Trend & Test

Trend und Test - DesignBlog

Wir machen Druck - Werbung auf Dosen, Karten, Aufklebern und vielem mehr

Die beliebte Online-Druckerei WIRmachenDRUCK bietet nicht nur Schnäppchenjägern regelmässig wechselnde Gratisaktionen, sondern ist vor allem durch ihre erstklassige Qualität bekannt. Dort gibt es wohl nichts, was man nicht bedrucken lassen kann. In über europäischen 17 Ländern bietet WIRmachenDRUCK eine beeindruckende Auswahl an hochwertigen Drucksachen an.



Das haben wir uns mal genauer angesehen und einfach mal Getränkedosen mit dem Firmenlogo des Mannes bedrucken lassen. Wie einfach das geht und wie das Ergebnis ausgefallen ist, das erzähle ich Euch jetzt.

Die Homepage
Beim ersten Blick auf die farblich ansprechend gestaltete Homepage ist man ehrlich gesagt erst einmal erschlagen. Neben den üblichen Werbeprodukten wie Broschüren, Briefpapier, Stempel oder Kalender gibt es hier noch viel mehr zu entdecken. Bedruckt werden hier auch außergewöhnliche Produkte wie Schilder, Ordner oder auch Türschilder. Oder eben auch Getränkedosen mit unterschiedlichem Inhalt. Aber dazu später mehr.

Die Homepage ist übersichtlich gestaltet. Man findet sich wirklich schnell und intuitiv zurecht. Sollte man dennoch auf den ersten Blick nicht das Richtige finden, dann hilft einem die gut ausgebaute Suche bestimmt weiter und sorgt für weitere Ideen und Anregungen.



Die Bestellung

Hat man sich für ein Hauptrodukt entschieden kann man diese - je nach Produkt - noch weiter spezifizieren. So gibt es z. B. nicht nur runde Bierdeckel, sondern auch sechseckige, welche die oval sind oder solche, die herzförmig sind.

Ist hier die entgültige Entscheidung gefallen wählt man im nächsten Schritt die Anzahl aus sowie die gewünschte Druckart aus. Damit die Preise transparent bleiben, werden diese bereits im Bestellvorgang angezeigt und aufgeschlüsselt. So kommen keine unliebsamen Überraschungen beim Bestellabschluß vor und man weiß gleich, woran man ist.

Im Anschluss kann man ganz einfach die Druckdaten hochladen und dann die Bestellung abschließen. Sollte man nicht so technikaffin sein und seine Druckdaten als Grafik einfügen können, gibt es hilft hier das firmeneigene Grafikstudio gerne weiter. So ist es möglich, sein Logo als PDF-Format zu senden.

Die Grafiker von WIRmachenDRUCK tun dann ihr Bestes und machen eine druckfährige Grafik daraus. Weiterhin werden die Druckvorlagen auch vorab noch geprüft, damit auch gar nichts schief gehen kann. Die freundliche und kompetente Hilfe dort hat mich mehr als überzeugt.


Preise, Zahlung und Lieferung
Wir haben ehrlich gesagt schon die ein oder andere Internetdruckerei ausprobiert. Warum wir bisher nicht auf die Idee gekommen sind, bei WIRmachenDRUCK zu bestellen, verstehen wir im Nachhinein wirklich nicht mehr. Die angebotenen Preise sind nämlich fast alle unschlagbar, wenn man sie mit der Konkurrenz vergleicht. Auch die Auswahl an bedruckbaren Produkten sowie die angebotenen Gratisaktionen übertreffen alles.

Die Auswahl der Zahlungsmöglichkeiten lässt keinen Wunsch offen. Neben den klassichen Bezahlmöglichkeiten wie Vorkasse, Kreditkarte, Sofortüberweisung oder Paypal kann man dort auch mit BitCoins bezahlen. Die Lieferung erfolgt versandkostenfrei in der Regel per UPS, DPD oder DHL innerhalb kurzer Zeit. Ausgenommen davon sind gewünschte 24/48-Express-Stunden Lieferungen.

Unsere Bestellung
Nun aber zu den Produkten, die wir uns passend zu unserer Firma einfach einmal bedrucken haben lassen: den Getränkedosen.
Ob kleinere oder die üblich großen Dosen, ob Perlwein, Eistee oder auch Energydrink - die Auswahl ist auch hier wieder groß. Wir haben uns für drei unterschiedliche Getränke entschieden, die einmal in 0,25l Dosen und in 0,2l Dosen enthalten sind.

Hierbei handelt es sich zwar um normale Rexam-Dosen, allerdings sind sie allesamt pfandfrei. Alle Wichtigen Angaben wie Inhaltsstoffe und Nährwertangaben sind im übrigen auf der Rückseite der Dose zu finden.



Bei der Druckvorlage haben wir es uns mehr als einfach gemacht. So haben wir lediglich das Firmenloge mit 300dpi als PDF-Format an WIRmachenDRUCK geschickt und uns überraschen lassen.



Was soll ich sagen? Alles Bestens! Die Designer dort haben unser Logo toll in Szene gesetzt. Der Druck ist sehr hochwertig. Die Qualität hat uns überrascht und mehr als begeistert. Die Etiketten kleben sauber auf den Dosen. Nichts ist schief oder unansehlich.

Und soll ich Euch noch etwas verraten? Die Getränke schmecken sogar auch noch. Nur gut gekühlt sollten sie vielleicht sein.

Unser Fazit:
WIRmachenDRUCK ist mit Sicherheit nicht umsonst auf den 1. Platz der Online-Druckereien der DtGV gewählt worden.
Die Preise, die Konditionen sowie Freundlichkeit und Lieferung und letztendlich natürlich auch die Qualität haben wohl nicht nur uns überzeugt.

Von uns gibt es 5 von 5 Sterne und somit volle Punktzahl. Und wenn auch Ihr etwas zu bedrucken habt oder auf der Suche nach (außergewöhnlichen) Drucksachen seid, dann schaut zuerst bei WIRmachenDRUCK vorbei. Das tun wir ab jetzt auch!

Ein herzliches Dankeschön nochmals an den Service von WIRmachenDRUCK - davon sollten sich andere Firmen mal ein Scheibchen abschneiden.

Trend & Test 20.05.2015, 10.29| (2/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Shopvorstellungen | Tags: Werbung, Druck, Dosen, Tassen, wir machen Druck, Drucksachen,

Erben - Weinprobe zu Hause - feine Weine aus Deutschland

Ein gutes Glaserl Wein ist etwas, dass wir uns gerne zum Essen oder auch zum Tagesausklang genehmigen. Während in meinem Umkreis bei Freunden und Familie bevorzugt Rotwein getrunken wir, bevorzuge ich persönlich Weißwein. Wenn der Wein dann auch noch lieblich bis hin zu süss ist, dann kann man bei mir nicht mehr viel falsch machen.


Daher habe ich mich sehr gefreut, dass ich fünf Weine von Erben/Familie Langguth ausprobieren durfte.
Seit der Markteinführung 1964 hat die Marke immer mehr Liebhaber gewonnen. Nur so konnte sie zu einer der erfolgreichsten Weinmarken in Deutschland heranwachsen. Erben Wein war mir daher tatsächlich schon immer ein Begriff. Allerdings habe ich bisher nur immer ein oder zwei Weine gekannt. Nun kenne ich das Weißweinsortiment und möchte Euch ein wenig darüber erzählen.

Den Wein habe ich gemeinsam mit drei lieben Weinkennern verköstigt. In den Unterlagen zum Test wurde empfohlen, die Weine in der Reihenfolge Trocken bis hin zu Süss zu testen. Daran haben wir uns gerne gehalten. Auch Brot und Wasser zum Neutralisieren gab es natürlich während des reinen Probierens. Ehrlich gesagt habe ich nicht gewusst, wieviel Wein zum Probieren ausreicht. Aber auch da bekamen wir Info: 0,05 Liter sind für einen Geschmackstest ideal.

Allerdings sollte der Genuss auch nicht zu kurz kommen. Nach dem Probieren gab es neben dem feinen Wein gab es als "Unterlage" noch Brot, Käse und Weintrauben. Und Schokolade natürlich (auch wenn die mehr zu Rotwein gehört).



Erben Grauburgunder trocken
Erben Grauburgunder hat eine ausgewogene Struktur von Aprikosen-, Grapefruit- und Ananasaromen. Idealer Begleiter zu gebratenem Seefisch, hellem Fleisch, Braten und reifem Käse.
Mit 12 % vol. ist er einer der "stärkeren" Weine. Die ideale Trinktemperatur liegt bei 8 - 10 Grad und so haben wir ihn auch genossen.
Trockener Wein (ich finde die Bezeichnung für ein Getränk übrigens immer komisch *gg*) ist eigentlich etwas, mit dem man mich jagen kann. Jetzt weiß ich, dass trocken bei anderen Herstellern mit sauer gleichzusetzen ist.

Nach nur einem Schluck war sogar ICH angetan von diesem trockenen Wein. Fruchtig schmeckt er auf jeden Fall. Im Abgang merkt man, dass es ein trockener Wein ist. Allerdings zieht sich geschmackstechnisch nicht gleich alles bei mir zusammen. In diesem Zusammenhang sage ich bei anderen Weinen oft, "dass man da ja wieder Jungfrau wird". Das ist hier aber überhaupt nicht der Fall.

Nicht nur ich - jeder hier in der Runde war recht angetan von diesem Grauburgunder.



Erben Riesling halbtrocken
Erben Riesling verfügt über eine klare, frische Säurestruktur. Seine feinen Fruchtaromen erinnern an tropische Früchte. Das Bukett ist mineralisch geprägt mit guter Länge. Durch seine halbtrockene Art der ideale Begleiter der leichten, modernen Küche und beschwingter Gemütlichkeit. Genießen Sie diesen Wein mit Ihren Liebe an lauen Sommernächten.
Mit 11% vol hat er meiner Meinung eine ganz normale Weinstärke. 11 - 13 Grad soll er haben, um ihn zu geniessen. Den Riesling habe ich persönlich jetzt irgendwie als "trockener" empfunden, als den Grauburgunder. An was das liegt, weiß ich nicht. Er ist auch nicht übersäuert und auch er schmeckt wirklich gut. Allerdings bevorzuge ich ihn in einer Weinschorle. Fruchtige Aromen ließen sich zwar erschmecken, aber auch das nicht so wie beim Grauburgunder.


Erben Kabinett - lieblich/fruchtig
Dezent-herzhaft, milder blumiger Geschmack mit feinen Fruchtaromen und nur 8,5% Vol. Alkohol. Erben Kabinett ist der perfekte Begleiter zu Vorspeisen, Geflügel, hellem Fleisch, Käse.
Ein feiner Weißwein, der mit "nur" 8,5 % vol. und 66kcal pro 100ml nicht ganz so "reinhaut". Die ideale Trinktemperatur liegt bei 11 - 13 Grad.
Hach - das ist MEIN Wein. Fruchtig, nicht zu süss, dennoch verdammt süffig. Kaum Säure vorhanden und daher auch sehr gut vertragen. So stelle ich mir den idealen Wein zu allem vor.

Derzeit ist er im Onlineshop im Angebot. Der 6er Karton liegt bei 19,98 Euro, was umgerechnet rund 3,33 Euro je Flasche sind. Ein Preis, der sich auf jeden Fall lohnt.


Erben Spätlese - feinfruchtig
Erben Spätlese hat ein ausgeprägtes und herzhaftes Fruchtaroma. Dieser Wein überzeugt durch sein feines Spiel von Säure und Fruchtigkeit. Idealer Begleiter zu Käse, Dessert, auch zu Wild, Geflügel und würzigem Ragout. Immer in geselliger Runde.
9,5% vol hat die Spätlese von Erben. Auch hier ist eine Trinktemperatur von 11 - 13 Grad empfohlen. Erfrischend fruchtig würde ich diesen Wein nennen. Auch dieser Wein schmeckt sehr lecker. Hier ist eher eine leichte Fruchtsäure feststellbar. Allerdings nimmt man diese nur sehr mild wahr.

Die Spätlese kam bei allen Testern recht gut an.


Erben Müller-Thurgau - fruchtig/süss
Dieser Erben Müller-Thurgau (Rivaner) besticht durch seine betonte Fruchtsüße und angenehme Säure. Er harmoniert perfekt zu Desserts und Eisvariationen.
8,5% vol Alkohol hat dieser Wein. Ideal ist eine Trinktemperatur von 8 - 10 Grad.
Ja was soll ich sagen? Ich liebe süße Weine, bei denen man auch noch das Frucharoma schmeckt und als kleine Erfrischung ein Tick Säure wahrzunehmen ist.
Bei dem Wein muss ich aufpassen, dass ich ihn nicht wirklich nur "runterschütte", denn er ist einfach nur lecker-süffig.

Zwei meiner Mittester empfanden ihn als zu süss und damit zu "schwer". Dürfen sie gerne. Wein ist eben doch Geschmackssache.

Die Preise je Flasche liegen derzeit übrigens umgerechnet zwischen 3,00 und 4,00 Euro.
Ein Besuch im Onlineshop von Erben lohnt sich auf jeden Fall. Dank Probieraktionen könnt auch Ihr günstig in den Genuss dieser leckeren Weine kommen.

Unser abschließendes Fazit:
Egal welcher dieser Weißweine - hier bei uns hat jeder Wein seinen Liebhaber gefunden.
Geschmacklich wie auch preislich liegen sie bei uns ganz weit vorne und werden mit Sicherheit auch von uns nachgekauft werden.
Dieser Weißwein beweist mal wieder, das guter Wein nicht teuer sein muss und jeder Wein"fan" den Richtigen für sich findet.

Ein herzliches Dankeschön an die Familie Langguth, die uns diesen feinen und leckeren Test ermöglicht haben.

Trend & Test 14.05.2015, 15.40| (1/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Essen & Trinken

TCHIBO for BLACK´N WHITE

Wie Ihr ja schon wisst, ist Kaffee ist für uns nicht nur Genuß. Kaffee ist auch eine unserer Leidenschaften. Wir trinken viel und gerne Kaffee und die schlimmsten zwei Tage im April waren die, als wir aufgrund Defekt keinen Vollautomaten im Haus hatten. Auch wenn das Filtern per Hand auch kein Problem ist - aber bei der Menge, die hier getrunken wird, steht man da den halben Tag dran ;o).

Jetzt sind die alten Kaffeebohnen alle, ein neuer Vollautomat ist auch gekauft und es wurde Zeit, die neue Variante BLACK & WHITE von Tchibo zu probieren. Dieser Kaffee ist wahrlich - und wortwörtlich - fast schon in aller Munde. Seit April ist dieser bei Tchibo erhältlich. 1000 Tester durften ihn schon vorab probieren und es läuft auch fleissig Werbung dafür. Ich hatte das Glück und habe ihn einfach als ganze Bohne auf der Seite von Tchibo gewonnen.



Über die neue Kaffeesorte BLACK & WHITE von Tchibo:
Ob als ganze Bohne, gemahlen oder auch als Kaffeepad verspricht er durch die spezielle Langzeitröstung eine nunverwechselbaren, vollmundigen Geschmack. Die verwendeten Arabica-Bohnen werden hier bis zu dreimal länger geröstet als bei herkömmlichen Röstungen.
Egal ob pur und schwarz oder mit Milch getrunken, soll er durch den runden, kräftigen Charakter und einer weichen Note ohne Säure überzeugen.

Und wie hat uns Tchibo BLACK & WHITE geschmeckt?
Laut einer Umfrage trinken 28 % der Deutschen trinken ihren Kaffee schwarz, 72 % dagegen bevorzugen ihn weiß. Während ich zu den 72 % gehöre, wechselt mein Mann immer hin und her. Eben je nach Kaffeesorte wird der Kaffee mal pur genossen oder mit Milch oder Kaffeesahne. Was halt gerade so da ist.

Bei vielen Testern habe ich gelesen, dass die Bohnen wohl unterschiedlich geröstet werden und danach erst vermischt werden. So soll sich auch der Name zusammensetzen. Ehrlich? Marketingtechnisch mag sich das zwar gut anhören. Ich glaube da ehrlich gesagt nicht daran.

Dann müssten ja die Bohnen unterschiedliche Farben aufgrund des Röstgrads haben. Dem ist aber nicht der Fall. Die Bohnen sind allesamt richtig dunkel und verbreiten einen würzig, aromatischen Geruch. Man könnte sie farblich fast als "verbrannt" bezeichnen. Unterschiede konnten wir hier keine feststellen. Und ich denke, in gemahlenem Kaffee sieht man die auch nicht ;o).

Aber zurück zum Kaffee selbst: die dunkel gerösteten Bohnen verbreiten schon beim Öffnen der Verpackung einen tollen, intensiven Duft nach Kaffee. Unseren Vollautomaten haben wir auf mittleren Mahlgrad gestellt und probiert.


Pur getrunken merkt man da schon die "Faust, die aus der Tasse kommt". Holla ist der stark. Verdammt kräftig würde ich da mal sagen. Ohne Milch geht dieser Kaffee gar nicht. Übrigens gilt das für beide hier. Uns ist er einfach zu herb - nicht bitter - aber zu herb. BLACK konnte uns so schon mal nicht überzeugen.

Mit Milch getrunken ändert sich bei vielen Kaffees ja die Note. Dies soll hier nicht der Fall sein. Der Kaffee soll nach Kaffee schmecken.
Wie immer man das definiert.

Generell können wir sagen: ja, er schmeckt nach Kaffee. Ein wenig milder als pur, aber der würzige, vollmundige Geschmack bleibt erhalten. So lässt er sich auf jeden Fall besser trinken. Auch mit Milch schmeckt er nicht säuerlich und bereitet auch sonst keine Probleme wie Sodbrennen o. ä.

Preislich ist er derzeit für 4,99 Euro (500g) erhältlich. Das entspricht dem Durchschnittspreis und ist in Ordnung.

Alles in allem schmeckt uns der Kaffee besser, als die Kaffeesorten, die wir vor kurzem probieren durften. An unsere Lieblingssorte kommt er aber noch lange nicht heran.

Trend & Test 12.05.2015, 10.57| (1/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Essen & Trinken | Tags: Tchibo, Kaffee, Black´n White, Kaffe pur, Milch, sArabica Bohnen, Stärke 4, ganze Bohne,

PiCKUP! - Wild Berry lecker, fruchtig, frisch

Gibt es eigentlich noch jemanden unter Euch, der die leckeren, handlichen Riegel von Leibniz noch nicht kennt?
Eben...
Denke ich mir doch!


PiCK UP! - das ist der lecker, knackige Keks mit Schokofüllung. Ob klassisch nur mit Schokolade, mit Karamell- oder Milchfüllung - PiCK UP! kann man immer genießen. Ob unterwegs oder zuhause, dieser Riegel ist ideal, um ihn da zu knabbern, wo es gerade passt.

In regelmässigen Abständen gibt es immer wieder limitierte Editionen von PiCK UP!. Jetzt in der warmen Jahreszeit ist es mal wieder so weit und Leibniz hat da einen ganz besonderen Sorte auf dem Markt gebracht.

Mit PiCK UP! Wild Berry wird es umwerfend frisch und furchtbar lecker.
Ein knackiger Keks, gefüllt mit weißer Schokolade und einer fruchtig-frischen Beerenfüllung ist genau das, was uns den Sommer versüßt.

Schon, als ich von der neuen Sorte erfahren habe, wusste ich, dass sie mir schmecken würde. Schließlich bin ich ein absoluter Beerenfan. Und so war es dann auch. Kaum kamen die leckeren Kekse mit Füllung bei mir an, mussten sie probiert werden. Nach dem ersten Bissen war ich hin und weg. Süß, klebrig (ich mag das, wenns fruchtig ist) und gleichzeitig frisch. Genau meins! Und nicht nur meins - auch meine beiden Männer schwärmen von dem leckeren Riegel.



Mit dem Testpaket erhielten wir zwei kleine Aufgaben, die wir als Tester erfüllen sollten. Für eine noch größere Erfrischung sollten wir die Riegel doch einfach mal in den Kühlschrank und einmal in die Gefriertruhe geben. Klar, dass wir das ausprobiert haben.

Die Sache mit dem Gefrierschrank vergessen wir mal ganz. Da schmeckt auch PiCK UP! nicht mehr. Außerdem hätte man hier Keks und Schokolade wohl eher lutschen anstatt knabbern dürfen. Und dabei waren sie nicht mal lange drin. Zu hart, zu wenig Geschmack. Nein, das machen wir nicht mehr.

Aus dem Kühlschrank ist Wild Berry allerdings ein Genuss. Und was für einer!
Knackig wie eh und je und die Füllung ist ein Traum. Nicht so süß und klebrig wie bei Raumtemperatur, dafür um so erfrischender!
Genau richtig, wenn man sich nicht zwischen Eis und Schokolade entscheiden kann. Und so wanderte der Großteil unseres Vorrats in den Kühlschrank.

Mein Fazit:
PiCK UP! Wild Berry ist auf jeden Fall mein Riegel im Sommerformat. Und wie schnell so ein knackiges, beerensüsses Etwas weg ist, zeige ich Euch hier:




Und wer jetzt hier bei mir kein Glück hat und einen der beiden exklusiven Testerplätze gewinnt, der hat eine zweite Chance auf der Facebookseite von PiCK UP!. Hier dürft Ihr an der SOMMERWETTE teilnehmen und habt so vielleicht die Chance auf ein Testpaket. Das Gewinnspiel dort läuft bis zum 14.05.2015 (23.59 Uhr).

Ich drücke Euch die Daumen!

Trend & Test 01.05.2015, 16.42| (1/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Essen & Trinken | Tags: Pickup, Tester, Bahlsen, Produkttest, WildBerry, Beeren, flüssig, weiße Schokolade, Sommer, Limitiert,

Social
google-plus.png twitter.png 
youtube.png rss.png 
Empfehlungen

 






Networked Blogs
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Ich bin dabei

gofeminin Bloggerclub

dm Marken Insider

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Gefolgt von
2019
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031