verwende ich noch relativ wenig Naturkosmetik. In Sachen dekorativer Kosmetik wäre ich auch nicht auf Lavera gekommen. Deshalb war ich umso überraschter, als ich die Produkte dank gofeminin selbst ausprobieren durfte.



Fruity Lip Cream "Splashy Pink" - 7,95 Euro

Fruchtig-duftende Lippen wie vom Sommer geküsst: Taucht Lippen in die samtig-satten Farben der Saison. Zarte Textur und exotischer Duft verleihen leichtes Sommergefühl. Bio-Fruchtkomplex aus Mango, Erdbeere, Papaya und Himbeerepflegt die Lippen langanhaltend geschmeidig.




So fresh Mineral Rouge Powder Duo "Columbine Pink"- 8,95 Euro

Zarter Schimmer für die Wangen mit den sommerlichen Farbvarianten Peach und Mango – das fruchtige Duo kann sowohl einzeln als auch zusammen verwendet werden.




Beautiful Mineral Eyeshadow Quattro "Summer Skies 05" - 8,95 Euro

Die exotische Farbvielfalt des Beautiful Mineral EyeshadowQuattros 05 verleiht sowohl sommerliche Strand-Make-Upsals auch urbane Szenelooks: Von sonnigem Gelb und Mangoüber frisches Türkis bis hin zu softem Ice-Tea-Braun. Traumhafte Textur mit natürlichen, mineralischen Farbpigmenten für eine beindruckend langanhaltende Farbbrillianz.

Über weitere Produkte der Kollektion könnt Ihr Euch HIER informieren.

Mein Test der Produkte von Lavera:

Auf den ersten Blick erschien mir die Farbe der LipCream wirklich sehr stark. Beim Öffnen riecht sie wunderbar fruchtig und auch nicht künstlich. Sie ist etwas zähflüssiger, als die Produkte, die ich bisher verwende, lässt sich aber dennoch einfach auf den Lippen verteilen. Der Geschmack dabei ist der Hammer. Auch Naturprodukte dürfen gut riechen und schmecken und da hat mich die LipCream gleich überzeugt.



Auch kleben die Lippen nicht unangenehm und trocknen auch nicht aus. Die Größe ist ideal für unterwegs und passt in jedes Schminktäschchen.
Weniger gut ist allerdings die Haltbarkeit. Schon nach dem ersten Kaffee war kaum mehr etwas von der - eigentlich doch recht kräftigen - Farbe zu sehen. Aber dann trägt man sie halt wieder nach. Allerdings ist er dann auch recht schnell leer ;o).


Der Vierer-Lidschatten mit den Farben gelb, türkis, braun und rot (dass auf dem Foto eher rosa wirkt) überzeugt nicht nur durch die Farben, sondern auch durch die Pigmentierung.
Nur das gelb lässt ein wenig zu wünschen übrig. Alle Farben lassen sich gut auftragen und verblenden. Vor allem die Mischung aus braun und blau hat es mir hier angetan. Die Haltbarkeit überzeugt ebenfalls.
Die Farben sind dermatologisch getestet und damit auch ideal für Kontaktlinsenträger geeignet.

Mein absolutes Highlight ist aber das Rouge. Und das, obwohl ich solche Produkte eigentlich seltener verwende. Dieses hier hat aber schon seinen festen Platz im Schminktäschchen und damit in meiner Handtasche gefunden. Ganz toll ist hier, dass unter dem Rouge gleich noch ein Spiegel und ein großflächiger Pinsel zu finden sind. So hat man alles gleich dabei.


Die Farben Melon und Peach kommen wohl vor allem auf sonnengebräunter Haut gut zur Geltung. Noch bin ich ein wenig zu hell dafür, sodass man nur einen leichten Schimmer sieht. So erscheinen sie bei mir sehr dezent. Beim Tragen fällt mir dennoch auf, dass sie einen leichten Goldschimmer in sich bergen. Das Rouge hat einen LSF von 6 und trocknet die Haut nicht aus. Es lässt sich wunderbar tragen - ob nun einzeln oder eine Mischung aus beiden sommerlichen Tönen.

Mein Fazit:
Die neue, sommerliche Kollektion von Lavera überzeugt durch Farbe, Anwendung und vor allem Verträglichkeit. Alle Produkte sind untereinander abgestimmt und bestehen aus rein natürlichen und biologischen Inhaltsstoffen. Mit diesen Produkten kann und muss der Sommer jetzt kommen.

Trend & Test 25.06.2015, 09.49| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: Schönheit | Tags: Lavera, Naturkosmetik,

Unboxing: Doubox Juni 2015

Da ist sie nun - die zweite Doubox, die Douglas versendet hat. Zu der Box wurde schon viel geschrieben. Positives, aber vor allem auch Negatives bzgl. der neuen Doubox-Seite sowie zum Umgang mit den Kunden. Ich glaube, in dieser Hinsicht habe ich schon resigniert, denn ich habe weder die Lust noch die Zeit mich stundenlang mit dieser Box zu befassen. Kommt sie, isses gut, kommt sie nicht, ist es mir auch egal. Passt der Inhalt in Zukunft nicht, wird sie gekündigt. Ganz einfach. Inzwischen hängt mein Boxenherz nicht mehr wirklich daran.


...weiterlesen

Trend & Test 24.06.2015, 12.00| (1/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Boxen | Tags: Doubox, Douglas, neue Box, Inhalt, Unboxing, Beauty, Überraschung,

50 Jahre Whiskas: neue Geflügelauswahl + Tester gesucht + Gewinnspiel

Seit inzwischen 50 Jahren entwickelt Whiskas nun schon viele Leckereien für unsere geliebten Samtpfoten. Seit dieser Zeit wird die Zusammensetzung des Whiskas-Katzenfutters kontinuierlich verbessert und so immer mehr und mehr auf die Bedürfnisse der Katzen angepasst.

Ob Katzenbabys, oder Katzen im Teenageralter - für jeden hat Whiskas hier genau die richtige Mischung. Auch die Senior-Katzen brauchen wieder eine ganz andere Zusammensetzung des Futters und so gibt es inzwischen eine riesige Auswahl und für jede Katze das richtige Futter.



Passend zum Geburtstag verbesserte Whiskas nochmals die Rezeptur und wir durften diese mit unserer Hexe als eine der Ersten die neue Whiskas Geflügelauswahl in Sauce ausprobieren.

Und auch wenn es Katzenfutter in den unterschiedlichsten Verpackungseinheiten gibt, wir bevorzugen seit jeher die Portionsbeutel. Wie der Name schon sagt, ist der Inhalt hier genau richtig für eine Portion und wird ratzfatz aufgefuttert. Keine offenen, stinkenden Dosen oder eben Frischhalteprobleme gerade im Sommer.



Bei der Geflügelauswahl in Sauce handelt es sich um Multipack mit 12 Einzelbeutel á 100g in den Sorten (je 3mal)
  • Huhn
  • Ente
  • Geflügel
  • Pute
Das Futter gibt es in den Varianten Junior, Adult (1 - 8 Jahre) und Senior (ab 8 Jahren). Whiskas bietet hier die Zusammensetzung, die es für ein langes und glückliches Leben braucht. So enthält das futter einen ausgewogenen Mineralgehalt zur Unterstützung gesunder Harnwege, Zink trägt zur Haut- und Fellgesundheit bei. Das Futter wird ohne künstliche Aroma-, Farb und Konservierungsstoffe hergestellt.



Zum Testen gab es für unsere Miez eine Wochenration der Geflügelauswahl (bei einem Ausgangsgewicht von 5kg), einen Fressnapf in Whiskas-Farben und für mich als Dosine gab es noch zwei wunderbare Dosen im Retro- und Jubiläumsdesign. Diese sehen nicht nur schick aus, sondern eignen sch auch noch wunderbar, um die Portionsbeutel vor der Sonne geschützt aufzubewahren.




Tigerlilly ist ja von Haus aus frech, munter und immer an jedem Karton interessiert. Das dieser Inhalt (fast) nur für sie war, hat sie wohl schnell bemerkt und ist mir während des fotografierens mauzend um die Beine und das Stativ geschlichen. Da konnte ich sie einfach nicht länger warten lassen und schwups sass sie am Napf und hat losgefuttert.


Unsere Samtpfote liebt ja alles, was mit viel Sauce ist. Bei der Geflügelauswahl in Sauce von Whiskas ist die Zusammenstellung zwischen saftigen Stückchen und Sauve genau richtig. Da wird geschlabbert, geknabbert, gebissen und geschleckt. So schnell schaut man gar nicht, ist da der Napf leer. Egal ob drinnen, oder draussen, wenn sie mal wieder gar nichts hält und sie am liebsten alles auf einmal machen will.



Wollt auch Ihr die neue Geflügelauswahl von Whiskas testen?
Dann habe ich jetzt eine Überraschung für Euch.

Gemeinsam mit Whiskas darf ich 3 exklusive Testerplätze an Euch verlosen. Es gibt drei Testpakete (Abbildung ähnlich) zu gewinnen
  • 1 x Juniorpaket
  • 1 x 1+ Paket
  • 1 x 7+ Paket



Aber das war noch nicht alles. Es kommt noch besser:

Unter allen Teilnehmern darf ich weiterhin ein MIEZHAUS von Whiskas im Wert von 79,99 Euro verlosen. Eine geniale Sache, oder was meint Ihr?

Und hier sind die Teilnahmebedingungen:
  • Das Gewinnspiel läuft bis einschließlich 06.07.2015 (23.59 Uhr)
  • Hinterlasst einen Kommentar, welches der drei Paket Ihr gewinnen möcht bzw. das Alter Eurer Katze
  • Teilnahme nur aus Deutschland möglich
  • Mindestalter liegt bei 18. Jahren
  • Angabe einer gültigen eMail-Adresse zur Kontaktaufnahme meinerseits
  • Mit der Teilnahme stimmst Du zu, dass Deine Adresse zur Paketversendung an den Hersteller weiter gegeben wird.
  • Der Rechtsweg sowie eine Barauszahlung der Gewinne ist ausgeschlossen.

Für alle, die bei mir kein Glück haben, verlost Whiskas vom 22.06.2015 bis 12.07.2015 auf der Facebookseite von Whiskas weitere 500 Testpakete.

Ich drücke Euch feste die Daumen!

Trend & Test 23.06.2015, 09.31| (78/4) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Gewinnspiele | Tags: Whiskas, Katzenfutter, Gewinnspiel, 50 Jahre, Tester gesucht, Katze, Futter, Magen, Leckerei, Geflügelauswahl,

Ardell Echthaarwimpern - ob jemanden auffällt, dass ich die trage?

Bisher habe ich in meinen fast 39 Jahren nur einmal falsche Wimpern getragen und das war zu einem Fotoshooting. Damals wurden mir die Wimpern von einer Visagistin befestigt und die können sowas natürlich wunderbar. Ich selber habe mich bisher da nicht rangetraut. Wie beim Thema Lidstrich halt auch, denke ich, dass ich das einfach nicht kann.

Wie viele andere hatte ich auch weitere typische Bedenken wie: der Kleber hält nicht und danach fallen alle meine Wimpern aus. Oder es gab auch die Angst davor, dass sie unbequem zu tragen sind und mein Blickfeld eingeschränkt wird.

Man sollte aber viel öfter mal etwas ausprobieren, von dem man glaubt, dass man es eben nicht kann und so habe ich mich bei Beautytesterin.de für den Test der Echthaarwimpern von Ardell beworben und wurde dann auch tatsächlich ausgewählt. Jetzt bin ich der Sache als nicht mehr ausgekommen ;o).



Zum Testen selbst gab es drei unterschiedliche Kits - je nachdem, wieviel Erfahrungen man eben schon mit falschen Wimpern hat oder nicht. Ich habe mich für das Ardell Fashion Lash Starter Kit 110 entschieden. Das war eine wunderbare Wahl, wie sich im Nachhinein herausstellte.

Das Set besteht aus 1 Paar Wimpern, schwarz, Naturlook, Kleber und einem Applikator. Eine kurze und knackige Anleitung auf der Verpackung sagt, was zu tun ist. Gut, dass KTN noch eine etwas ausführlichere Anleitung beigelegt hat. Im Endeffekt geht es aber wirklich ganz einfach. Dennoch auch hier nochmal die Tips, wie man am leichtesten unechte Wimpern benutzt:

1. Länge und Sitz prüfen
Am besten hält man sich die Wimpern an das Auge. So bekommt man schon mal ein Gefühl, wie es danach aussehen könnte. Bei Bedarf sollte man die Wimper mit einer Nagelschere kürzen. Ideal schneidet man hier von hinten durch das Wimpernband, damit die einzelnen Wimpern nicht beschädigt werden.
2. Kleber aufbringen
Den Kleber vor der Anwendung schütteln.
Die künstlichen Wimpern von vorne mit den Fingern, einer Pinzette - oder so wie ich - mit dem Profi-Applikator greifen und eine geeignete Menge Wimpernkleber auftragen. Bei den Bandwimpern den Kleber 15 - 30 Sekunden antrocknen lassen.
3. Wimpern kleben
Die Wimpern von oben möglichst nah am eigenen Wimpernkranz an das Augenlied ansetzen. Am besten geht das, wenn man von der Mitte des Auges heraus beginnt. Dabei den Kopf in den Nacken legen und den Blick nach unten richten. Danach die Wimpern nochmals leicht ans Lid andrücken. Die Wimpern kann man übrigens auf das ungeschminkte sowie auch schon fertig gestylte Auge aufsetzen. Je nachdem, wie man es lieber mag.
4. Wimpern entfernen
Die künstlichen Wimpern lassen sich wie gewohnt mit einem Wattepad und MakeUp-Entferner lösen. Ideal ist es hier, sanft von der Augenbraue abwärts richtung Wimpern zu streichen.
5. Wimpern aufbewahren
Die Wimpern lassen sich bei vorsichter Anwendung desöfternen verwenden. Um den natürlichen Schwung der Wimpern zu erhalten, sollte man sie in der Originalverpackung aufbewahren.



Mein Test der Ardell Echthaarwimpern:
Die Wimpern fühlen sich tatsächlich richtig echt an. Sind sie ja auch ;o).
Beim Prüfen der Größe fiel mir auf, dass mir das Wimpernband annähernd zu kurz ist. Es überdeckt bzw. verstärkt daher nur meine echten Wimpern. Ich wusste gar nicht, dass ich anscheinend so große Augen habe. Das Auftragen des Klebers war dank des Applikators auch kein großes Problem.

Ein bisserl fusselig wurde es beim Anbringen. Hier habe ich schnell festgestellt, dass es das erste mal zuviel Kleber war. Also ein wenig abgestrichen und dann einen neuen Versuch gestartet. Das klappte erstaundlich gut und nach rund 2 Minuten war ich mit dem Sitz der Wimpern zufrieden. Die Echthaarwimpern sind ja schwarz. Meine eigenen Wimpern eher dunkelblond bis braun, sodass man hier auf ungeschminkten Augen den Unterschied doch recht schnell erkannt hat.

Die Wimpern sind ganz leicht, fühlen sich richtig echt und gut an und schränken auch den Blick nicht ein. Um die echten künstlichen Wimpern meinen echten Wimpern anzupassen, habe ich schwarze Mascara benutzt.


Ich wollte eigentlich viel mehr Tragebilder für Euch machen, aber dank Allergie gehen alles was blüht da draußen und damit verbundene Augenreiberei kam es zu einer Bindehautentzündung. So doofe Grießkörner haben sich dann auch noch gebildet, dass ich jetzt einfach nicht mehr warten wollte, um Euch wenigstens den Erstversuch zu zeigen.

Mein Fazit:
Die unechten und doch echten Wimpern werde ich in Zukunft auf jeden Fall regelmässiger nutzen. Es ist gar nicht so schwer, diese selbst zu verwenden (die Angst davor war mal wieder größer). Man fühlt sich wirklich gut damit und diese Echthaarwimpern schaffen das, was man mit Mascara und anderen Tricks einfach nicht hinbekommt: einen wunderbaren, vollen Augenaufschlag.
Auch auf Amazon habe ich die künstlichen Wimpern von Ardell bewertet.

Ardell ist eine Marke aus den USA. In Deutschland wird sie von KTN - Dr. Neuberger exklusiv vertrieben. Bei KTN handelt es sich um junges Kosmetikunternehmen, dass sich auf Entwicklung, Herstellung und natürlich dem Vertrieb von Beautyartikeln spezialisiert hat und immer auf der Suche nach den neuesten Trends in Sachen Schönheit sind.

Vielen Dank für die kostenlose Zusendung des Produktes!

Trend & Test 22.06.2015, 12.29| (1/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Schönheit | Tags: Ardell, Echthaarwimpern, Wimpern, Wimpernvolumen, Dr. Neuberger, KTN, Exclusiv,

Flvto Review Mac

Der Flvto Youtube Downloader für Mac bietet eine einfache Lösung, um Musikvideos von Youtube herunterzuladen und als Dateien auf dem eigenen PC zu speichern. So können Nutzer ihre Lieblingsvideos auch offline abspielen und sie auf verschiedenen medialen Plattformen genießen.



Die Aufmachung von Flvto ist modern und frisch und dabei ansprechend und nutzerfreundlich: Alle wichtigen Optionen finden sich direkt im Hauptfenster. Genau so einfach ist auch das Herunterladen von Videos mit Flvto. Um ein Video herunterzuladen, muss lediglich der Videolink in das Eingabefeld kopiert werden. Schon kann das Video heruntergeladen und sogar umgewandelt werden. Genau darin liegt auch die Stärke des Programms.



Flvto kann nicht nur Videos herunterladen, die Videos können auch in andere Formate umgewandelt werden. User können beim Umwandeln zwischen 8 der gängigsten Audio- und Videodateien (MP3, MP4, AVI, MOV, FLV, AAC, WMA, WMV) wählen.

Die Dateien von Flvto sind somit mit den meisten Media-Playern kompatibel und Nutzer sparen sich so gleichzeitig ein zusätzliches Konvertierprogramm. Die Umwandlung von Video zu einem anderen Format erfolgt gleichzeitig mit dem Download – ein Download, ein Prozess, eine erfolgreiche Umwandlung. Mit nur einem Klick können Sie nun auch ganze Playlisten zu iTunes exportieren.



Doch Flvto kann noch mehr. Das Programm übernimmt automatisch die höchste Qualität des Online-Videos, sodass die beste Video- und Tonqualität beim Herunterladen erhalten bleibt.
Flvto zeichnet sich neben seinen hohen Qualitäten als Konvertierprogramm auch durch seine vielen Features aus. So kann beispielsweise ein Download pausiert und später wieder aufgenommen werden.

Wenn also zum Beispiel die Internetverbindung zu schwach ist oder viele Prozesse auf dem PC gleichzeitig laufen, kann der Prozess einfach auf Pause gesetzt und zu einem späteren Zeitpunkt an genau der gleichen Stelle weitergeführt werden. Die Umwandlung ist blitzschnell und dauert je nach Anzahl der Videos zwischen 10 Sekunden und einigen wenigen Minuten. Flvto unterstützt sogar Massendownloads von bis zu 99 Songs gleichzeitig.


Der Flvto YouTube Downloader für Mac im Überblick:
  • einfache Nutzung
  • Gratis-Tool (keine vesrteckten Kosten, keine freien Trial-Versionen)
  • Konvertiert Videos von YouTube, Vimeo, Dailymotion und SoundCloud
  • Lieder können mit nur einem Klick zu iTunes exportiert werden
  • Funktionen können pausiert und später wieder aufgenommen werden
  • kann Videos in verschiedene, beliebte Formate umwandeln
  • unterstützt HD-Videos intuitives Design
  • blitzschneller Download
  • integrierter Netzwerk-Scheduler
  • Massen-Download von bis zu 99 Songs

Zusammengefasst:

Flvto ist ein praktischer und zuverlässiger Youtube Konverter mit vielen nützlichen Extras.

Trend & Test 20.06.2015, 15.25| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: Technik | Tags: Flvto, Review, Mac, Umwandler, Videos, youtube, Musikvideos,

Getaplus-Unicus Schallzahnbürste - die sanfte Revolution

Schon vor langer Zeit sind wir von manuellen Zahnbürsten auf elektrische Zahnbürsten umgestiegen. Inzwischen sind wir hier in der Familie bei Schallzahnbürsten angelangt, da uns hier einfach Funktions- und Wirkweise noch besser überzeugen konnte.

Bisher haben wir fleissig die Oral B-Pulsonic mit Smartguide im Einsatz gehabt. Allerdings eben nur ein Gerät mit Wechselaufsätzen für die ganze Familie. Jetzt ist es aber so, dass ab und an jemand einzeln von uns verreist. Derjenige hat bisher dann immer wieder auf die normale Handzahnbürste zurück gegriffen.



Daher hat es uns sehr gefreut, dass wir die Schallzahnbürste von getaplus Dental ausprobieren durften.
Geliefert wurde die hydro-aktive getaplus-unicus Dental Schallzahnbürste mit folgendem Zubehör:

  • Aaufladbare Schallzahnbürste
  • 2 Dual Clean Zahnbürstenköpfe
  • 1 Opal Clean Zahnbürstenkopf
  • 1 standsichere Ladestation, reisetauglich 100 - 240 Volt mit 3 Stecker für Ersatzbürsen
  • 1 Designtasche to Go
  • Bedienungsanleitung
  • 2 Jahre Garantie
Passend dazu gab es noch eine Zahncreme edel+white.



Was ist das Besondere an einer Schallzahnbürste?

Wie tatsächlich oft angenommen, arbeitet eine sog. Schallzahnbürste nicht tatsächlich mit Ultraschall, sondern einer sog. Schalltechnologie. Diese sorgt für ein Vielfaches an Schwingungen pro Minute. Hier sind es rund 45000 in der Minute. Das schafft man per Hand einfach nicht ;o). Der Borstenkopf bei Schallzahnbürsten ist in der Regel größer, als der von normalen, oszilierenden, elektrischen Zahnbürste. Auch sind die Borsten weicher, um das Zahnfleisch nicht zu verletzen. Aufgrund der Schwingungen kommt die Zahncreme und Wasser auch zwischen die Zahnräume an und säubert so besser die Zähne. Das Mundgefühl ähnelt dem nach einer Zahnreinigung.



Die Schallzahnbürste getaplus-unicus:

Verpackt in einem stabilen Karton wird sie im Set mit der Zahncreme geliefert. Der Inhalt ist gut verpackt und als erstes ist mir die Aufbewahrungstasche aus Filz in die Augen gefallen. Die macht echt was her. Weit wichtiger ist aber natürlich die Schallzahnbürste selbst. Vor der ersten Anwendung braucht es ca. 12 Stunden, bis der Akku der Zahnbürste komplett geladen. Der Akku hält rund 7 Tage bei einer Putzzeit von 2 x 2 Minuten täglich. Beträgt die Ladung unter 25% leuchtet beim Einschalten nur noch die unterteste LED-Lampe auf.

Wie oben schon erwähnt, wird die Schallzahnbürste mit unterschiedlichen Zahnbürstenaufsätzen geliefert. Für den Test haben wir uns für die Dual Clean Bürstenköpfe entschieden.



Die Zahnbürste ist kinderleicht in der Anwendung. Es gibt lediglich zwei Knöpfe. Der obere, größere Knopf ist zum an- und ausschalten der Zahnbürste. Mit dem kleineren Knopf kann man zwischen den drei unterschiedlichen Putzmodi, die die Bürst bietet wechseln:

Sensitive Modus
ideal bei empfindlichen Zähnen und Zahnfleisch, der sanfteste Reinigungsmoduks

Intensiv Modus
hier wird Plaque bei gesunden Zähnen intensiver entfernt, so dass dies der optimalste Modus ist

Whitening Modus
hier gehts zur Sache und hartknäckigen Verfärbungen wird zu Leibe gerückt - ein effektiver Modus zur Zahnaufhellung

Welchen Modi man gerade nutzt, kann man an den kleinen LED-Lämpchen am Griff erkennen.



Da die empfohlene Putzdauer lt. Zahnärzten bei 2 Minuten liegt, hat diese Schallzahnbürste einen Timer. Dieser stoppt die Zahnbürste nach 30 Sekunden kurz, damit man weiß, dass man den Kieferquadranten wechseln kann. Nach Ablauf der Zeit schaltet sich die Zahnbürste automatisch ab.

Bei der Anwendung benötigt man keinen zusätzlichen Druck auf der Zahnbürste. Die Reinigung erfolgt einfach, indem man die Zahnbürste in leichten Auf- und Abbewegungen von Zahn zu Zahn führt. Jeder Zahn kann so rund 2-3 Sekunden "behandelt" werden. Empfohlen wird die Reinigung von innen nach aussen. Also erst die Innenseite der Zahnflächen, dann die Kauflächen und zuletzt die Außenseiten der Zähne.

Die Reinigung der Zahnbürste ist einfach unter laufendem Wasser möglich. Die Ladestation kann mit einem feuchten Tuch ideal gesäubert werden.

Der Preis der Schallzahnbürste von getaplus Dental liegt bei ca. 140.-- Euro.



Unsere Erfahrungen mit der getaplus-unicus:
Da wir (Ultra)Schallzahnbürsten ja schon gewohnt sind, war die Verwendung nichts Neues für uns. Sollte man Schallzahnbürsten-Neuling sind, kann es sein, dass man sich an das kribbeln und kitzeln im Mund erst ein wenig gewöhnen muss.

Die Zahnbürste liegt - nicht zuletzt wegen dem Softtouch-Griff gut in der Hand. Sie ist nicht zu schwer und lässt sich so angenehm verwenden. Die Verarbeitung der Zahnbürste selbst ist ebenfalls sehr gut.

Der Bürstenkopf hat ein wenig weichere Borsten, als die unserer anderen Schallzahnbürste. Er reinigt die Zähne aber ebenfalls sehr gut und hinterlässt ein angenehmes Mundgefühl. Der Unterschied zwischen den einzelnen Putzmodi ist zu spüren und wir haben meist den klassischen Intensiv-Modus genutzt (zwei von drei LEDs leuchten). Mit der Reinigung sind wir sehr zufrieden.

Im Vergleich zu unserer bisherigen Schallzahnbürste gibt es nur ein kleines Manko: bei unseren Bürstenaufsätzen erkennt man, wenn es Zeit zum wechseln ist, da die Farbe nachlässt. Empfohlen wird ein Wechsel nach 3 Monaten. Bei der getaplus muss man halt (selbst) daran denken ;o).

Ansonsten können wir die getaplus-unicus aber wirklich empfehlen. Vor allem für Schallzahnbürsten-Neulinge ist sie sehr gut geeignet und bringt ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis mit sich. Design und Zubehör sind auch nicht schlecht und so gibt es von uns volle Punktzahl.

Vielen Dank an getaplus GmbH Deutschland für die kostenlose Zusendung des Testproduktes.

Trend & Test 19.06.2015, 15.25| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: Technik | Tags: Getaplus, getaplus-unicus, Schallzahnbürste, edel+white, Zähne, Reinigung, sanft,

Ein Stern mehr am Boxenhimmel - die Apothekenbox von medikamente-per-klick.de

Der Boxenhimmel hat wieder einen Stern mehr ;o)
In diesem Fall handelt es sich um eine Apothekenbox. Jeder von uns kennt den medpex als Vorreiter dieser Boxenart. Neben noch zwei weiteren Boxen aus demselben Bereich gibt es nun auch noch die Beautybox von medikamente-per-klick.de bzw. der Luitpold Apotheke aus Bad Steben.

Vom Preis ähnelt sie den anderen Boxen und kostet 9,95 Euro - das aber ohne Versand. Mit Versand kostet die neueste Box auf dem Markt 12,80 Euro und kann in Zukunft auch etwa alle drei Monate bestellt werden. Gefüllt ist sie dann immer mit ca. 11 Wohlfühlprodukten, die bis zum Versand natürlich nicht verraten werden. Eine Überraschungsbox halt.

...weiterlesen

Trend & Test 18.06.2015, 08.46| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: Boxen | Tags: Box, Überraschungsbox, Boxenhimmel, Stern, Medikamente, Apothekenbox,

MyCouchbox - Erfahrung aufgefrischt! Hält sie noch immer, was sie verspricht?*

Seit Januar 2014 gibt es sie - die myCouchbox. Eine Box für Liebhaber von Süßigkeiten, Schokolade, Getränken und vielem mehr.
Die Abobox kostet monatlich 9,99 Euro inkl. Versand und kommt immer pünktlich mitte des Monats bei Euch an. Eine einmalige Box zum Probieren kostet 11,99 Euro. Gefüllt ist sie mit mit jeder Menge Leckereien zum snacken.

myCouchbox bietet aber auf seiner Seite noch viel mehr. So kann man dort die gelieferten Snacks bewerten und dabei Couchpunkte sammeln, die dann wieder in eine Box getauscht werden. Für weitere Infos oder um die Box zu bestellen, bitte HIER entlang.

...weiterlesen

Trend & Test 17.06.2015, 12.29| (1/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Boxen | Tags: mycouchbox, Candy, Süßigkeiten, Familie, Friends, Family, Schokolade, Couchpotatoe, Boxen, Genuss, Überraschung,

ARTDECO - der Art Couture Nail Lacquer in 83 Farben

Ich bin ja immer noch davon überzeugt, dass eine Frau gar nicht genug Nagellack im Haus haben kann. Und schon lange habe ich mir mal einen Test von und mit ARTDECO gewünscht. Und tadaaaa...Wünsche werden wahr und ich durfte den Art Couture Nail Lacquer testen.

Gemeinsam mit 499 anderen Testerinnen habe ich das Team "Klassik" gebildet und ein Farbset bestehend aus Farbnummer 610 Nude und 684 Lucious Red erhalten.



Das verspricht der Hersteller:
  • Lange Haltbarkeit mit der elastischen Textur
  • Kurze Trocknungszeit
  • Langanhaltender, brillanter Glanz dank Super Vinyl Gloss Effekt
  • Satte Farbe mit hoher Pigmentierung für hervorragende Deckkraft
  • Absolut farbecht, auch bei Sonneneinstrahlung
  • Pflegende Aktivstoffe schützen den Nagel
Der Nagellack kommt in einem Fläschchen aus hochwertigem Glas daher. Hochwertig deshalb, weil es mir erst mal aus der Hand gefallen ist und bestens gehalten hat. Das passiert mir immer mal wieder und ich bin froh, dass die Hersteller da schon so haltbare Flaschen im Angebot haben ;o).



Ein bisserl irritierend war für mich am Anfang die Schmuckkappe. Diese befindet sich nämlich noch über der Verschlußkappe. Diese liegt dank der Rillen übrigens gut in der Hand und lässt sich auch einfach auf- und zudrehen. Persönlich finde ich die Schmuckkappe eher unpraktisch bin hin zu unsinnig.

Das Auftragen mit dem Pinsel ist wirklich ein Kinderspiel. Der Lack von Artdeco lässt sich dank der abgerundeten Pinselform eigentlich schnell und präszise auftragen. Der Pinsel besteht aus 300 hochwertigen Tynex-Fasern, die auf die Nagellackqualität abgestimmt sind. Uneigentlich läuft aber über die Verschlußkappe immer recht viel Lack nach, sodass am Anfang wirklich darauf geachtet werden muss, dass nicht zuviel Lack auf einmal auf den Nägeln landet.


Beide von mir getesteten Farben decken schon beim ersten Auftragen sehr gut. 684 Lucious Red erscheint mir ein wenig flüssiger, als der nudefarbige Nagellack. Hier ist der Lack zwar auch schon nach dem ersten Auftragen sehenswert. Richtig toll wird er aber erst mit der zweiten Schicht.

Dank der wirklich schnellen Trockenzeit von rund 3 - 5 Minuten ist aber auch das schnell erledigt. Überhaupt bin ich von der Trockenzeit sehr angetan. Die hat mich wirklich überrascht. Bei vielen Lacken dauert das oft eine kleine Ewigkeit, bis der Lack stoß- oder druckfest ist. Das ist hier nicht der Fall.

Der Glanz der beiden Lacke überzeugt auch. Hier braucht es nicht nochmals einen Überlack. Auch die Haltbarkeit ist gut. Da gibt es zar auch schon andere Lacke, die genauso gut halten. Aber 4 Tage ohne Absplitterungen oder Kratzer ist schon eine Erwähnung wert. Generell ist mir die Haltbarkeit aber nicht so wichtig, weil ich viel zu gerne neu lackiere und meist ein- und denselben Lack nur 2 Tage auf den Nägeln habe.


Da der Lack auch ideal für Stamping ist, ist er ideal für die unterschiedlichen Nageldesigns.

Erhältlich ist der Lack seit Anfang Mai 2015 in 83 verschiedenen Farben (74 sind im Handel erhältlich und 9 exclusive online erhältlich).

Der Preis liegt bei 8,50 Euro für 10ml, was ich für das Preis-/Leistungsverhältnis wirklich in Ordnung finde.



Mein abschließendes Fazit:
Tolle, abwechslungsreiche Farben, die gut decken und sich auch ergänzen. Einfaches Auftragen, anhaltender Glanz und gute Haltbarkeit sorgen dafür, dass ich Euch den Lack von Artdeco wirklich empfehlen kann.

Trend & Test 16.06.2015, 10.29| (2/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Schönheit

Pfanner Pure Tea - 0 % Zucker, Kalorien und Süßstoffe: die Erfrischung für unterwegs*

Tee gehört für mich schon immer zu meinem Leben dazu. Nicht nur im Winter, sondern auch im Sommer wird er unheimlich gerne von uns getrunken. Und weil uns bisher die fertigen (Eis)Tees oftmals zu übersüßt waren, haben wir unseren Sommertee immer selbst zubereitet. Geht ja auch ganz schnell und ist gut gekühlt ein echter Genuss.

Inzwischen haben aber auch verschiedene Getränkehersteller erkannt, dass Tee inzwischen immer beliebter wird und immer mehr zum heutigen Lifestyle gehört. Regelmässig kommen neue Erfrischungstees auf den Markt. Nun hat auch Pfanner diesen Trend für sich genutzt und mit Pfanner Pure Tea Grüner Tee und Früchte Tee einen Tee "to go" - also zum Mitnehmen auf dem Markt gebracht. Und genau um diesen geht es jetzt auch:

0% Kalorien, 0% Zucker, 0% Süßstoffe - ich konnte es erst einmal gar nicht glauben, als ich das auf dem Etikett der neuen Bio-Tees für unterwegs aus dem Hause Pfanner entdeckt habe. Und doch ist es so. Kann es sein, das es sich dabei wirklich um puren Tee handelt bzw. verfeinert von Saft? Ja, dem ist tatsächlich so.


Pfanner Pure Tea Grüner Tee wird aus sorgfältig ausgewählten Bio-Grünteesorten nach höchsten Qualitätsansprüchen frisch aufgebrüht und mit fruchtigem Zitronensaft verfeinert. Die leicht belebende Wirkung des Grüntees wirkt wohltuend auf Körper und Geist und sorgt für pure Erfrischung.


Zutaten: Aufguss aus grünem Tee (Wasser, grüner Tee*), Zitronensaftkonzentrat*, natürliches Aroma* (*aus kontrolliert biologischer Landwirtschaft)

Zugegeben - grüner Tee ist normalerweise nicht wirklich "mein Tee". Hier war ich aber überrascht, wie erfrischend und mild er schmeckt. Der Grüntee ist nur leicht herb warhzunehmen. Den Zitronensaft schmeckt man leicht heraus und vor allem gut gekühlt ist diese Variante für mich die ideale Erfrischung.

Dank des enthaltenen Koffeins belebt er auch und ist für mich einfach ideal, um den Durst zu löschen und meine Reserven wieder aufzufüllen.




Pfanner Pure Tea Früchtetee wird aus einer feinen BIO-Mischung bester Hagebutten und Hibiskusblüten frisch aufgebrüht und mit natürlichen Aromen aus Heidelbeeren, schwarzen Johannisbeeren, Äpfeln und Holunderbeeren verfeinert.Anders als Grüntee, enthält Früchtetee kein Koffein.


Zutaten: Früchteteeaufguss (Wasser, Hagebutte*, Hibiskusblüte*, Heidelbeere*, schwarze Johannisbeere*, Holunderbeere*, Apfel*, natürliches Aroma* (*aus kontrolliert biologischer Landwirtschaft)

Wie auch der Grüne Tee besteht der Früchtetee aus einer frisch aufgebrühten Mischung. Gerade diese Variante ist auch ideal für Kinder (und Erwachsene), die es noch ein wenig milder und einen Tick süsser mögen. Hier schmeckt man wirklich, was im Tee steckt. Hagebutte lässt sich besonders erschmecken. Aber auch der Beerengeschmack kommt hier nicht zu kurz.

Pure Tea Früchtetee enthält KEIN Koffein und ist so für die gesamte Familie geeignet.

Der Preis für die Flasche Pure Tea von Pfanne liegt bei 0,99 Euro. Für uns in Anbetracht, dass es sich um ein reines Bio-Produkt handelt mehr als in Ordnung und fair.

Ja, Tee kann man auch günstiger selber kochen, abkühlen lassen und dann trinken. Stimmt!
Aber oftmals sind solche Flaschen viel praktischer. Die Größe wie auch die Form der Flaschen sind ideal, um sie auch unterwegs zu geniessen.



Unser Fazit:
Purer Tee, wie er eben sein soll. Ohne Zucker, in Bioqualität und wirklich schmackhaft. Ein Genuss und nicht nur für Teeliebhaber die Erfrischung des Sommers!

Ideal für Leute, denen reines Wasser zu "fad" schmeckt oder die einfach ein wenig Geschmack benötigen. Nachsüßen kann man zwar immer noch, wenn auch dann der Sinn hinter dem Produkt verloren geht ;o). Und besser als herkömmliche Softdrinks ist er allemal.

Gut gekühlt als Eistee einfach lecker.

Volle Punktzahl und somit 5 von 5 Sterne von uns. Und eine Probierempfehlung noch dazu!

*Vielen Dank an Pfanner, die mir die Tees kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt haben.

Trend & Test 15.06.2015, 11.06| (1/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Essen & Trinken | Tags: Pfanner, Pure Tea, Tee, Grüner Tee, Früchtetee, zuckerfrei, unterwegs, Bio, frisch,

Sound2go - mit Mobiset und dem Music55

Seit mehr als 20 Jahren hat Mobiset Erfahrung im Bereich der mobilen Kommunikation und Unterhaltungselektronik. Die in Köln ansässige Firma geht nun neue Wege und konzentriert sich dabei auf Produkte mit einem echten Mehrwert, ansprechendem Design und hohem Nutzwert für Konsumenten.

Sound2Go ist eine der neuen Produktlinien der Firma Mobiset. Mit dieser Marke möchte Mobiset neue, innovative Produkte für ein breites Kundenspektrum zu fairen Preisen anbieten. Dazu gehören überwiegend portable Lautsprecher in großer und kleiner Ausführung in unterschiedlichsten Designvariationen.



Da wir portable Lautsprecher immer gut gebrauchen können, haben wir uns den Music55 einmal genauer angesehen.

Der Lautsprecher kam gut verpackt in einer stabilen Umverpackung hier bei uns an. Die Packung wirkt gegen den Lautsprecher richtig groß. Aber das ist ja kein Wunder, denn auch eine kleine Tasche zum Verstauen sowie alle nötigen Kabel zum Laden und Anschließen sowie eine ausführliche Bedienungsanleitung sind dort mit untergebracht.


Bei uns heißt es aber immer "Learning by doing" und so haben wir die Anleitung erst einmal auf die Seite gelegt. Wir erwarten von solch einem Zubehör eigentlich, dass man es einfach und intuitiv bedienen kann und das ist beim Music55 der Fall.

Mit seinen Maßen von 55x55x60mm und gerade mal 120g lässt er sich wunderbar überall mit hinnehmen. Die Ausgangsleistung liegt bei 3Watt, was sich jetzt erst einmal wenig anhört, aber für unsere Bedürfnisse vollkommen ausreiched ist.


Man mag ja gar nicht glauben, was in dem mobilen und leistungsfähigen Lautsprecher überhaupt steckt.

Der mobile und leistungsfähige Lautsprecher überträgt Musik kabellos mit Bluetooth-Technologie von Smartphones, Tablets, MP3-Playern, Laptops und Computern. Als Highlight ist der Music55 mit der sogenannten Near Field Communication (NFC) ausgestattet, ein neuer Funkstandard. Unterstützt die Musikquelle NFC, reicht es aus, sie kurz nah an den Lautsprecher zu halten, um eine Bluetooth-Verbindung herzustellen. Das umständliche frühere Pairing entfällt.


Nun braucht es aber nicht unbedingt ein Gerät, mit dem man den Lautsprecher verbinden kann. Denn schon eine Micro SD Karte genügt, um den Music 55 auch als Stand-Alone-Lautsprecher zu verwenden. Das gleiche gilt auch für die USB-OTG Funktion (USB One-The-Go). Musik kann hier auch direkt über einen USB-Stick übertragen werden.


Nebenbei sei noch erwähnt, dass man den Music 55 dank Line-Out-Ausgang an jeder HiFi-Anlage anschließen kann. Das nutzen wir allerdings weniger, denn ein portabler Lautsprecher soll mit portablen Geräten genutzt werden. Alles andere macht für uns keinen großen Sinn ;o).

Der Lautsprecher ist übrigens sehr gut verarbeitet und natürlich auch CE-geprüft. Durch seine glatte Plastikoberfläche nimmt er Staub und Schmutz nicht an und kann auch einfach gereinigt werden.


Ein weiterer Vorteil des Music55 ist nämlich, dass er auch spritzwassergeschützt ist. Er kann ein paar Tropfen Wasser echt vertragen. Zum Untertauchen allerdings ist er nicht geeignet. Regen ist ja auch nicht mit Tiefseetauchen vergleichbar ;o).

Erhältlich ist der Music55 übrigens in den Farben schwarz, anthrazit, lila und blau für ca. 30,00 Euro (bei Amazon).

Unser Fazit:
Auch dieser Bluetooth-Lautsprecher hat uns in Sachen Preis-/Leistungsverhältnis überzeugt. Man darf ihn natürlich nicht mit großen Lautsprechern vergleichen, aber wir waren dann doch wieder erstaunt, was 3W so alles leisten können. Selbst die Bässe kommen hier nicht zu kurz. Kein Knirschen und Knaxen, wenn man doch mal ein wenig lauter aufdreht.

Richtig gut ist übrigens auch die Akkulaufzeit. Da kann nicht mal unser neues Notebook hier mithalten. Für uns ist der Music55 ein kleiner Powerlautsprecher, den wir oft und gerne nutzen. 5 von 5 Sternen von uns und ein Dankeschön an Sound2Go, die uns den Speaker kostenlos zur Verfügung gestellt haben.

Und für alle, die Spaß an Apps haben, gibt es auch die Sound2Go-App. Neben Infos zu News und Produkten findet Ihr dort auch lustige Funsounds oder auch Fingerinstrumente. Für Radler gibt es eine Navigation und einen Trainingsplaner, aber auch eine Notruffunktion, die die aktuellen GPS-Daten Eures Standortes per eMail an Freunde, Familie oder auch den Rettungsdienst sendet. Alles in allem eine nette Ergänzung zu den Geräten an sich.

Trend & Test 12.06.2015, 11.33| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: Technik | Tags: Mobiset, sound2go, Music 55, Musik, unterwegs hören, Lautsprecher, mobil, leistungsfähig, NFC, Bluetooth,

Rubberman - gelungenes Upcycling aus Deutschland

SchnickSchnack oder technische Spielereien - neudeutsch auch Gadget genannt, faszinieren uns immer wieder. Es gibt jede Menge solcher Spielereien, die immer wieder aufs Neue bei den Einsatzmöglichkeiten überraschen. Bei Paart habe ich dann den Rubberman entdeckt und wurde neugierig.



Ich konnte mir ehrlich gesagt so gar nichts unter dem Namen Rubberman vorstellen. Also zumindest nichts Jugendfreies.

Der Name leitet sich aus seiner Herstellung aus recycelten Traktorschläuchen ab. Ja, ihr lest richtig: die Firma Retube produziert aus alten Traktorschläuchen in Hamburg genau diesen Rubberman.
So kann es schon einmal sein, dass Ihr Spuren des Gebrauchs aus dem vorherigen Leben des Rubberman daran entdecken könnt.


Das macht dieses Gadget aber um so liebenswerter, wie wir finden. Gerade das Upcycling - oder eben auch die Wiederverwendung von scheinbar nutzlosen Stoffen zeigt hier wieder einmal mehr, was man mit ein wenig Ideenreichtum und Kreativität alles herstellen kann.

Und so bietet der Rubberman, die ein oder andere kleine Hilfe. In erster Linie könnte man meinen, es ist ein etwas anderer Schlüsselanhänger. Das ist er natürlich auch, aber er kann noch anderes.


So sorgt er z. B. für die Befestigung eines Handys an Rad oder Kinderwagen. Oder man transportiert ganz easy ein paar Flaschen Bier aus dem Kühlschrank hin zu den Genießern, ohne sich dabei an den Kronkoren zu verletzen. Auch als Smartphoneaufsteller eignet er sich wunderbar. Und wenn man ein wenig kreativ ist, gibt es mit Sicherheit noch die ein oder andere Möglichkeit ihn einzusetzen.

Wir haben mal all das ausprobiert. Hier seht ihr unsere Fotos:




So skeptisch, wie wir anfangs bzgl. Halt  z. B.am Lenkrad hatten, desto überzeugter sind wir jetzt. Der Rubberman hält hier wunderbar. Und die Anwendung ist - wenn man es mal genau drauf hat mit dem Rubberman durch den Ring ziehen und einspannen - auch ganz leicht ;o).

Wie das so ist, dehnt sich ja Gummi ein wenig und es klappt tatsächlich, sein Smartphone einzuspannen.

Der Preis für den Rubberman liegt bei 14,95 Euro inkl. Versand. Bestellt werden kann er direkt im Rubberman-Shop.

Unser Fazit:
Wir lieben Gadgets. Wir finden auch die Idee des Upcyclings total genial und sind immer wieder überrascht, auf welche Ideen hier jemand kommt. Allerdings scheinen wir doch zu wenig Kreativität zu haben, um noch andere Nutzungsmöglichkeiten als die Gegebenen im Rubberman zu entdecken. So ist der18g leichte Rubberman unserer Meinung nach ideal für Radfahrer, die eine flexible Handyhalterung suchen. Ob man allerdings den Rubberman irgendwo anderweitig (ausser zum Bier transportieren) im Haushalt oder einsetzen kann, wissen wir noch nicht. Wir geben uns aber Mühe und sobald wir eine Idee haben, teilen wir sie Euch natürlich auch mit.

Vielen Dank an Paart und Rubberman, die uns den Rubberman kostenlos zur Verfügung gestellt haben.

Trend & Test 11.06.2015, 10.33| (1/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Haushalt

Batiste Trockenshampoo - einfach frischere Haare zwischendurch

Es gibt so Tage, da könnte ich verzweifeln. Da sind meine Haare kurz nach dem Waschen wieder fettig oder sie bleiben einfach nicht in Form. Je nachdem, was an dem Tag ansteht, ärgert mich so ein "Bad Hair Day" ungemein. Schließlich lege ich auf meine Zotteln wirklich großen Wert und bin auch stolz darauf. Noch dazu muss es manchmal eben schnell gehen bei mir. Ich habe doch nicht stundenlang Zeit, meine Haare vor dem Spiegel zu bearbeiten.

Aus diesem Grund gibt es das ein oder andere Must-have für meine Haare. Unbedingt dazu gehört ein Trockenshampoo. Schon seit einer Zeit nutze ich hier die Trockenshampoos von Batiste.
Ob mit verführerischen Blütenduft, oder dem Duft nach frischen Kirschen - Batiste Trockenshampoo erfrischt und belebt das Haar und sorgt dafür, dass ich mich wieder rundum wohl fühle. Neben den Sorten Blush, Cherry, Tropical oder auch Original gibt es nun drei weitere Varianten der Pflege für zwischendurch.


Batiste Trockenshampoo & ein Hauch von Farbe gibt es in den drei Farbnuancen hell & blond, mittelbrun & brünett sowie schwarz & dunkelbraun.
Die neuen Varianten überzeugen nicht nur mit den üblichen Vorteilen wie belebtem Haar, mehr Fülle, Volumen und Duft. Sie sind auch ideal, um bei gefärbten Haar den nachwachsenden Ansatz leicht auszugleichen.

Für meinen Test habe ich das Trockenshampoo leider in der falschen Variante mittelbraun & brünett erhalten. Eigentlich habe ich schwarz gefärbte Haare und ich bin mir auch sicher, das auch so mitgeteilt zu haben. Aber was solls - ausprobiert habe ich es natürlich trotzdem.

Die Anwendung des Trockenshampoos ist übrigens furchtbar einfach:
  • Sprühdose vor der Anwendung kurz schütteln
  • Aus ca. 30 cm Entfernung die Haare besprühen
  • Mit den Fingerspitzen einmassieren
  • Büsten und nach Belieben stylen


Das geht wirklich ruck zuck und das Ergebnis in Sachen Auffrischung überrascht mich dann doch immer wieder aufs Neue.

Zwar denkt man sich nach der Anwendung erst einmal, dass das nie was wird. Schließlich hat man da einen puderähnlichen und weißgrauen Schleier auf den Haaren. Aber schon beim Einmassieren merkt man, wie das Haar auffrischt und vor allem am Ansatz wieder fülliger wird.



Den Duft des Trockenshampoos würde ich als blumig frisch beschreiben. So ganz genau konnte ich da nichts rausschnuppern. Es riecht auch irgendwie nach Farbe beim Frisör. Der Geruch verfliegt allerdings auch recht schnell wieder.

Das Ergebnis ist in diesem Fall für mich ok, aber nicht überragend. Zwar wirken die Haare - vor allem der Ansatz - nicht mehr fettig und dafür fülliger und voluminöser. Allerdings wirkt es, als habe ich aufgrund der Farbe in dem neuen Trockenshampoo einen Schleier auf den Haaren. Das ist bei den anderen Batiste Trockenshampoos eben nicht der Fall und liegt vermutlich auch daran, dass die Farbe nicht meiner tatsächlichen Farbe entspricht.



Weiterhin sehe ich ein Problem mit den Farbpigmenten. Auch nach ausgiebigem Schütteln und ausreichender Entfernung beim Einssprühen der Haare, kann man auf heller Kleidung leichte Rückstände erkennen. Das ist auch etwas, was an dieser Variante nicht wirklich überzeugt.

Ich selbst nutze Trockenshampoo meist jeden zweiten Tag zum Auffrischen meiner Haare. Eine Dose mit 200ml reicht so ca. 3 - 4 Wochen bei mir.

Der Preis für die neuen Varianten liegt bei zwischen 3,99 - 4,99 Euro für die Dose mit 200ml bzw. 120g Inhalt.
Für das, was das Trockenshampoo leistet ein Preis, den ich gerne akzeptiere, allerdings in Zukunft wieder in eine der anderen Varianten.

Mein abschließendes Fazit:
Ich habe schon viele unterschiedlichen Marken an Trockenshampoo ausprobiert, aber keines konnte mich so überzeugen, wie die der Marke Batiste. Wer seinen Ansatz ein wenig angleichen möchte, für den sind die drei Varianten mit Farbe vielleicht genau das Richtige Ich selbst werde aber weiterhin meine Lieblingssorte Batiste "Tropical" verwenden. Der exotische Duft nach Früchten und Kokosnuss ist einfach mein absoluter Favorit und ich habe weder einen Schleier auf den Haaren noch muss ich mich über Farbpigmente auf Kleidung und Boden ärgern.

Das Punkteverteilen fällt mir gerade ein wenig schwer. Batiste an sich würde volle Punktzahl von mir erhalten. Batiste Trockenshampoo & Farbe bekommt aber nur 3 von 5 Sterne von mir, weil es schlicht und einfach mit dem Extra an Farbe nicht überzeugt.

Trend & Test 10.06.2015, 12.05| (2/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Schönheit | Tags: Batiste, Trockenshampoo, Schampoo, Haare, zwischendurch, frisch, mit Farbe,

Daylong Kids 50+ - gut geschützt in die Sonne

Auch wenn das Wetter der letzten Wochen bzw. in dieser Jahreszeit nicht wirklich so war, wie es hätte sein sollen, gab es dennoch den ein oder anderen sonnigen Tag. Und sobald die Sonne scheint, wird hier großen Wert auf guten Sonnenschutz gelegt. Ob Kind oder wir Erwachsene - lieber einmal zuviel gecremt, als zu wenig.

Gerade der Racker ist ständig unterwegs. Ob beim Radeln, im Schwimmbad oder beim "um-die-Häuser-ziehen" - je wärmer es ist, desto kürzer ist die Kleidung. Und umso einfacher ist es, einen Sonnenbrand zu bekommen. Wie sehr dabei die Haut geschädigt wird, haben wir bestimmt alle schon mal gesehen oder gelesen. Der "worst case" in diesem Fall ist sonnenbedingter Hautkrebs. Warum diesen nicht vermeiden, wenn es so einfach geht?



Daher waren wir natürlich auf den 3-fach Sonnenschutz von Daylong sehr gespannt. Den Namen der Marke kannten wir zwar schon, ausprobiert hatten wir sie bisher aber noch nicht. Als Testprodukt haben wir die Daylong Kids 50+ erhalten. Zum Weitergeben und selbst ausprobieren waren aber noch viele Proben der Daylong Ultra 25 für Erwachsene dabei.

Die Daylong kids Lotion SPF 50+ ist dermatologisch getestet und auch bei Neurodermitis verwendbar. Glycerin, Dexpanthenol und Vitamin E versorgen die Haut außerdem mit Feuchtigkeit.
Dabei ist der Sonnenschutz frei von Parfüm, PEG-Emulgatoren und Konservierungsstoffen.

Der liposomale Sonnenschutz lässt hochwirksame UVA- und UVB-Filter schnell und gleichmässig in die oberste Hautschicht einziehen und schützt die Haut vor Zellschäden.
Die innovative Formulierungen von Daylong schützen die DNS/Erbsubsanz vor den schädlichen Einflüssen der UV-Strahlung. Geeignet ist dieser Sonnenschutz für Kinder ab 1 Jahr. Egal ob Süß- oder Salzwassser - verstärkt wasserresitent soll diese Sonnencreme ebenenfalls sein.



Inhaltsstoffe:
Aqua, Diethylamino Hydroxybenzoyl Hexyl Benzoate, Ethylhexyl Methoxycinnamate, Bis-Ethylhexyloxyphenol Methoxyphenyl Triazine, C12-15 Alkyl Benzoate, Dibutyl Adipate, Dicaprylyl Carbonate, Pentylene Glycol, Methylene Bis-Benzotriazolyl Tetramethylbutylphenol (nano), Dimethicone, Ethylhexyl Triazone, Alcohol, Cetyl Phosphate, Glycerin, Cetyl Alcohol, Triethanolamine, Panthenol, Tocopherol, Lecithin, Carbomer, Decyl Glucoside, Propylene Glycol, Xanthan Gum, BHT, Aloe Barbadensis Leaf Juice Powder
Bevor ich jetzt von unserem Test erzähle, möchte ich noch etwas zu den Inhaltsstoffen bzw. Testergebnissen sagen: Auf der Konsumgöttinnen-Plattform wurde viel dazu diskutiert. Dieser Sonnenschutz enthält UV-Filter (Ethylhexil....), die man sich normal nicht in einer Sonnencreme für Kinder wünscht. Auch wurde dieser Schutz von Ökotest mit Mangelhaft bewertet. Das alles führte zu einer großen Verunsicherung. Leider hat sich Daylong dort noch nicht selbst dazu geäussert.

Aber bevor man gleich in Panik gerät und alles schlecht macht, sollte man dennoch daran denken, dass diese Creme mehrfach klinisch getestet wurde. Und auch, dass viele andere Sonnenschutzmittel genau dieselben Inhaltsstoffe nutzen. Ganz einfach, weil diese eben den versprochenen Schutz bieten.

Da wir die Tage sowieso beim Kinderarzt waren, habe ich die Daylong kids 50+ mitgenommen und ihn einfach dazu befragt. Und was macht er? Er empfiehlt sie sogar. Auch mit diesen UV-Filtern. Da man sie ja nicht unbedingt täglich und das über Monate oder gar Jahre verwendet, sieht er da gar kein Problem. Klar geht alles natürlicher, aber auch Ökotest stehe nicht über allem. Und auch die Testmethoden seien so vielfach, dass die Creme in einem anderen Test auf einmal als empfehlenswert gilt. Wenn das Kind also die Creme verträgt und man mit dem Schutz zufrieden ist, spricht nichts dagegen.

Und wie bei so Vielem gilt auch hier, dass es jeder für sich selbst entscheiden muss, was er sich auf die Haut schmiert und was nicht. Ich halte hier aber weder Panik noch Gleichgültigkeit für angemessen und mich daher entschieden, diesen Sonnenschutz zu testen und auch aufzubrauchen.



Unser Test von Daylong 50+:
Nachdem es die letzten Tage wirklich sehr sonnig mit hohen Temperaturen war, konnte der Sonnenschutz zeigen, ob er hält was er verspricht.
Begeistert waren wir gleich von dem Dosierspender, mit dem die Entnahme wirklich einfach und sparsam möglich ist.

Daylong kids sollte rund 20 Minuten vor dem Sonnen bzw. Baden aufgetragen werden. Nachdem wir vorher immer Sonnenschutz genutzt haben, mit dem man gleich nach draußen oder ins Wasser konnte, musste sich unter ungeduldiger Bub nun mal ein wenig gedulden. Oftmals werden die Kinder eben erst im Schwimmbad oder am Strand eingecremt. Ein richtiger Schutz ist da wohl nicht möglich. Ein Kontakt mit den Augen sollte vermieden werden, das brennt nämlich ganz schön.

Der Sonnenschutz von Daylong riecht leicht medizinisch, lässt sich einfach und schnell verteilen und zieht richtig schnell an. Die Haut fühlt sich danach weich und gepflegt an. Nichts klebt (wie bei manchen Sprays) und es bleiben keine weißen Rückstände auf der Haut oder den Händen.

Die Sonnencreme hält was sie verspricht und hat unsere Haut wirklich vor Sonnenbrand geschützt. Hier reichte es aber nicht, sich einmalig einzuschmieren. Je nach Hauttyp muss man regelmässig nachcremen, um den Schutz aufrecht zu erhalten. Auch hier wird trotz falscher Anwendung viel zu oft dem Produkt die Schuld gegeben, wenn man doch einen Sonnenbrand davon trägt. Nach jedem Baden muss sowieso gecremt werden.


Auch sollte jeder Sonnenanbeter seinen Hauttyp wissen und somit auch die Zeit, in der er bedenkenlos in der Sonne bleiben kann. Wir sind Hauttyp 2 - somit können wir rund 20 Minuten ungeschützt in der Sonne verweilen. Schmiere ich mich nun mit einer Sonnencreme ein, multipliziere ich ich den LSF mit meiner Eigenschutzzeit. Das allerdings gilt nur bis LSF 20 oder 25. Es heißt also nicht, dass ich mit LSF 50+ rund 1000 Minuten bzw. 16 Stunden in die Sonne kann. Schön wäre es, wenn es so einfach wäre. Ist es aber nicht!

Regelmässiges Nachcremen ist und bleibt das A und O. Man schwitzt, man geht ins Wasser - wir cremen spätestens alle zwei Stunden nach und einen Sonnenbrand haben wir so noch nie bekommen! Und die Mittagssonne meiden wir sowieso.

Unser Fazit:

Lange Rede...- jetzt in kurz:
Wir sind mit der Creme, der Anwendung, dem Schutz und vor allem der Verträglichkeit zufrieden. Einzig und allein der Preis von ca. 18,95 Euro (medpex) für 150ml ist schon eine stolze Sache. Sonnenspflege geht auf jeden Fall günstiger, dennoch können wir Daylong kids 50+ vor allem Kindern mit heller und empfindlicher Haut empfehlen.

Trend & Test 09.06.2015, 10.40| (1/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Schönheit | Tags: Daylong, Kids, 50+ Daylong ultra, Sonnencreme, Sonnenschutz, ,

HERMA Buchschoner-App - jetzt neu mit allen Schulverlagen

Im September wechselt unser Sohn in die 7. Klasser der Wirttschaftsschule vor Ort. Bisher bekamen wir die Schulbücher überwiegend gestellt. In der neuen Schule ist es so, dass wir diese selbst kaufen müssen. Ob von der Schule oder auch aus eigener Anschaffung - (Schul)Bücher sind wertvolles Lernmaterial und sollten auch geschützt werden. Am besten geht das mit speziellen Buchschonern, die man ganz ohne Kleben befestigen kann. Das erhält auch den Wiederverkaufswert.

Bereits 2013 durfte ich in diesem Zusammenhang die Buchschoner-App von HERMA testen dürfen. Schon damals war ich recht angetan, weil man einfach die richtigen Umschläge für die jeweilgen Schulbücher dort fand und so einfach kaufen konnte, ohne die Bücher mitzuschleppen. Einziges Manko damals war, dass bei weitem noch nicht alle Schulbuchverlage abgedeckt waren und wir so nur einen kleinen Teil der Schulbücher in der App fanden.



Seit diesem Jahr gibt es nun die neue App, die nun alle Verlage beinhaltet. Klar, dass ich mir die App gleich noch einmal angeschaut und ausprobiert habe.

Die App findet man einfach und schnell im Playstore oder auch bei iTunes. Mindestvoraussetzung ist die Version 4.0 bei Android oder iOs6.0 bei iPhone/iPad. Designtechnisch hat sich die App auch verändert Sie ist irgendwie "erwachsen" geworden. Bunte Farben, eine erste Produktauswahl und eine generell tolle Aufmachung überzeugen hier schon auf den ersten Blick.

Nach einem Klick auf den Startbutton kann es auch schon losgehen. Einfach die ISBN des Schulbuches unter SCANNEN scannen und schon bekommt man den passenden Umschlag angezeigt. Und nicht nur das. Denn neben den originalen Einbänden bietet Herma jetzt unter dem Produktnamen HERMÄX eine Vielzahl von Buch- und Heftschonern in unterschiedlichen Designs an.


Jetzt einfach noch mit einem Klick auf die EINKAUFSLISTE setzen und schon kann es mit dem nächsten Buch weitergehen. Klappt es mit dem Scannen einmal nicht, kann man auch die ISBN per Hand eingeben. Sin alle Bücher gescannt, findet man unter dem Reiter Einkaufsliste die Titel der Bücher sowie die Formate der Einbände.

So kann man einfach mit dem Handy zum einkaufen gehen und hat die Daten gleich dabei. Eine Möglichkeit, die Liste auszudrucken gibt es allerdings nicht. Da wir aber unsere Einkaufslisten generell mit dem Smartphone führen, ist das für uns kein Problem.

Unter dem Reiter INFO findet man noch weitere Informationen zu den Einbänden von Herma sowie auch das Impressum.



Alle Buchschoner und Einbände werden übrigens aus recyclebarer Folie ohne Weichmacher hergestellt. Die Buch- und Heftschoner sind richtig stabil, was nicht zuletzt am verschweißten Kantenschutz liegt. Das Beste an den Schonern ist aber immer noch, dass man keine Schere mehr zum zuschneiden braucht und auch die Schoner nicht mehr festgeklebt werden müssen. Dank der ausgeklügelten Laschen bleiben die Buch- und Heftschoner dort, wo sie hingehören.

Unsere abschließende Meinung:
Wir haben für jedes unserer Bücher den richtigen Schutzumschlag in der App gefunden. Hier hat sich wirklich sehr viel getan. Selbst die bayerischen Schulverlage werden gefunden. Das Design und die neue Marke Hermäx mit den unterschiedlichen Einbänden überzeugt ebenfalls. Jetzt können wir die Buchschoner-App wirklich zu 100% empfehlen und machen das natürlich hiermit auch gerne! Volle Punktzahl von uns und ein herzliches Dankeschön an Herma für die tollen Produkte, die wir im Rahmen des Tests kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen haben.

Trend & Test 08.06.2015, 11.35| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: Sonstiges | Tags: Herma, Hermäx, Schulbücher, Schulbuchschoner-App, Apps, Schutz, Buchschoner, Schulverlage,

Maggi Kräuter & Bouillon - kleine Küchenhelferlein in Würfelform

Eine Brühe bzw. Bouillon ist oftmals schnell selbst hergestellt. In dieser Hinsicht muss ich aber zugeben, dass ich mir diesen Arbeitsschritt meistens spare und dann doch auf Produkte in Pulver- oder Würfelform zurückgreife. Und als Maggi-Blogger hatte ich jetzt schon längere Zeit die Möglichkeit, die neuen Maggi Kräuter & Bouillon auszuprobieren.

Das schreibt Maggi über sein neues Produkt:
Der neue Würzgenuss von MAGGI: Kräuter & Bouillon. Eine feinwürzige Bouillon mit der extra Schicht an ausgewählten Kräutern. Fein abgeschmeckt mit Meersalz & natürlich ohne geschmacksverstärkende Zusatzstoffe. Ideal zum würzen und verfeinern.



Die neuen Brühwürfel gibt es in den Sorten:
  • Maggi Kräuter & Bouillon Huhn - mit Petersilie, Schnittlauch & Kerbel
  • Maggi Kräuter & Bouillon Gemüse - mit Petersilie, Schnittlauch & Kerbel
  • Maggi Kräuter & Bouillon Rind - mit Petersillie, Schnittlauch & Thymian

In einer Packung sind 8 Würfel für je 0,5l Brühe enthalten. Die Würfel sind nochmals einzeln verpackt und lassen sich daher sehr gut dosieren bzw. anwenden.

Der Preis für eine Packung mit 8 Würfeln (ausreichend für 4 Liter Bouilon) liegt bei ca. 1,69 Euro.


Unser Test:

Wie oben schon erwähnt haben wir die letzten Wochen immer mal wieder zum Würzen und Verfeinern auf die neuen Brühwürfel von Maggi zurückgegriffen.
Mit Maggi Kräuter & Bouillon lassen sich wirklich die unterschiedlichsten Gerichte einfach aromatisch und ausgewogen würden. Egal ob man die Würfel als Basis einer Suppe nimmt, diese in Salatsauce verwendet, damit Fleisch mariniert oder sie einfach als kleines Würzextra in die unterschiedlichsten Gerichte gibt. Die Würfel sind wirklich vielseitig einsetzbar und man schmeckt sogar die einzelnen Gewürze heraus.

Neben einer klassischen Nudelsuppe bis hin zu Pizzasauce - es gibt auf den ersten Blick nun nichts, wo man die schlauen Würfelchen nicht verwenden kann.

Zuletzt kam Maggi Kräuter & Bouillon bei einem unserer Lieblingsgerichte zum Einsatz. Das Rezept unserer Paprika-Carbonara möchte ich Euch nicht vorenthalten:

Zutaten:
150 g Parmaschinken
1 Zwiebel(n) (Gemüsezwiebel)
2 Paprikaschote(n), rot
400 g Nudeln (Spaghetti)
4 EL Olivenöl
200 ml Sahne
200 ml Gemüsebrühe
2 Ei(er)
6 EL Ajvar
60 g Parmesan, gerieben
Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Den Parmaschinken in dünne Streifen schneiden und die Zwiebeln fein würfeln. Die Paprikaschoten putzen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden. In der Zwirschenzeit die Spaghetti in Salzwasser kochen.

Nun den Schinken, die Zwiebel- und Paprikawürfel in einer Pfanne mit dem Olivenöl anbraten. Ajvar, Salz und Pfeffer dazugeben. Dann die Gemüsebrühe dazugeben. (Hier haben wir 200ml Wasser und 1 Würfel Maggi Kräuter & Bouillon in die Pfanne gegeben). Die Eier mit der Sahne verquirlen.

Die gekochten Spaghetti abgießen und noch etwas vom Nudelwasser aufheben. Die Nudeln in die Pfanne zur Sauce geben und evtl. mit ein bisserl Nudelwasser geschmeidig rühren.

Zum Schluß die Sahne-Ei-Mischung und den Parmesan dazugeben. Nicht mehr kochen (da sonst das Ei stockt).

Je nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen und dann Genießen!


Weitere feine Rezepte findet Ihr übrigens direkt auf der Seite von Maggi. Viel Spass beim Ausprobieren!

Trend & Test 05.06.2015, 10.43| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: Essen & Trinken | Tags: Maggi, Kräuter & Bouillon, Brühe, Suppe, Küche, Würfel, Huhn, Rind, Gemüse, Rezept, Paprika Carbonara,

Brandnooz Box - Mai 2015

Blütenfrisch im Blumenmonat...
Als ich das Motto der Maibox gelesen habe, konnte ich mir so gar nichts darunter vorstellen. Eher habe ich überlegt, ob ich vielleicht die Glanzbox doch bestellt habe. Schließlich passen Blüten, Blumen usw. besser als Bezeichnungen für Putzmittel. Aber nein, es war die ganz normale Monatsbox von brandnooz für Mai, in die wir jetzt einfach mal reinschaun:



Knorr Tomaten Ketchup - 1,69 Euro (430ml)

Aus 100% sonnengereiften, fruchtig-saftigen und nachhaltig angebauten Tomaten besteht dieses Ketchup, dass erst im März 2015 gelauncht wurde.

Ketchup geht bei uns immer. Mit Kind im Haus sowieso. Ich glaube, ich muss Euch nicht erzählen, zu was man die rote Sauce genießen kann, oder? Sie schmekt uns auf jeden Fall!



Tri Top Brausen - 0,69 Euro (0,33ml)

TRi TOP gibt es jetzt auch als trinkfertige Brause in der handlichen Dose. Mit den fruchtigen Brausen, die es in den Sorten „Waldmeister“ und „Himbeere“ gibt, hat man den erfrischenden TRi TOP Spaß immer dabei.

Wir kannten Tri Top bisher wirklich nur als Sirup, um damit Wasser mehr Geschmack zu verleihen oder auch in Cocktails. Mit der Sorte Himbeere ist genau die richtige Variation bei uns eingetroffen. Wir finden sie ganz gut. Ein wenig arg viel Blubber vielleicht, aber legga.



Beauty Sweets - 1,29 Euro (45g)
Nur natürliche Zutaten und ein hoher Fruchtanteil machen das BeautySweeties Frucht-Konfekt zu einem einzigartigen Genuss. Ein pures Fruchterlebnis, das auch für Veganer geeignet ist.

Süßigkeiten zum Schönwerden? Na warum nicht. Ist eine nette Sache und das Gewissen ist halt einfach besser, wenn man weiß, dass man Q10, Aloe Vera und Biotion mit dieser Nascherei zu sich nimmt. Auf strahlende Haut und feinen Geschmack ;o).



Bärenmarke Eiskaffee - 1,45 Euro (1 Liter)

Der cremige und vollmundige Eiskaffee von Bärenmarke ist da genau das Richtige für die kommenden, heißen Sommertage. Hergestellt aus 100% feinster Arabica Bohnen. Gibt es auch in der Dose.

Nichts geht über einen originalen und selbstgemachten Eiskaffee. Dieser hier von Bärenmarke ist erstaunlich lecker und nicht so übersüsst wie manch andere fertige Eiskaffees. Echt lecker und zu empfehlen. Einfach weils uns schmeckt.


Shatler Cocktails Virgin Mojito - 2,49 Euro (200ml)
Der Virgin Mojito von SHATLERS ist ein fertig vorgemixter, alkoholfreier Cocktail mit Minze, Rohrzucker und Limette. Einfach die Dose des Virgin Mojito gut schütteln und den Inhalt in ein mit Crushed Ice gefülltes 0,4-l-Glas gießen und genießen.

Besser gehts nicht. Ich liebe Mojitos. Und wie... Und fein ist der auch noch, wenn auch ein wenig teuer, wie ich finde.



Hengstenberg Crema in Love "Rosmarin Date" - 4,49 Euro (250ml)
Für Rezepte zum Verlieben bietet Hengstenberg mit seiner neuen Balsamico-Creme-Range „Crema in Love“ das richtige i-Tüpfelchen. Auf der Grundlage von bestem Aceto Balsamico di Modena oder Balsamico Bianco und verfeinert mit ausgewählten Zutaten, runden die Cremes sowohl süße als auch deftige, klassische und innovative Gerichte ab.

Balsamcremes gehen bei uns immer. Die neuen Sorten von Hengstenberg wollte ich beim letzten Einkauf sowieso schon mittnehmen. Bei uns im Handel gab es sie aber noch nicht. Aber zumindest eine Sorte kann ich jetzt mal probieren und finde das eine klasse Sache. Mal schaun, was ich damit verfeinere.



Leibniz Pick-Up "Wild Berry" - 1,90 (5x 28g)
Ich glaube, zu der obermegaleckeren neuen PiCK UP!-Sorte  brauche ich nicht mehr viel schreiben. Das habe ich schon ausreichend HIER getan. Lest Euch rein!



Schneider Weisse TAP 1 "Meine blonde Weisse" - 0,85 Euro (0,5l)

Vollmundig und intensiv soll die Blonde Weisse aus dem Hause Schneider schmecken. Das handwerkliche Brauverfahren und die offene Gärung verleihen dieser Weissbierspezialität ihr einzigartiges Aroma. Seine milde Frische belebt und weckt die bayerische Lebenslust. Perfekt zum Tagträumen an einem entspannten Sommernachmittag.

Muss es denn immer Weißbier sein? Jetzt trinken wir wirklich viel, viel, ganz viel Bier - aber Weißbier selten bis gar nicht. Ist jetzt nicht so, dass das Bier nicht wegkommt, aber einfach mal ein Bier, dass nicht auf Weißbier bassiert, wäre schon schön in der Box.



Lorenz Snack World ErdnußLocken "Toskana Style" - 1,89 Euro (200g)

Knusprige, goldgelbe ErdnußLocken verfeinert mit Olivenöl, der fruchtig-frischen Note sonnengereifter Tomaten und einer aromatischen Mischung aus Basilikum, Oregano und Rosmarin.

Normale ErdnußLocken, -Flips oder wie auch immer wären mir zwar lieber gewesen. Aber die nehm ich auch ;o). Die Kräuter wie Basilikum und Rosmarin schmeckt man deutlich heraus. Ist mal was lecker anderes.

Unser Fazit:
Box top - Motto flopp!
Dass das so eine tolle, abwechslungsreiche, komplett begeisternde Box wird, hätten wir bei dem Motto samt Beschreibung nicht gedacht. Die ganze Familie ist begeistert von der Auswahl der unterschiedlichsten Produkte. In letzter Zeit waren die Boxen von brandnooz irgendwie alle gut. Aber diese hier toppt einfach nochmal alles. Der Inhalt hat einen Wert von 16,74 Euro und ist somit auch wirklich mehr als ok. 5 von 5 Sterne oder auch volle Punktzahl! Wir freuen uns auf die nächste Box!

Trend & Test 04.06.2015, 11.21| (1/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Boxen | Tags: brandnooz, Mai, 2015, Unboxing, Lebensmittel, Überraschungsbox,

Dr. Rescue - das kleine Pflegeset für die Nägel von Maybelline

Trend & Test 03.06.2015, 10.38| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: Schönheit | Tags: Nägel, Nagellack, Topper, Colorshow, Maybelline, Dr. Rescue, Pflege, Nagelpflege,

Brownies, Cookies & Co. - Life is Sweet mit Bahlsen

Anfang Mai hatte ich das Glück, als Sweetlife-Reporter für Bahlsen ausgewählt zu werden. Bis das sehnsüchtig erwartete Paket dann aber bei uns ankam, war es schon fast Ende Mai. Naja, nicht ganz - es war am 21.05.2015.

Das Leben mit Bahlsen ist schon immer süß. Seit Mai gibt es jetzt noch drei weitere Produkte, die uns das Leben versüßen sollen. Neben dem Bahlsen XL-Brownie findet man noch Mini Cookies Chocolate Chips und Double Chocolate in den Regalen. #LifeIsSweet eben!

Die Sorten hören sich lecker an? Ich kann Euch sagen: Die SIND lecker.


Mini Cookies Chocolate Chips
Heller Teig und Schokoladenchips in drei verschiedenen Geschmacksrichtungen (Vollmilch, edelherbe und weiße Schokolade) machen diese neue Nascherei aus.
125g Inhalt halt ein Beuelchen mit den Cookies.

Beim Öffnen hat man gleich einen feinen Keksduft in der Nase. Die Cookies haben irgendwie alle unterschiedliche Formen. Man könnte fast meinen, sie seien nicht industriell hergestellt sondern ganz frisch per Hand gebacken.

Sie sind knusprig lecker, vielleicht einen kleinen Touch zu trocken. Die Mischung aus dem hellen Teig und den drei unterschiedlichen Schokoladen macht das aber wieder wett. Als Knabberei zu Kaffee und auch für unterwegs wirklich bestens geeignet. Schön wäre es hier noch, wenn man die Verpackung z. B. wieder verschließen könnte.



Bahlsen XL-Brownie
Brownies sind ja eigentlich recht schnell selbst gebacken. Das Wichtigste für uns ist, dass sie richtig schokoladig schmecken und gleichzeitig safttig sind. Da sind die Ansprüche groß und ich habe erst einmal gezweifelt, ob da Bahlsen hält, was sie versprechen. Nicht umsonst ist ein großer Aufdruck mit "super-saftig mit extra viel Schokolade" auf der Verpackung aufgedruckt.


Die längliche Schachtel hat einen Inhalt von 240g. Der XL-Brownie ist dabei im Ganten in einer Pappform und Folie verschweißt. Die oberste Schicht wirkt wie Papier - aber das gehört bei guten (echten) Brownies genau so. Schon beim Öffnen riecht es lecker nach Schokolade. Beim Aufschneiden selbst kannte die Begeisterung von mir keine Grenzen mehr. Saftig, weich, sehr schokoladig in der Mitte. Ein absoluter Traum und absolut lecker.

Hey, die sind ja fast so gut wie selbstgemacht! Den XL-Brownie kam hier sehr gut an und ist unser absolutes Lieblings"stück" aus den Produktneuheiten.

Die Nährwertsangaben gibt es jetzt hier vorsichtshalber nicht. Nicht, dass Ihr ihn dann nimmer probiert. Wobei er immer noch weniger Kalorien enthält, als die Cookies *gg*.



Mini Cookies Double Chocolate
Weiße und edelherbe Schokolade, eingeschlossen in dunklem Teig - das sind die Double Chocolate Mini Cookies von Bahlsen.
Auch hier steigen einem beim Öffnen gleich schokoladige Düfte entgegen. Aufgrund des eher herben Teigs sind sie nicht ganz so süß, wie viele andere Cookies.
Wie auch bei den hellen Cookies, ist diese Version furchtbar lecker und crunchy. Allerdings für uns persönlich auch ein wenig zu trocken. Zu Kaffee oder Wein sind sie
dennoch ein absoluter Genuss.



Für uns Tester gab es unter dem Motto #LifeIsSweet auch die ein oder andere Aufgabe zu lösen. So sollten wir unseren Lieblingsplatz zum Knabbern der Neuheiten zeigen oder den Bahlsen Award für die beste Neuheit vergeben. Oben seht Ihr also meinen Lieblingsplatz, der derzeit eindeutig auf der Terrasse ist (wenn denn das Wetter mal mitspielt).

Der Bahlsen Award in der Kategorie "Life ist sweet" geht eindeutig und mit absoluter Mehrheit an den XL-Brownie. Nicht oft hat uns ein Neuprodukt so gut geschmeckt, wie dieses hier.



Unser abschließendes Fazit:
Ich glaube, man kann schon erkennen, dass uns die Neuheiten aus dem Hause Bahlsen mehr als überzeugt haben. In Sachen Geschmack und Qualität haben uns alle drei Produkte mehr als überzeugt, sodaß uns nichts anderes übrig bleibt als volle Punktzahl und somit 5 von 5 Sterne zu vergeben.

Und falls Ihr Verantwortlichen von Bahlsen mal wieder Reporter für leckere Neuheiten braucht, dann bitte melden ;o). Bei soviel Geschmack macht das Testen doppelt und dreifach soviel Spaß!

Trend & Test 02.06.2015, 10.31| (1/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Essen & Trinken | Tags: LifeisSweet, Bahlsen, Cookies, Brownies, Kekse, süß, neue Produkte, ,

Becks - die neuen Craft....äh - Super Premium Biere

Wie Ihr ja vielleicht wisst, haben wir beruflich doch einiges mit Brauereien bzw. der Getränkebranche im Allgemeinen zu tun. Dank unserer Kunden ist Bier - neben Kaffee und Whiskey - eine unserer Leidenschaft. Mein liebster Laden zu diesem Thema ist übrigens das Biervana in München. Um den/das geht es aber heute nicht, sondern generell einmal um Craft Beer. Und darum, ob es die "Großen" es so gut können, wie die "Kleinen".

Nach wie vor ist Craft Beer wortwörtlich in aller Munde. Craft Beer bedeutet eigentlich nichts anderes als handwerklich (Craft) gebrautes Bier (Beer). So ganz einige darüber, was Craft Beer denn genau ist, sind sich nicht mal Brauer, Sommeliers und Bierpäpste ;o).
Oftmals wird Craft Beer in Verbindung mit kleinen Brauereien gebracht.


Meist wird auch ein IPA (India Pale Ale) als Craft Beer beschrieben bzw. verglichen. Man könnte ja schon meinen, das dies das Craft Beer schlechthin ist.

Klar - das Brauen ist schon immer eine Handwerkskunst. Mehr und mehr wird aber automatisiert. Riesige Anlagen sorgen dafür, dass immer genug Gerstensaft produziert wird. Das muss nicht immer schlecht sein. Gut aber auch nicht...

Ich für mich habe da inzwischen meine ganz eigene Definition. Craftbiere müssen sich von anderen - normalen - Bieren zu unterscheiden. Das geht natürlich in erster Linie über den Geschmack. Innovativ müssen sie sein. Und sie müssen einen eigenen Charakter haben. Biere, die zum trinken genießen und nicht zum "saufen" sind. Und sie dürfen sich auch gerne vom Gesamtbild abheben. Das geht über die Flasche oder auch einfach über besondere Etiketten. Klasse statt Masse - und einfach etwas Anderes. Dann ist es für mich ein Craftbier, das auch gerne mal mehr als 1.-- Euro pro Flasche kosten darf


Aber warum schreibe ich das jetzt hier eigentlich? Ganz einfach: weil jetzt immer mehr große (Industrie)Brauereien auf den Markt drängen, die ein Stück davon abhaben möchten. Die, die jetzt auf einmal alle irgendwo auch ein IPA oder Amber brauen müssen. Wohlweislich, das diese Biere mit Craftbier in Verbindung gebracht werden. Die aufeinmal auch ganz tolle Etiketten haben, die Verpackung (und den Preis) aufpimpen und auf den Markt drängen.

Versteht mich nicht falsch. Ein gutes Bier kann auch aus einer Industriebrauerei kommen. Auch ein gutes Craftbier. In der Regel muss es mir schmecken. Wer das braut ist mir erst einmal egal.

Becks z. B. ist eine dieser Marken (neben Bitburger, Radeberger usw). Mit einem riesigen Budget hatten sie jetzt ewig Zeit, die Biervorlieben zu analysieren. Jetzt haben sie gemerkt, dass besondere Sorten gut ankommen und mit einem noch höheren Marketingbudget haben sie all die Möglichkeiten, die kleine Brauereien z. B. nicht haben. Während von den anderen großen Herstellern noch nicht sooo viel zu lesen ist, kommt man an Becks derzeit gar nicht mehr vorbei.

Auch ich bzw. wir sind nicht daran vorbei gekommen. Vorab sei gesagt, dass ich die Becks Biermischgetränke wirklich mag. Aber die sind eher mal schnell zum erfrischen, als zum geniessen. Aber zurück zu den neuen Sorten von Becks. Becks bezeichnet seine neuen Biere übrigens selbst nicht als Craftbiere, sondern als Super Premium Biere. Mit den Sorten ist aber klar, dass sie dann doch auf einen bestimmten Markt abschießen ;o).



Becks Pale Ale
Lt. Etikett soll dieses Bier kraftvoll und intensiv sein. Pale Ale ist bitterer als andere Biere. Uns schmeckt aber die Version von Becks so gar nicht. Da ist nichts, was man rausschmecken könnte. Kein Charakter, kein besonderer Geschmack, den der Aromahopfen (Cascade - einer der beliebtesten Hopfen bei Craftbier-Brauern) eigentlich verspricht. 6,3 % vol. hat dieses Bier zwar. Aber mehr "Umdrehungen" heißt nicht unbedingt mehr Geschmack.






Becks Amber
Ausgewogen, malzig und weich - so wird uns das Bier lt. Etikett beschrieben. Öh ja - Lagerbier halt. Es ist schmeckt soweit, ist aber nichts besonderes. Mit seinem Alkoholgehalt von 5,7 %vol muss man vorsichtig sein, denn bei diesem ehen dünnen Geschmack schüttet man es eher in sich hinein, als das man es geniesst. Ich selbst liebe malzige Biere sehr. Aber hier habe ich den weichen, malzigen Geschmack leider nicht so gut erkennen können.



Nach den beiden Sorten und dem eher ernüchternden Geschmackstest haben wir uns das 1873 Pils gar nicht mehr besorgt. Auf anderen Seiten habe ich dann gelesen, dass bei diesem Bier zum klassischen Becks kein großer Unterschied zu erschmecken sei. Also nur ein normales Becks in einer anderen Flasche. Trinkbar, aber auf das Besondere, dass die Verpackung verspricht wartet man wohl vergeblich.

Auch wenn diese Variationen von Becks bei uns durchgefallen sind, hoffe ich dennoch, dass sie ihr Gutes haben. Endlich mal einen neuen, anderen Geschmack in die Supermärkte zu bringen. Denn dort findet man typische Craftbiere bisher eher selten. So kommen Biertrinker vielleicht auch mal auf die Idee, andere Biere zu probieren und so bei den wirklich richtig guten "Crafts" zu landen. Ich für meinen Teil bin auch jeden Fall neugierig, wie es in Sachen craftiges Bier weitergeht und ob es wieder zu mehr Absatz führt. Egal ob nun bei den kleinen Brauern oder eben auch den Industriellen.

Falls Ihr generell Interesse habt, dass ich zu dem Thema Bier mehr schreibe oder Euch auch leckere Biere und kleine bis mittelständische Brauereien vorstelle, dann lasst mich das bitte wissen. Hierzu wollte ich sowieso schon immer mal mehr schreiben. Wenn es Euch dann auch noch interessiert, ist das umso besser.

Trend & Test 01.06.2015, 13.36| (1/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Essen & Trinken | Tags: Bier, Becks, Craftbeer, IPA, Amber, Craft Beer, Craftbier, Getränke, Brauereien,

Social
google-plus.png twitter.png 
youtube.png rss.png 
Empfehlungen

 






Networked Blogs
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Ich bin dabei

gofeminin Bloggerclub

dm Marken Insider

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Gefolgt von
2019
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30